Ergebnis 1 bis 8 von 8

Geldwäsche-Mail

  1. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Geldwäsche-Mail
    Hallo, ich habe soeben eine email mit folgendem Inhalt erhalten:

    Guten Tag,
    wir sind eine russische Heiratsagentur "RusD" GROUP LTD.
    Unsere Agentur sucht Mitarbeiter in Deutschland fuer die Abwicklung der Bankgeschafte. Wir haben einige Kunden in Deutschland, die sich fur die Dienstleistungen unserer Agentur interessieren. Diese Kunden sind bereit, die Uberweisungen nur auf das Konto unserer deutschen Partner zu machen. In Deutschland haben wir keine Partner, darum bieten wir Ihnen diese Tatigkeit an.
    Unsere Kunden in Deutschland werden das Geld auf Ihr Konto uberweisen. Die Summe der Uberweisung betragt 2500-9000 Euro. Von jedem Betrag werden Sie eine Provision in Hohe von 10% bekommen, den Restbetrag werden Sie dann an uns per Western Union uberweisen.
    Sie sollen ein Konto bei einer Bank in Deutschland haben.
    Falls unser Angebot fuer Sie interessant ist, melden Sie sich bitte per Email fuer mehr Information: [email]inforusd@freemail.ru[/email]
    Mit besten Grussen!
    Katerina (Finanzmanager)
    Der Zweck dieses Angebots ist ja offensichtlich Geld zu waschen, das wahrscheinlich
    über Phishing oder sonstige Betrügereien erwirtschaftet wurde.

    Kann bzw. sollte man so etwas irgendwo melden? Wenn ja, wo?
    Es gibt ja sicher genug User die sich auf solche emails melden und sich
    damit dann ggf selbst strafbar machen...

  2. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Hallo, ich habe auch mal so eine Mail bekommen.
    Da stand drinn, das irgend so nen Afrikanische Frau was geerbt hat und die wollen es auf mein Konto machen und ich darf 10% behalten....

    es handelte sich um 16 Millionen US $

    Da habe ich zurück geschrieben, dazu müsste ich erst mal wissen wer sie sind, wo sie wohnen etc.

    PS: Kein Mensch verschickt so viel Geld, wenn es legales Geld ist. Da ist immer nen Haken drann. Dass beste is E-Mail ausdrucken und zur Polizei gehen. Immer sicher gehen und der Polizei helfen Verbrechen zu verhindern.

  3. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Zitat Zitat von Kevin
    Hallo, ich habe auch mal so eine Mail bekommen.
    Da stand drinn, das irgend so nen Afrikanische Frau was geerbt hat und die wollen es auf mein Konto machen und ich darf 10% behalten....

    es handelte sich um 16 Millionen US $

    Da habe ich zurück geschrieben, dazu müsste ich erst mal wissen wer sie sind, wo sie wohnen etc.

    PS: Kein Mensch verschickt so viel Geld, wenn es legales Geld ist. Da ist immer nen Haken drann. Dass beste is E-Mail ausdrucken und zur Polizei gehen. Immer sicher gehen und der Polizei helfen Verbrechen zu verhindern.
    Hierbei handelt es sich um sogenannte Mails der Nigeria Connection. --> Vorauszahlungsbetrug. Am besten den "Löschen" Knopf drücken, oder für die hartgesottenen Zeitgenossen: Die Gangster einfach geschickt hinhalten um sie ein Wenig zu beschäftigen. Aber Vorsicht ! Es handelt sich dabei um Kriminelle, deren Zugehörigkeit zur weltweit agierenden Asien Mafia (Triaden) nicht auszuschliesen ist. [url]http://www.nigeria-connection.de/[/url] Zur Polizei gehen nutzt wenig. Die haben das Zeugs schon tonnenweise vorliegen und können eigentlich nichts dagegen unternehmen, da die Mailadressen meist gefälscht sind und wahrscheinlich aus Internetcafes versendet werden.

  4. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Geldwäsche-Mail
    Also es handelt sich IMMER um Geldwäsche. Wurde selbst in ICQ angesprochen ob ich denn helfen könnte einer Russischen Agentur auf die Beine zu helfen.. auch mit diesem Überweise ect. über Western Union. Naja leichtgläubig wie ich war, habe ich mich zurückgemeldet und gefragt wie es denn ausschaue obs denn legal wäre ect. Alles klang sehr plausiebel hab mich dann drauf eingelassen meine Bankdaten übermittelt und nach 1.5 Wochen steht bei mir im ICQ, das eine Überweiseung im vierstelligem Betrag auf mein Konto unterwegs sei. Ca. 25 Minuten nach dieser Nachricht bekomme ich einen Anruf auf mein Handy von meinem Berrater aus meiner Bank. Dieser bat um dringende Terminabsprache. Nun binn ich am nächsten Tag zu diesem vereinbarten Termin gekommen und mir wurde gesagt, das geklautes Geld auf mein Konto unterwegs gewesen seien. Als konsequenc für mich seien eine Anzeige von der Bank wegen Geldwäsche(§263a) . Von dem Geschädigtem, der übrigens sein Geld zurückbekommen hat, wird eine ebenfalls eine Anzeige wegen Phishing erstattet. Auf gut Deutsch ich bin am Arsch und der sucht sich jemand anderen.
    Lasst lieber die Finger von solchen Sachen!!!

  5. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Geldwäsche-Mail
    es ist ja so das das Internet so gut wie alles weiß beispielsweise Geldtdrucken
    also muss man ja nicht immer die dracksarbeit von den russen machen ^^
    jetzt musste man nur wissen wie das ganze geht ^^ solche sachen kommen auf arte (tv) da hat ein Student geld gedruckt und gewaschen war nur 20 euro sollte uns das nicht zum Nachdenken geben ?

  6. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Geldwäsche-Mail
    Mach dir mal lieber Gedanken um deine Rechtschreibung.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1
    Cool AW: Geldwäsche-Mail
    Hallo, habe heute morgen u.a. Mail bekommen, hört sich sehr nach phishing an aber ich war ganz erstaunt, daß diese Firma sogar mehrere Internetseiten hat.
    kann mir jemand mehr dazu sagen?


    Guten Tag!
    Ich bin Taranenko Leonid, Direktor of IVL Equipment & Engineering Ltd. Wir spezialisieren uns auf angewandte Entwicklung, Systemintegration, korporativen Netze und andere Software fuer verschiedenen Loesungen der Geschaefts - und Finanzproblemen.
    Unsere Firma befindet sich in Ukraine. Wir stehen in gutem Ruf, und unsere Gesellschaft ist eine sichere und vertrauenswuerdige Firma. Wir haben mit vielen europaeschen und nordamerikanischen Gesellschaften im Softwarebereich zusammengearbeitet, und Software zur Verfuegung gestellt haben. Etwa ein Jahre lange arbeiten wir mit Partner aus anderen Laender mit. Fruher haben wir keine Schwierigkeiten gehabt. Doch die Bezahlungen ( 3000 – 20 000 ) weist man ungefaehr 3-5 Tagen lange ueber + man braucht so lange Zeit, um diese Bezahlungen zu bekommen. In der Regel kommt ungefaehr von 10 Tagen bis 2-3 Woche mit Wochenende heraus. Jetzt arbeiten wir mit gossen Projekten, die hohe Betraege brauchen. Wir koennen nicht auf diese Bezahlung so lange warten.
    Deshalb suchen wir Partner jetzt in ihrem Land, die uns helfen koennen, diese Bezahlungen schneller zu bekommen, abzuheben und auszuarbeiten. Wenn Sie Chance suchen, einen Nebenverdienst zu kriegen, Sie koennen unserer Vertreter in ihrem Land sein. Als unserer Vertreter bekommen Sie 8% von jedes Geschaeft, das wir durch ihres Konto fuehren aus. Ihre Arbeit besteht in Abhebung der Bezahlungen auf ihres Konto und Ueberweisungen nach Ukraine.
    Das ist sehr bequem und schnell, Geld zu bekommen. Wir moechten auch spaeter eines Buero in ihrem Land oeffnen, dann Sie werden Privilegie haben, eine Arbeitsstelle zu bekommen.
    Wir freuen uns, wenn Sie sich fuer unsere Business interessieren. Setzen Sie sich bitte in Verbindung mit mir fuer zusaetzliche

    Information per [email]ivlua@aim.com[/email] und senden Sie bitte folgende Information:

    1. Ihr Name
    2. Bildung
    3. Ihre Adresse.
    4. Kontaktstelefonnummer/ Fax.
    5. Koennen Sie Englisch sprechen?
    6. Alter
    Antworten Sie bitte uns, und wir gewaehren zusaetzliche Einzelheiten und Information ueber unsere Gesellschaft und wie Sie unsere Vertreter sein koennen. Diese Eingliederung zu uns und zu unseres Business ist heutzutage kostenlos, aber Sie bekommen eine Moeglichkeit, Geld rasch und muehelos zu verdienen. Wenn Sie verschiedenartige Fragen haben, verlegen Sie bitte nicht. Schreiben Sie uns, und wir antworten sehr gerne.
    Mit lieben Gruessen,
    Taranenko Leonid,
    Director IVL Equipment & Engineering Ltd

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Geldwäsche-Mail
    @jazzmine

    Ist das tatsächlich die erste Mail dieser Art, die du bekommst? Dann würde ich an deiner Stelle froh sein.
    Ich persönlich bekomme täglich 5+ solcher "Angebote" (liegt wohl an der sehr einfachen Email Adresse die ich hab )

    Und ja, bei dieser Mail handelt es sich um eine Mail, die rechtswidrige Hintergründe hat. Kennst du die Phishing-Mails, die täglich dazu auffordern, seine Sparkassen- oder Volksbanken-Bankverbindung einzugeben? Wenn ja - dies ist das Gegenstück.

    Derartige "Tätigkeiten" sind nichts anderes, als das das Geld von den "gephishten" Konten auf dein Konto überwiesen werden soll, du es dann weiter überweist.
    Während bei den "gephishten" Konten meistens das Geld zurückgeholt werden kann (eindeutiger Betrug), also von deinem Konto wieder abgezogen wird, bleibst du auf dem Minus sitzen, da du dein Geld meistens nicht zurückbekommst. Du müsstest es zivilrechtlich zurückfordern. Anhand des "Sitzes" der Firma solltest du erkennen, dass dies nicht besonders einfach werden dürfte - in der Praxis ist es unmöglich.

    Also kurz: Lösche solche Mails sofort ohne auch nur eine Spur darüber nachzudenken. Seriöse Angebote sehen anders aus und landen garantiert nicht im Spamordner des Emailprogramms.
    Außerdem ist das angegebene Einkommen wohl eher der Gewinn den die anderen machen - und der Verlust auf dem du sitzen bleibst.

    Mehr kann ich eigentlich nicht dazu sagen, da ich es schon erschreckend (und bezeichnend) finde, wenn sich überhaupt jemand über solche Mails Gedanken macht. Kein Wunbder, dass die noch immer auf diese Art und Weise abzocken können, wenn sich immer wieder jemand findet ...

    Und was die "mehreren Internetseiten" amgeht: Ich könnte auf Anhieb hunderte haben (ohne einen Cent investieren zu müssen). Wenn das neuerdings ein Kriterium für "Seriosität" sein soll ...

    Und was noch viel schlimmer ist: Wenn man doch erstmal "neugierig" ist und seine Daten dahin schickt dürfte es nicht lange dauern bis man von bestimmten Leuten Besuch bekommt, wenn man dann doch nicht mit denen "zusammenarbeiten" will.

    Und vom betriebswirtschaftlichen Standpunkt zeigt sich die ganze Unsinnigkeit der Mail: Warum sollte es für die schneller gehen, wenn das Geld von D aus nicht direkt auf deren Konto überwiesen wird sondern erst in D von Konto auf Konto und dann erst auf deren Konto. Die Logik und er gesunde Menschenverstand muss einem da sagen, dass etwas nicht stimmt!

Ähnliche Themen
  1. Von IncredibleHulk im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 12:31
  2. Von Jay89 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 12:29
  3. Von Blackhead77 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 18:14
  4. Von TheOnlyOne im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 14:43
  5. Von Buzkar im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 17:00
  6. Von leeezly im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 01:06
  7. Von w0k im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 16:01
  8. Von PeterWerner im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 17:56
  9. Von otto piffel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 23:37
  10. Von Keek im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 22:34
  11. Von PowerMax im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 18:31
  12. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 11:13
  13. Von Entsorger im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 08:42
  14. Von Amun im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 16:52
  15. Von v-style im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2001, 19:28
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •