Ergebnis 1 bis 11 von 11

Internetrecht...

  1. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Internetrecht...
    Hallo,

    wie ist die Sachlage hierbei:

    Ein Freund hat im Internet die AGB eines SMS- Versandes angeklickt, auf dessen Seite stand, dass man 50 GratisSMS bekommt und nichts weiter. Erst wenn man (pflichtbewusst, was er nicht war) die AGBs liest, sieht man, dass man innehalb von 14 Tagen diesen Service deaktivieren muss, ansonsten, was jetzt auch die Folge war, aktiviert man einen Vertrag auf ein Jahr, bei dem man 84 Euro im Voraus zu bezahlen hat um dieses Abo zu bezahlen. Er wußte natürlich nix von einem sich anfügendem Abo, was ihn jetzt in die Bredoulie bringt. Kann er sich der Bezahlung entziehen, evtl. laut UWG wegen Irreführung oder Sonstigem? Er wurde nicht auf diesen Automatismus hingewiesen, der stand nur in den AGBs. Ist wohl Dummfang, aber klappt ja scheinbar. Seite ist smsfever.tv.
    Vielen Dank für hilfreiche Abwehrtipps oder evtl. schlechte Nachrichten...
    Der OnlineProvider hat übr. nur eine Emailadresse von dem SMS- Sender.

    Grüße

    Mo

  2. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Re: Internetrecht...
    Zitat Zitat von Modo
    Hallo,

    wie ist die Sachlage hierbei:

    Ein Freund hat im Internet die AGB eines SMS- Versandes angeklickt, auf dessen Seite stand, dass man 50 GratisSMS bekommt und nichts weiter. Erst wenn man (pflichtbewusst, was er nicht war) die AGBs liest, sieht man, dass man innehalb von 14 Tagen diesen Service deaktivieren muss, ansonsten, was jetzt auch die Folge war, aktiviert man einen Vertrag auf ein Jahr, bei dem man 84 Euro im Voraus zu bezahlen hat um dieses Abo zu bezahlen. Er wußte natürlich nix von einem sich anfügendem Abo, was ihn jetzt in die Bredoulie bringt. Kann er sich der Bezahlung entziehen, evtl. laut UWG wegen Irreführung oder Sonstigem? Er wurde nicht auf diesen Automatismus hingewiesen, der stand nur in den AGBs. Ist wohl Dummfang, aber klappt ja scheinbar. Seite ist smsfever.tv.
    Vielen Dank für hilfreiche Abwehrtipps oder evtl. schlechte Nachrichten...
    Der OnlineProvider hat übr. nur eine Emailadresse von dem SMS- Sender.

    Grüße

    Mo

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    19
    Standard
    AGB's heißen nicht umsonst so. Der Betreiber wird sich schon seine Gedanken gemacht haben. Ich hatte einen ähnlichen Fall, als ich ein PC Spiel für 1€ kaufte und dabei übersah, dass man einen Vertrag auf ein Abo eingeht, bei dem man pro Jahr im Vorraus 100€ bezahlen musste. Ich hatte Glück, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht volljährig war und somit nur eingeschränkt geschäftsfähig. Ich konnte kündigen, aber auf der Homepage der von dir genannten "Firma" steht ganz klar:

    § 2 Abonnementsgegenstand

    a) Der Teilnehmer ist berechtigt, in einem Zeitraum von 14 Tagen gerechnet ab Anmeldung bis zu 50 SMS über die Internetseiten unter der Domain [url]www.SMSFever.tv[/url] zu versenden.

    b) Nach Ablauf der 14-tätigen Gratis-Erprobungsphase wird der SMS-Versand kostenpflichtig. Die Kosten belaufen sich auf 7,00 Euro (inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer) monatlich und berechtigen zum Versand von 50 SMS pro Monat. Der Mitgliedsbeitrag wird Ihnen jeweils für ein Jahr in voraus in Rechnung gestellt. Monatlich nicht verbrauchte SMS werden gutgeschrieben.


    § 6 Widerrufsberechtigung

    Der Teilnehmer ist berechtigt, seine Anmeldung zum Abonnement [url]www.SMSFever.tv[/url] binnen 14 Tagen ab Anmeldung zu widerrufen. Für den Widerruf ist Textform ausreichend, d. h. es genügt beispielsweise eine E-Mail. Zur Fristwahrung der Widerrufsfrist ist die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an den Betreiber ausreichend.
    Wenn dein Freund über 18 ist und somit voll geschäftsfähig, ist da nichts zu machen... Ich habs selber erlebt und seitdem bin ich bei solchen "Billigangeboten" sehr sehr skeptisch...

    Sorry für die Nachricht,

    Grüße aus MS, Benny

  4. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    [url]http://www.netzwelt.de/news/73591-sie-rudern-zurueck-simsende-entlaesst.html[/url]

    hab´s gerade im netz gefunden...
    bin auch bei simsen.de rein gefallen... versucht mal den link... klinkt viel versprechend

  5. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Zitat Zitat von Benny-MS
    AGB's heißen nicht umsonst so. Der Betreiber wird sich schon seine Gedanken gemacht haben. Ich hatte einen ähnlichen Fall, als ich ein PC Spiel für 1€ kaufte und dabei übersah, dass man einen Vertrag auf ein Abo eingeht, bei dem man pro Jahr im Vorraus 100€ bezahlen musste. Ich hatte Glück, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht volljährig war und somit nur eingeschränkt geschäftsfähig. Ich konnte kündigen, aber auf der Homepage der von dir genannten "Firma" steht ganz klar:

    § 2 Abonnementsgegenstand

    a) Der Teilnehmer ist berechtigt, in einem Zeitraum von 14 Tagen gerechnet ab Anmeldung bis zu 50 SMS über die Internetseiten unter der Domain [url]www.SMSFever.tv[/url] zu versenden.

    b) Nach Ablauf der 14-tätigen Gratis-Erprobungsphase wird der SMS-Versand kostenpflichtig. Die Kosten belaufen sich auf 7,00 Euro (inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer) monatlich und berechtigen zum Versand von 50 SMS pro Monat. Der Mitgliedsbeitrag wird Ihnen jeweils für ein Jahr in voraus in Rechnung gestellt. Monatlich nicht verbrauchte SMS werden gutgeschrieben.


    § 6 Widerrufsberechtigung

    Der Teilnehmer ist berechtigt, seine Anmeldung zum Abonnement [url]www.SMSFever.tv[/url] binnen 14 Tagen ab Anmeldung zu widerrufen. Für den Widerruf ist Textform ausreichend, d. h. es genügt beispielsweise eine E-Mail. Zur Fristwahrung der Widerrufsfrist ist die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an den Betreiber ausreichend.
    Wenn dein Freund über 18 ist und somit voll geschäftsfähig, ist da nichts zu machen... Ich habs selber erlebt und seitdem bin ich bei solchen "Billigangeboten" sehr sehr skeptisch...

    Sorry für die Nachricht,

    Grüße aus MS, Benny

  6. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Zitat Zitat von Benny-MS
    Wenn dein Freund über 18 ist und somit voll geschäftsfähig, ist da nichts zu machen... Ich habs selber erlebt und seitdem bin ich bei solchen "Billigangeboten" sehr sehr skeptisch...
    Vielleicht solltest du mit deinen rechtlichen Bewertungen etwas vorsichtiger sein. Offenbar bist du kein Jurist und hast auch überhaupt keine Ahnung von der Rechtslage. Verträge sind nicht nur dann hinfällig, wenn der Vertragspartner minderjährig ist.

    *kopfschüttelnd*
    Daniel

  7. Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    71
    Standard Vielleicht hast du glück
    Hi,
    vielleicht hast du glück weil ich habe mal in dne nachrichten gehört das viele von den free sms AGB´s nicht richtig sind das heißt nicht gültig weil es nicht ausdrücklich gesagt wird das es geld kostet ich werde mir nun mal die AGB angucken vielleicht kann ich dir schon helfen ansonsten kannst du dich ja auch mal an ein Anwalt oder so wenden.

    cu

  8. Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    71
    Standard Schade
    Hi,
    also ich muss dich leider entäuschen in dieser AGB steht ganz oben ganz deutlich folgendes:

    Mit Abschluss der Anmeldung auf den Internetseiten unter der Domain [url]www.SMSFever.tv[/url] wird ein Vertrag über die zunächst für 14 Tage unentgeltliche, sodann kostenpflichtige Nutzung zwischen dem Teilnehmer und dem Betreiber des Internetangebots [url]www.SMSFever.tv[/url]

    und somit denke ich ist alles richtig (auch die AGB) wenn man sie dann nicht ließt hat man pech sry das ich es so sagen muss.

    cu

  9. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Hallo!
    Ich bin auch auf simsen.de hereingefallen.habe aber nicht eingesehen zu zahlen.doch auf die emails von mir wurde nicht reagiert. dann bekam ich gar nichts mehr und ich dachte, die sache wäre zu ende.FALSCH! ich habe einige monate später einen brief eines inkassounternehmens bekommen und eine rechnung über 139 euro! ich bin gerade mal 16 geworden!war also zum zeitpunkt des vertragabschlusses mit simsen.de 15 jahre alt.also nur bedingt geschäftsfähig.und damit ist der vertrag unwirksam.oder? ich habe nämlich gelesen,dass das dann betrug wäre,weil ich mein geburtsdatum geändert habe. stimmt das?
    ich habe einen brief an das inkassounternehmen geschrieben, aber noch keine antwort bekommen.meine verzugsfrist ist gestern abgelaufen.aber ich habe mich ja vorher gemeldet,also können sie ja nicht sagen,dass ich mich ja nicht gemeldet habe und weitere schritte einleiten.
    ich wollte in einer email fragen,ob sie meinen brief erhalten haben,doch die adresse stimmte nicht und die mail kam wieder zurück.
    ich kann es meinen eltern nicht sagen!
    kann das inkassounternehmen weitere schritte einleiten?

  10. Unregistriert
    Gast
    Unglücklich hey!
    Ich schwöre dir genau das selbe Problem habe ich auch!!! Ich habe mich auch auf simsen.de angemeldet habe aber die AGB´s nicht gelesen!!
    Ich habe dann per Post einen Brief bekommen und darin stand das ich 91 Euro nochwas bezahlen sollte und das ,dass die 2. und letzte mahnung wäre!! Dann habe ich per E-mail geschrieben das sie den Vertrag mit mir nicht abschließen hätten dürfen ,weil ich noch nicht geschäftsfähig bin (habe ich auch nur durch zufall von einer Freundin mitbekommen)!! Dann haben wir ein par mal hin und her geschrieben!! Danach habe ich nichts mehr gehört!! 3 Monate lang nichts, ich dachte es wäre vorbei!! Doch letzte woche bekam ich wieder ein Brief!! Meine Mutter hat gefragt was das sei und ich sagte Werbung und zerriss es!! Ich glaube dieses mal handelte es sich um 148 Euro!! ich kann es ihr einfach nicht sagen und weiß nicht wie ich es alleine schaffen könnte! Manchmal bringt es mich sogar zum heulen wenn ich länger drüber nachdenke!! vielleicht könnt ihr mir helfen !! BITTE und wenns auch nicht viel ist BITTE!!
    MFG
    [email]n.gertz@gmx.net[/email]

  11. Unregistriert
    Gast
    Cool AW: Internetrecht...
    sofern ihr keine email mit den agb nach eurer anmeldung zugeschickt bekommen habt ist der vertrag rechtlich nicht gültig. falls doch müsst ihr halt andere wege gehen. zb eine sammelklage mit dem vorwurf auf nicht erbrachte leistungen

    bin kein anwalt, daher alle angaben ohne gewähr!

Ähnliche Themen
  1. Von cneug im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 14:21
  2. Von ferra im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 18:38
  3. Von del296 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 11:40
  4. Von honkfonz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 01:15
  5. Von kanaan im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 19:35
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •