Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    2

    Beitrag Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Hallo Forum,

    Angenommen, man bekommt seit langer Zeit auf sein Email-account (@uni-XYZ.de) unerwünschte Emails, die sehr merkwürdige Angaben in der "Betreff"- und "Absender"-Spalte haben, nämlich zum Beispiel: "Anwalt", "Mahnung", "Dringend" oder "Gewinn" in der Absender-Spalte und "Rechnung", "Sehr wichtig", "Letzt Mahnung" oder "Ihr Geld ist da" in beliebigen Kombinationen. Man kann diese E-mails nicht zuordnen und hat keine Ahnung, bei welcher Gelegenheit der Absender an die E-mail-Adresse gekommen ist, da man im Grunde sehr vorsichtig ist bei der Angabe seiner E-mail-Adresse, in egal in welchem Kontext. Nun gut: Man ist irgendwann - nach ca. 1 Jahr - dann doch äußerst genervt von der manchmal täglichen, jedenfalls sehr regelmäßigen Flut dieser E-mails.
    Ist es richtig, dass man an diesen Absender eine Form von "Abmahnung" schicken kann, mit einem rechtlich korrekten Hinweis auf die Strafbarkeit seines Spammings? Ich habe das mal gehört. Wenn man etwa die Angabe des Paragrafen mitschickt, nach dem das Versenden dieser Spam-Emails strafbar ist und damit zeigt, dass man "Bescheid" weiß und zudem evtl. mit einem Anwalt "droht", besteht dann eine Chance, dass der Absender das Schicken seines Spams in Zukunft unterlässt?

    Ich habe etwas gelesen von "Fake-Email-Adressen"... bedeutet das u.U., dass man den Absender nicht zurückverfolgen & ihm auch nicht schreiben kann?

    Ich wäre sehr sehr dankbar für eine Auskunft eines wissenden Menschen.

    Mit vielen Grüßen,
    Kicherkugel

    P.S. Super dass es ein solches Forum gibt, wo man sich kostenlos informieren kann, wirklich.............

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432

    Standard AW: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Willkommen im Club
    Man ist irgendwann - nach ca. 1 Jahr - dann doch äußerst genervt von der manchmal täglichen, jedenfalls sehr regelmäßigen Flut dieser E-mails.
    Erst ein Jahr? Du Glücklicher
    Derartige Mails belasten die Menschheit schon seit einiger Zeit.
    Ist es richtig, dass man an diesen Absender eine Form von "Abmahnung" schicken kann, mit einem rechtlich korrekten Hinweis auf die Strafbarkeit seines Spammings?
    Sicherlich, falls man den Absender kennt.
    Ich habe etwas gelesen von "Fake-Email-Adressen"... bedeutet das u.U., dass man den Absender nicht zurückverfolgen & ihm auch nicht schreiben kann?
    Genau das ist das Problem. Zum einen sind die Absender Emails gefälscht, zum anderen existieren sie meistens gar nicht.
    Es geht einfach nur darum, dass du die Mail öffnen sollst und dir die Schädlinge (Viren, Trojaner ...) auf den Rechner holst - oftmals wird dann dein Rechner auch ein "Spammer" und versendet weiter solche Mails an alle möglichen Leute ... Das wäre noch das Harmloseste.
    gehört. Wenn man etwa die Angabe des Paragrafen mitschickt, nach dem das Versenden dieser Spam-Emails strafbar ist und damit zeigt, dass man "Bescheid" weiß und zudem evtl. mit einem Anwalt "droht", besteht dann eine Chance, dass der Absender das Schicken seines Spams in Zukunft unterlässt?
    Zum einen erwischst du damit nicht den tatsächlichen Absender (die Absender Emails sind garantiert gefakt!) zum anderen bist du dann nicht besser als all die Spammer. Und wenn du vorgibst, "Bescheid" zu wissen machst du dich nur lächerlich.

    Dagegen kann man nichts machen, außer: Die Email Adresse aufgeben. Dann dauert es wieder, bis die Neue in die Spamlisten dieser Welt aufgenommen wurde ....
    Vergiss einfach dich darüber zu ärgern und lebe damit - wie schon Millionen andere - das sollte dir zeigen, dass es dagegen kein Mittel gibt, da das Email Protokoll, zu einer Zeit erfunden wurde, als man noch an das Gute im Menschen glaubte und keine Maßnahmen ergriffen hat, das zu verhindern. Heute ist es nicht mehr machbar, da sonst das Prinzip der Emails nicht mehr funktionieren würde. Es gab schon einige Vesuche, das SMTP-Protokoll (darauf beruhen Emails) zu ändern, selbst die Tatsache, Mails kostenpflichtig zu machen - all dies scheiterte an der "Community Internet" - also an denen, die (angeblich) so geplagt sind ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Okay... danke!
    Da ist leider nicht viel Neues bei... all das habe ich mir schon gedacht. So ist das dann wohl! Aber dann weiß ich endlich Bescheid und frage mich nicht die ganze Zeit, ob ich vielleicht doch etwas dagegen tun könnte.

    Also, danke für die Antwort,

    die - trotzdem lachende - Kicherkugel

  4. Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2008
    Beiträge
    33

    Standard AW: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Das einzige was da helfen kann ist ein gut eingestellter Spamfilter. Aber der ist dann leider wiederrum mit Arbeit verbunden. Vlt. stellst du einfach eine Anfrage an die an deiner UNI zuständigen Admins ob sowas möglich ist.

  5. JensT21
    JensT21 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    1

    Standard AW: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Schau dir mal diese Checkliste (http://www.zahlungserinnerung-vorlage.de/unberechtigte-zahlungsaufforderung-email-post/) an. Damit kannst du überprüfen ob die Zahlungserinnerung bzw. Mahnung unberechtigt oder gefaked ist.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.232

    Standard AW: Unbekannte penetrante Spam-E-Mails: Was kann man tun?

    Dieser Thread ist neun Jahr alt. Leichenfledderer.

Ähnliche Themen

  1. Datenschutz - Frage zu E-Mails
    Von Konda im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 12:28
  2. impressum für mails
    Von bullihdl im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 19:17
  3. Lesen fremder Mails....
    Von Sabine im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 14:37
  4. Firmenemailadresse, Mails lesen?
    Von Max.Müller im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 09:22
  5. Bestätigungsmails = Spam?
    Von Spy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 10:52
  6. Beweispflicht bei Spam
    Von Hunyadi im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 09:44
  7. weiterleiten privater e-mails an dritte
    Von Carla im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 10:37
  8. Hintergrundmusik und Musikanhänge in E-Mails
    Von Katinka22 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 22:15
  9. Ungewollte E-Mails
    Von kassiopaya im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 09:20
  10. Kontaktangaben in gewerblichen E-Mails
    Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 15:10
  11. SPAM Mails
    Von sven_B im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 22:43
  12. Copyright von E-Mails
    Von crocodile_andee im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 12:50
  13. (Mal wieder) Betrügerische Mails im Umlauf
    Von aaky im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 16:09
  14. Was ist Illegal Spam und "Legal Spam"
    Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 06:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •