Ergebnis 1 bis 7 von 7

Doppelter Verkauf des selben Produktes

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    4
    Ausrufezeichen Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Hallo Zusammen

    Ich hätte da mal eine Frage.

    Gehen wir davon aus das jemand auf Ricardo.ch (Schweizer Seite, ähnlich wie Ebay) ein Produkt zum Sofort-Kauf anbietet. Nun kommt eine Anfrage ob man das Produkt auch zu einem bestimmten, tieferen Preis verkauft. Damit ist man einverstanden und gibt per SMS die Bestätigung und vermerkt dass das Produkt reserviert ist. Nun will man das Angebot auf der Auktionsseite löschen. Jedoch hat jemand nun vom sofortkauf gebrauch gemacht. Das Produkt wurde also soeben verkauft obwohl per SMS einer anderen Person zugeschichert wurde das Produkt zu bekommen. Es wurde also an zwei Personen verkauft. Dies natürlich ausversehen!

    Die eine Person (welche einen tieferen Preis wollte) besteht nun darauf das Produkt zu diesem Preis zu kaufen. Da laut der Person auch SMS Verkehr rechtsgültig ist.

    Die Person welche das Produkt zum höheren Sofort-Kauf Preis erstanden hat, weiss von der ganzen Sache noch nichts.


    Wie sollte man in so einer Situation vorgehen? Sind SMS rechtsgültig?

    Das ganze Szenario würde in der Schweiz spielen.


    Danke für eure Beiträge!

    Grüsse
    SieP

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Ich kenn zwar das schweizer Kaufrecht nicht, aber es dürfte nicht so viel unterschiedlich zum deutschen sein. Danach wären beide Verträge rechtskräftig, der Verkäufer müsste liefern. Wie er das macht, ist sein Problem (Beschaffung eines zusätzlichen Teils). Kann er das nicht, würde er einem gegenüber schadensersatzpflichtig werden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Was ich noch vergessen habe zu sagen.

    Der Verkäufer hat im SMS nur folgendes geschrieben: Ist für Sie reserviert.

    Meiner Meinung nach ist eine Zusage zur Reservation noch kein Kauf Vertrag.

    Oder sehe ih das falsch?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Es kommt ncht auf den Wortlaut an, sondern darauf, wie der andere es verstehen musste. Und da vorher offensichtölich schon eine konkrete Absprache war (Preis ...), kann man das durchaus als Vertragsschluss verstehen - ich würde es jedenfalls so verstehen, und nach deutschem Recht sehr wahrscheinlich recht bekommen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Und wie soll man in so einem Fall vorgehen? Es besteht ja auch ein Vertrag mit Ricardo. Und der ist sicherlich verbindlicher als ein SMS. Da man beim Ricardo Vertrag deutlich darauf hingewiesen wird, das die Geschäfte bindend sind.

    Oder sehe ich das falsch?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Es gibt keinen, der verbindlicher ist. Beide sind gleichwertig, sowohl aus Sicht des Käufers als auch des Verkäufers.
    Und wie soll man in so einem Fall vorgehen?
    a) Man einigt sich gütlich (einer gibt nach)
    b) Man besorgt sich ein zweites Teil und erfüllt beide (wenn möglich). Die Mehrkosten zahlt man als Lehrgeld.
    c) Man löst einen Vertrag auf und lebt mit der kommenden Schadensersatzforderung und nimmt diese als Lehrgeld
    d) Man behauptet, der per SMS geschlossene Vertrag sei keiner, lässt sich auf einen Rechtsstreit ein und bezahlt die Kosten, wenn man verliert.

    Kommt darauf an, was es ist, ich würde a) b) oder c) vorziehen - in der Reihenfolge.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Doppelter Verkauf des selben Produktes
    Danke für die Hilfe.


    Kommt darauf an, was es ist
    Das ist es ja. Es handelt sich um belangloses(meiner Meinung nach). Nähmlich um einen Crosstrainer

Ähnliche Themen
  1. Von pat123 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2015, 10:30
  2. Von invator im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 13:42
  3. Von bockwurst im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 11:46
  4. Von itsdragonstyle im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 17:58
  5. Von Anonym1337 im Forum E-Commerce
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 23:05
  6. Von Mitnight im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 11:43
  7. Von löffel im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 13:59
  8. Von Hammeldammel im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 09:32
  9. Von Spanky im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 19:26
  10. Von corrado88 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:04
  11. Von ex-sys im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 14:39
  12. Von schlaflos81 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 21:58
  13. Von Holla im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 21:12
  14. Von Digioso im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 18:22
  15. Von hansrouge im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 23:17
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •