Ergebnis 1 bis 4 von 4

Passwortmissbrauch - Onlinegame

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    4
    Standard Passwortmissbrauch - Onlinegame
    HeyHey!

    Folgende Situation:

    Ein Spieler (A) eines Onlinespiels gibt einer spielfremden Person (B) das Passwort zu seinem Account. Person B loggt sich mit dem Passwort ein, stiftet Unfrieden, handelt entgegen dem Spielziel und verschlechtert die Situation des Accountes sowie weiterer, die durch "Sitting" mit dem selben Passwort zugängig sind.

    - Das Passwort wurde nicht auf verbotene Weise erlangt.
    - In den Regeln des Spiels steht, dass Accountinhaber für ihren Acc selbst zuständig sind.
    - Es wurde kein direkter materieller Schaden zugefügt (die ingame-Währung, die gegen echtes Geld gekauft wird, wurde nicht verwendet und die aktivierten Services wurden in keinster Weise verkürzt / verkleinert.
    - Laut Regeln des Spieles ist jede Person, die das Passwort vom Spieler erhalten hat, selbst Spieler und somit genauso befugt / verantwortlich für alles, was passiert.


    Hintergrundinfos hier:

    [URL="http://www.travian.de/spielregeln.php"]Spielregeln des Spieles[/URL]

    "Es ist erlaubt, das Passwort an Dritte weiterzugeben, die nicht in derselben Spielwelt spielen, um auf diese Weise einen Account gemeinsam zu spielen.

    Schäden, die durch Personen entstehen, die per Passwort Zugang zu einem Account haben oder sich durch ein leicht zu erratendes, unsicheres Passwort Zugang verschaffen konnten, werden nicht ersetzt. Jeder Spieler hat selbst für Geheimhaltung und Sicherheit seines Passworts zu sorgen.

    Alle Accountspieler sind für den Account sowie für die Einhaltung der Spielregeln und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gleichermaßen verantwortlich."

    "Es gibt keine Entschädigung für Schäden, die durch einen Sitter verursacht werden. Der Accountbesitzer ist in vollem Umfang für jegliche Aktion seiner Sitter verantwortlich. Im Falle eines Regelverstoßes durch einen Sitter werden Accountbesitzer und Sitter bestraft."
    Wie ist die rechtliche Situation in diesem Fall aus Sicht von:

    Spieler / Accbesitzer (der das PW weitergegeben hat) - Zivilstrafrecht
    Spieler (der durch Sitting betroffen war) - Zivilstrafrecht
    Spielanbieter - Zivilstrafrecht
    Staatsanwaltschaft / Ermittlungen von öffentlicher Seite

    ?


    Vermutung: Die Spieler haben keinen Klagegrund, da kein materieller Schaden (sondern lediglich an der "geopferten Spielzeit") entstand,

    der Spielanbieter keinen Klagegrund, da das Passwort nicht "gehackt" sondern legal weitergegeben wurde,

    die Staatsanwaltschaft keinen Ermittlungsgrund, da kein materieller Schaden getan und kein geltendes Recht gebrochen wurd?


    Richtig / Falsch?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Passwortmissbrauch - Onlinegame
    Der Spieler hat keinerlei gesetzliche Ansprüche - richtig
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Passwortmissbrauch - Onlinegame
    wie isses mit dem spielbesitzer?

    die theorien in besagtem fall gehen sehr weit auseinander (von keinerlei ansprüchen bis hin zu schadenersatz - für was auch immer)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Passwortmissbrauch - Onlinegame
    Kommt auf die Regeln an. Nach dem Auszug würde ich sagen, hat er auch keine Ansprüche (wie schon gesagt, wofür auch immer )
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Roby18 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:08
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •