Hallo,

nehmen wir mal an, es gibt ein Martktplatz wo viele Domains angebot werden... eine Domain war sehr Interessant und es wurde ein Gebot abgegeben. Doch der Verkäufer/Broker hat das fünfache gegengeboten... und ich habe dann nach paar Tagen eine ähnliche Domain woanders gekauft.

Jetzt kommt die Rechnung mit meinen erstgebot und soll bezahlt werden !?...

Dieser Online Markplatz hat eine .de Domain aber den Sitz ist Österreich und in den AGB`s steht natürlich Jedes Gebot auf dem Marktplatz ist verbindlich und hat eine Bindung von exakt 7 Tagen

wie verbindlich ist es ? kann man Widerruf-Recht in Gebrauch nehmen ?

Liebe Grüße