Ergebnis 1 bis 2 von 2

Aufklärungsbedarf

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    2
    Ausrufezeichen Aufklärungsbedarf
    Also es gibt ja einige schräge Gerüchte im www.
    Die meisten sehr Besorgniss Erregend hier erstmal die Liste die ich gerne wüsste ob dies stimmt oder nicht:

    Stimmt es das Anwälte gibt die sich als Ziel Fanpages vorgenommen haben um diese auf 4 stellige Zahlen zu verklagen/drohen?

    Wenn ja - machen die das "frei" Beruflich oder werden die von den jeweiligen Copyright Inhabern darauf angestiftet?

    ---

    Zweite Frage

    ---

    Giltet eine Website als Kommerziell wenn sie einen Spendenbutton einfügt?(für Kosten der Serverdeckung oder sonstige Kosten die entstehen bei den Projekten auf der Website etc.) einfügt?
    Also ich hab ja gelesen das dies dann als Kommerziell gilt.


    ---

    Dritte Frage

    ---

    Wenn es ein Produkt gibt das ABC heisst, das seit 10 Jahren existiert - und eine Website die nichts mit den Produkt zutun hat und aber auch die Domain "XYZ" besitzt seit 5 Jahren.
    Und nun entscheiden sich die Besitzer des Produktes von "ABC" eine Website zu eröffnen mit der Domain der Website "XYZ" - bekommt dann der Website Betreiber Ärger oder hat der das Vorrecht da seine Homepage vor der Website des Produktanbieters schon existiert?

    Frei erfundenes Beispiel:
    Produkt handelt von Torten - Die Website die nun garnichts mit den Produkt am Hut hat nennt sich "Zuckersuess.net" ist aber ein Blog oder so. Und das Torten Produkt beschließt sich eine Homepage zu eröffnen die nun auch Zuckersuess.com nennt. Hat der Blog Betreiber nun was zu befürchten oder nicht?

    ---

    Letzte Frage

    ---

    Wenn man auf seiner Homepage ein Spiel (natürlich selbstgemachtes), eine Geschichte oder Bilder/Fotos veröffentlicht, sind die unter seinen Copyright dann oder muss man die Geschichte, Bilder etc. irgendwie patentieren lassen?

    Und wie sieht es mit den Titel aus - zb. die Geschichte würde "Ratze Pfatze was weiss ich" heissen. Ist das dann auch unter Copyright oder könnte jeder diesen Titel nehmen und für sich beanspruchen?

    ---

    Jaja ich bin neugierig ich weiss.

    Ich bin gespannt auf eure Antworten

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Aufklärungsbedarf
    Erste Frage: Anwälte köpünnen nicht von sich aus handeln. Es bedarf immer jemanden, dessen Rechte verletzt werden. Und der kann einen Anwalt beauftragen seine Rechte durchzusetzen.

    Zweite Frage: Kommt auf das Ziel des Handelns an. Wenn über "Spenden" Gewinn erzielt werden soll (nicht wird!), ist es gewerblich.

    Dritte Frage: Ja und Nein. Hier ist Markenrecht relevant. In der Regel wirdkt das aber nur auf gewerbliche Seiten. Private Seiten haben in der Regel nichts zu befürchten.

    Letzte Frage: In Deutschland nennt sich das Urheberrecht und da muss man nichts eintragen oder "patentieren". Allerdings stehen nur Werke unter Urheberschjutz, die eine gewisse "Schöpfungshöhe" aufweisen. Also einm blosser Spruch ist kaum geschützt.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •