Ergebnis 1 bis 6 von 6

Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    3
    Standard Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Hallo,

    ich habe vor ca. 3 Moanten bei Ebay ein paar Schuhe erworben (es war keine auktion, sondern ein Sofort-Kauf mit Preisvorschlag). Ich habe dort einen Preisvorschlag von 90 Euro eingegeben und der Verkäufer hat zugestimmt. Leider fehlte mir das Geld in der Zeit und ich konnte die 90 Euro nicht überweisen. Nach einiger Zeit hab ich diese Sache auch vergessen.
    Nun (vor 2 Tagen) habe ich eine Email vom Verkäufer erhalten, indem mir gedroht wird, dass wenn ich nicht innerhalb von 5 Tagen das Geld überweise ein Inkassounternehmen eingeschaltet wird.
    Nun meine Frage: Hat er das Recht auf das Einschalten eines Inkassounternehmens? Ich habe ja nicht mal die Ware erhalten. Und eine Mahnung habe ich ebenso nicht erhalten.
    Ich habe dem Verkäufer mitgeteilt, dass ich nicht mehr an der Ware interessiert wäre und habe ihm vorgeschlagen freundlicher Weise auch die Ebaygebühren für den Artikel zu zahlen.
    Bislang habe ich keine Antwort erhalten. Was soll ich nun tun?
    Ich wäre sehr dankbar über eine Rat von euch.

    MfG

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Die Email ist die Mahnung, somit wäre ein Inkasso - verbunden mit den Kosten - durchaus möglich. Allerdings auch ohne Mahnung, nur bräuchte man dann in der Regel nicht die Inkassokosten zahlen.
    Nach wie vor bleibt aber die Möglichkeit des Widerrufs nach Fernabsatz (wenn es ein Unternehmer ist). Die Frist beginnt nämlich erst mit Erhalt der Ware.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Also kann der Typ mit seinem Inkasso nichts gegen mich ausrichten, da er ja ein unternehmer ist?!
    Vielen Dank schon mal für deine schnelle Antwort.
    MfG

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Sicherlich kann er es erstmal versuchen. Und deswegen sollte man als Käufer aktiv werden (egal wie). Nur wenn man alles "auf sich zukommen" lässt, kann das auch mal ins Auge gehen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Meinst du mit aktiv werden bei dem Inkassounternehmen anrufen und meine Situation schildern bzw. denen erklären, dass ich keine Ware erhalten habe und somit das Widerrufsrecht einsetze....?
    MfG

    Und nochmal vielen Dank für deine Antwort!

    Super Forum hier !

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Inkassodrohung bei Ebay ohne Mahnung
    Man sollte seine Forderungen und Rechte, wenn diese bestritten ode rnciht gewährt werden, jedem gegenüber geltend machen. Und zwar nachweisbar.
    - da sist dann immer zumindest Einschreiben. Ein Aruf ist im Streitfall niemals passiert oder den Mitarbeiter, der am Telefon war, gibt es gar nicht ....
    Wem gegenüber man sch äußert? Immer dem, gegenüber dem man Forderungen oder Rechte hat, oder der Forderungen geltend macht
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Benutzer_JH im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 10:54
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 22:35
  3. Von katjamario im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 01:38
  4. Von Jabo im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 10:54
  5. Von lerdo im Forum E-Commerce
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 19:28
  6. Von Pete im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 00:03
  7. Von charmaelion im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 22:22
  8. Von Bendit im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 12:47
  9. Von bschlund im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 00:47
  10. Von tob im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 22:27
  11. Von BongPow3r im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 15:01
  12. Von Max Headroom im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 18:22
  13. Von astra im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 23:19
  14. Von Birni im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 22:47
  15. Von Blaxxun im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 17:47
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •