Ergebnis 1 bis 4 von 4

Chat - Aussperrung auf Verdacht

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    1
    Standard Chat - Aussperrung auf Verdacht
    Hallo,

    Ich habe an einem Internet Chat teilgenommen,
    Bestandteil ist das Akzeptieren der AGB's.

    Der chat ist gegliedert in mehrere virtuelle Räume in denen jeweils Channel-Moderatoren das Hausrecht übertragen bekommen habe, d.h. das Recht User aus einem Raum auszusperren.

    Nun ist es mir so ergangen, dass ich Aufgrund eines Satzes ausgesperrt wurde, den ich nicht unbedingt als Verstoss sehe (keine Beleidigung).

    ich habe mich mit dem Moderator dann gestritten, warum ich ausgesperrt wurde, der eine Grund war unerlaubte Werbung, obwohl das nicht stimmte.
    Ich habe weder für ein produkt Werbung gemacht, noch für andere Links, wie es in den AGBs steht.
    Ich habe für meine person Werbung gemacht, das sah so aus :
    "Mitteilung an alle Teilnehmer des Chats :"
    "Ich bin da!"
    Hmmm....

    Weiter :
    Der Moderator behauptete weiterhin, er verdächtige mich des knacken von Accounts oder ähnlichem, da ich einen satz geschrieben habe :
    "Ich habe den Code noch nicht geknackt um mein Alter zu verifizieren..."
    (Der Chat bietet die Möglichkeit sein Alter zu verifizieren,man muss es aber nicht, bei mir steht 85 Jahre, das ist nicht gern gesehen, da es nicht der Wahrheit entspricht, wurde aber bisher geduldet, etwa 1 Jahr lang).
    D.h. es war nur ein Verdacht.

    So oder so, beide Begründungen sind aus meiner Sicht unberechtigt gewesen.

    Wie verhält es sich nun mit dem Hausrecht, wenn man meint, man sei zu unrecht "hinausbefördert worden", d.h. um genau zu sein aus einem Raum, nicht generelles Hausverbot.

    Natürlich habe ich die AGBs akzeptiert, aber ich habe doch nicht akzeptiert, mich willkürlich hinausbefördern zu lassen, oder etwa doch ?

    Es handelt sich um einen öffentlich zugänglichen Chat, kostenlos, frei wählbare Usernamen und Passwörter und die AGBs.

    In den AGBs steht nicht, dass ich zu unrecht hinausgeworfen werden darf.

    Wie kann man sich gegen so etwas wehren ?

    Ich weiss, das ist wirklich kein besonders wichtiges Thema,
    es interessiert mich mehr aus prinzip und ich würde nicht fragen,
    wenn ich meinte, ich hätte dort gegen Regeln verstossen.

    Vielen Dank,
    Mfg

    E-Ich


    EDIT :
    Heute habe ich eine Entschuldigung eines Anderen Mods bekommen, tatsächlich handelte es sich hier um eine ungerechtfertigte Aussperrung.

    Mfg

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    New York City
    Beiträge
    2
    Idee AW: Chat - Aussperrung auf Verdacht
    Hi!!!
    Was willstdu da denn noch machen??? Es ist generell so, das ein Mod einen Grund braucht dich zu muten. Allein der Verdacht du könntest so etwas gemacht haben rechtfertigt nicht dich aus dem chat zu entfernen. Jetzt weiß ich aber auch nicht genau wie das hier in deutschland ist... da ich hier immer nur zu besuch bin und mit den deutschen recht nicht so auskenne aber ich denke es is nicht ander als bei uns.

    Ich wollte da aber nichts mehr machen, du musst ja auch bedenken wenn dieser mod noch da arbeitet kann er dich das leben dort schwer machen

    bye

  3. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Chat - Aussperrung auf Verdacht
    hier ein urteil dazu, heise hatte wohl auch ärger mit forennutzern, die gesperrt wurden:

    [url]http://www.e-recht24.de/news/sonstige/410.html[/url]

  4. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Reden AW: Chat - Aussperrung auf Verdacht
    Ich würde durchaus Sie ebenfalls löschen aus dem Chat/Forum
    nicht wegen der bagatell Werbung

    Nein weil Sie nicht wissen wie Alt Sie sind, und dies von anfang an.

    Zudem wer glaubt Ihnen dann danach,wenn Sie ihr Alter herabsetzen ob nicht dies auch Falsch ist ?

    Nehmen Sie dies als Mahnung mit ,beim nächsten mal bestimmt Sie angezeigt werden.

    Dann wird es Teuer für Sie


    Zitat Zitat von E-Ich Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe an einem Internet Chat teilgenommen,
    Bestandteil ist das Akzeptieren der AGB's.

    Der chat ist gegliedert in mehrere virtuelle Räume in denen jeweils Channel-Moderatoren das Hausrecht übertragen bekommen habe, d.h. das Recht User aus einem Raum auszusperren.

    Nun ist es mir so ergangen, dass ich Aufgrund eines Satzes ausgesperrt wurde, den ich nicht unbedingt als Verstoss sehe (keine Beleidigung).

    ich habe mich mit dem Moderator dann gestritten, warum ich ausgesperrt wurde, der eine Grund war unerlaubte Werbung, obwohl das nicht stimmte.
    Ich habe weder für ein produkt Werbung gemacht, noch für andere Links, wie es in den AGBs steht.
    Ich habe für meine person Werbung gemacht, das sah so aus :
    "Mitteilung an alle Teilnehmer des Chats :"
    "Ich bin da!"
    Hmmm....

    Weiter :
    Der Moderator behauptete weiterhin, er verdächtige mich des knacken von Accounts oder ähnlichem, da ich einen satz geschrieben habe :
    "Ich habe den Code noch nicht geknackt um mein Alter zu verifizieren..."
    (Der Chat bietet die Möglichkeit sein Alter zu verifizieren,man muss es aber nicht, bei mir steht 85 Jahre, das ist nicht gern gesehen, da es nicht der Wahrheit entspricht, wurde aber bisher geduldet, etwa 1 Jahr lang).
    D.h. es war nur ein Verdacht.

    So oder so, beide Begründungen sind aus meiner Sicht unberechtigt gewesen.

    Wie verhält es sich nun mit dem Hausrecht, wenn man meint, man sei zu unrecht "hinausbefördert worden", d.h. um genau zu sein aus einem Raum, nicht generelles Hausverbot.

    Natürlich habe ich die AGBs akzeptiert, aber ich habe doch nicht akzeptiert, mich willkürlich hinausbefördern zu lassen, oder etwa doch ?

    Es handelt sich um einen öffentlich zugänglichen Chat, kostenlos, frei wählbare Usernamen und Passwörter und die AGBs.

    In den AGBs steht nicht, dass ich zu unrecht hinausgeworfen werden darf.

    Wie kann man sich gegen so etwas wehren ?

    Ich weiss, das ist wirklich kein besonders wichtiges Thema,
    es interessiert mich mehr aus prinzip und ich würde nicht fragen,
    wenn ich meinte, ich hätte dort gegen Regeln verstossen.

    Vielen Dank,
    Mfg

    E-Ich


    EDIT :
    Heute habe ich eine Entschuldigung eines Anderen Mods bekommen, tatsächlich handelte es sich hier um eine ungerechtfertigte Aussperrung.

    Mfg

Ähnliche Themen
  1. Von TJay im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 14:24
  2. Von quaksel im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 16:28
  3. Von Joe2010 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 11:01
  4. Von Dreafna im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 20:09
  5. Von Dani.m01 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 16:14
  6. Von nina08 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 08:49
  7. Von fragender im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 17:29
  8. Von kaarlo im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 22:42
  9. Von Tuxamoon im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 13:03
  10. Von Ahiru im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 20:21
  11. Von WRler im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 22:14
  12. Von .wired im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 12:18
  13. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 14:25
  14. Von GFi im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 13:11
  15. Von Gassner im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 01:25
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •