Ergebnis 1 bis 6 von 6

Einblendung von Kleingedrucktem

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    3
    Standard Einblendung von Kleingedrucktem
    Hallo,

    ich habe im Urheberrechtsgesetz (UrhG) gelesen, dass das Einblenden von Urheberrechtlich geschützten Videos zu Zitatzwecken erlaubt ist.

    §51 UrhG
    Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn
    1.einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
    2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
    3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

    Meine Idee wäre es dem Kleingedruckten in TV-Spots auf den Zahn zu fühlen indem der Webespot eingeblendet wird und man darunter in zitierter Form das "Kleingedruckte" leserlich dargestellt wird.

    Meine Frage wäre nun, ist es wirklich erlaubt? Der Paragraph erlaubt es, wie sieht es jedoch wirklich aus?

    Ich würde mich sehr freuen eine Unterstützung von Ihnen zu erhalten.
    Freundliche Grüße

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Einblendung von Kleingedrucktem
    Welchen der in Paragraphen genantnen Zwecke würde du in dem Fall als gegeben ansehen? Die Bedingungen sind nämlich ziemlich genau aufgeführt
    (und bevor du mit der Webseite als solche kommst: Das ist kein Werk an sich)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Einblendung von Kleingedrucktem
    Naja ich denke dass der folgende Zweck der Sache ziemlich zuspricht:

    "1.einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,"

    Ich erläutere ja den Inhalt des Webespots mit Zitaten...
    Oder verstehe ich da was falsch?

    Freundliche Grüße

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Einblendung von Kleingedrucktem
    Wo soll das ein wissenschaftliches Werk sein? Wissenschaftliche Werke sond sowas wie Studienarbeiten, Fachbücher, Diplomarbeiten ....
    Eine Webeseite hat mit Wissenschaft nichts zu tun, zumindest keine, die nur interpretiert.
    Sicherlich kann man es so probieren, nur ich schätze der erste Rechtsstreit dürfte der letzte für die Seite sein (Aufwand & Kosten )
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Einblendung von Kleingedrucktem
    Effektiv gehts darum: TV Spots die bei Videoportalen (nicht von mir) hochgeladen wurden zu verlinken und das "kleingedruckte" darunter zu schreiben, ohne persönliche Meinung, einfach nur rein sachlich den TV Spot zitiert.

    Also ist sowas nicht erlaubt?

    Freundliche Grüße

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Einblendung von Kleingedrucktem
    Meiner Meinung nach nicht. Man kann es einfach so schreiben, aber die Verwendung urheberrechtlich geschützten Materials kann man auch nicht mit "good will" rechtfertigen, so "edel" die Idee auch sein mag, die Zeit von Robin Hoods und Rächern ist leider schon lange vorbei
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •