Ergebnis 1 bis 11 von 11

xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsrecht!

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsrecht!
    was kann man machen,
    bzw gibt es rechtliche grundlagen, wenn einem folgendes passiert :

    auf antwort auf eine (anscheinend fiktive) kontaktanzeige auf einem social Network / Kontaktplattform erhält man nun eine email bzgl eines zukünftigen treffens mit der entsprechenden person.

    diese schickt einem mit der mail auch einen link zu einem von ihr hochgeladenen video auf einer einschlägigen Erotik-Seite.

    nach abruf dieser seite, wird man aufgefordert, für den entsprechenden download email und geburtsdatum anzugeben und die agb´s, datenschutzbestimmungen sowie ein verzicht auf das wiederrufsrecht zu akzeptieren.

    nach eingabe der entsprechenden daten(allerdings mit falschem namen und geburtsdatum) wird nun ein link an die angegebene emailadresse gesand, über den das entsprechende video gedownloaded werden kann.

    etwas später erhält man eine email mit einer rechnung über 50,-euro für das runtergeladene video und einer aufforderung dieser innerhalb von 7tagen nachzukommen, da sonst rechtliche schritte eingeleitet werden.
    zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass die ip-adresse gespeichert wurde!

    die sich ergebende frage ist:
    wenn man die auf der seite relativ unscheinbar angegebene forderung über die 50,- übersehen hat, und auch die agbs nicht richtig durchliest, ist man wahrscheinlich selber schuld....
    allerdings ist doch ein verzicht auf das widerrufsrecht
    (in der von dem anbieter erhaltenen email damit erklärt, dass die runtergeladene datei nicht zurückgegeben werden kann)
    in deutschland nicht rechtens, oder???

    gibt es eine chance der geforderten zahlung zu entgehen?
    Geändert von dummi (20.04.2009 um 19:22 Uhr)

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    Warum sollte es nicht zulässig sein? Zwar ist der Verzicht selbst streitbar, aber nach dem Download erlischt das Widerrufsrecht ohnehin. Ansonsten wäre ja dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Denn nach dem Download (VOR dem Download besteht hingegen ein Widerrufsrecht!) könnte man andernfalls ja einfach Widerrufen, hätte aber dennoch die Dateien voll nutzbar auf seiner Festplatte. Das Geschäftskonzept vieler Anbieter wie Musikload und Co. wäre damit hinfällig.

    Was die 50 Euro angeht, das klingt für mich nach Abo-Falle. Einfach mal nach dem Stichwort hier im Forum suchen, wurde schon öfters geschrieben wie man hier am besten vorgehen kann.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    erstmal danke für die schnelle antwort=)
    ich befürchte ja auch, dass das geld zu bezahlen ist -eigene dummheit eben!

    aber dass das ganze eine dubiose angelegenheit ist, ist ja klar(s.o.)....
    deshalb die hoffnung, da irgendwie noch raus zu kommen!
    zumal die website auch sehr dubios daher kommt :
    zb ist als umsatzsteuer-id ausschliesslich ein DE angegeben!
    aus eigener erfahrung weiss ich aber, dass das nicht zulässig ist, und seiten die dem komerziellen zweck dienen, bzw auf denen etwas verkauft wird, zwingend die volle umsatzsteuernummer angeben müssen!

    wieso meinst du, dass es eine abo-falle ist?

    zumindest diesbzgl lässt sich, nach genauem lesen der agb´s nichts feststellen, und auch in der von dem anbieter versendeten email ist ausschliesslich von einer einmaligen zahlung die rede...

    noch eine weitere "dumme" frage : stimmt man durch zahlung des geforderten betrags denn gegebenenfalls weiteren zahlungen zu -also einem abo?

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    um das ganze nochmal zusammenfassend auf den punkt zu bringen :

    lässt sich eine zahlung des geforderten betrags vlt dadurch umgehen, daß die seite nach deutschem recht nicht korrekt betrieben wird, angaben fehlen bzw der abschluss des "vertrags" durch, wie heisst das noch -"unlautere mittel" vorangetrieben wird?

  5. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    wieso meinst du, dass es eine abo-falle ist?
    Die Beschreibung des Angebots versprüht so einen gewissen Charme einer Abo-Falle. Auch wenn hier nicht gleich ein Abo vorliegt, das System scheint das Gleiche zu sein. Wie schon gesagt, ich empfehle diesbezüglich hier im Forum zu suchen, einige Punkte die bei einer Abo-Falle funktionieren, könnten hier auch Klappen. Beispielsweise einen Vertragsschluss anzweifeln, den Vertrag anfechten (hilfsweise) etc.

    Bezahlt man aber den geforderten Betrag, wird es m.E. düster. Denn mit der Zahlung willigt man ja schließlich entgültig ein.

    Einem Abo stimmt man da meiner Ansicht nicht zu, jedenfalls nicht wenn es nirgends erwähnt wird.

    zumindest diesbzgl lässt sich, nach genauem lesen der agb´s nichts feststellen, und auch in der von dem anbieter versendeten email ist ausschliesslich von einer einmaligen zahlung die rede...
    Gut, keine Abo-Falle, aber eben ein ähnliches System. Locken, Begehrlichkeiten wecken, Kostenpflicht verstecken, Nutzer sich registrieren lassen, was andrehen und zum Schluss mit harschen Emails drohen. Halt ohne Abo, aber das System hört sich für mich ähnlich an.


    lässt sich eine zahlung des geforderten betrags vlt dadurch umgehen, daß die seite nach deutschem recht nicht korrekt betrieben wird, angaben fehlen bzw der abschluss des "vertrags" durch, wie heisst das noch -"unlautere mittel" vorangetrieben wird?
    Nein, zumindest nicht als Verbraucher. Denn dieser hat da weniger einen Nachteil von. Die o.g. Mittel halte ich eher für praktikabel um da raus zu kommen. Besonders wenn die Kostenpflicht versteckt wurde.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    unter abofalle habe ich leider keine wirklich ähnlichen fälle hier im forum gefunden....
    befürchte immernoch, dass die zahlung getätigt werden muss, da download(also leistung) ja erfolgt ist

    befürchte ein mehr an kosten durch mahnung/inkasso/etc
    was würdet ihr machen?
    -zahlen oder erstmal abwarten?

    kann der anbieter denn ausschliesslich anhand der ip-adresse, name wurde ja falsch angegeben(s.o.) und auch die emailadresse ist nicht auf richtigen namen registriert, auf grund seiner forderungen die richtige adresse rausbekommen?
    Geändert von dummi (23.04.2009 um 14:32 Uhr)

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    soll man jetzt doch entgültig bezahlen, oder ist die mahnung "heisse luft"???

    habe heute folgende mail bekommen :

    "sie haben sich am 20.04.2009 13:34:14 auf xxx registriert und eine Rechnung mit folgender Nummer erhalten: xxx
    Bislang konnten wir von Ihnen keinen Zahlungseingang auf unserem Konto feststellen.
    Wir möchten Sie ein letztes Mal daran erinnern das Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag eingegangen sind und unsere AGB, Datenschutzerklärungen und den Verzicht auf das Widerrufsrecht bestätigt haben.
    Wir gewähren Ihnen nun einen allerletzten Aufschub von maximal 3 Tagen um die Rechnungssumme von 50 € zu begleichen.
    Sollte der Rechnungsbetrag nach 3 Tagen nicht bezahlt sein werden wir den Fall an unseren Rechtsanwalt weiterleiten, der ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einleiten wird.
    Sollte unser Anwalt bei seinen Ermittlungen gegen Sie feststellen das Sie beim Ausfüllen der Formularfelder Falschangaben gemacht haben, hat er zusätzlich den Auftrag gegen Sie Strafanzeige wegen Betruges zu stellen.
    Ihre IP-Adresse haben wir beim Downloadvorgang gespeichert und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden."
    Geändert von dummi (25.04.2009 um 15:35 Uhr)

  8. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    Also wie gesagt, man kann den Vertragsschluss anfechten, wenn über die Kostenpflicht des Angebots hinweggetäuscht wurde. Damit wäre deren Rechtsgültigkeit dahin. Den "pauschalen" Verzicht auf den Widerruf halte ich auch nicht für ganz sauber, denn einen Widerruf hat man ja schließlich, der "verfällt" nur wenn man die Datei herunterlädt, tut man das nicht, kann man noch immer widerrufen, auch bei Software, MP3s und Videos.

    Einen genaue Aussage was man nun tun soll, kann und darf ich nicht geben. Dafür sollte man zu einem Anwalt gehen. Der kann den Sachverhalt im Einzelfall prüfen... hier kann nur im "trüben" gefischt werden und von Vermutungen ausgegangen werden, z.B. in wie weit auf die Kostenpflicht hingewiesen wurde oder nicht. Damit könnte ja im Endeffekt der Vertrag stehen oder fallen, bzw. was im einzelnen in den Vereinbarungen steht.

    Für mich bleibt es dabei, es hört sich nach einem fadenscheinigen Angebot an. Schon alleine die "Lockmethoden" sind nicht ganz das was man von einem seriösen Anbieter erwartet.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    die geschichte hat eine interessante entwicklung genommen :
    ich bekam innerhalb einer woche noch 3x die selbe unseriöse ("letzte"!)mahnung, wie oben gepostet!
    seitdem nichts mehr!!!
    und die entsprechende internetseite existiert auch nicht mehr...

    ich hoffe mal, dass ganze hat sich erledigt!?!?!?

  10. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    die story ist leider doch noch nicht vorbei,
    vor ein paar tagen bekam ich folgende mail :
    "Leider haben wir bis zum heutigen Tag von Ihnen keinen Rechnungsausgleich für die an Sie ausgestellte Zahlungsaufforderung erhalten. Da Sie auch auf unser Mahnschreiben nicht reagiert haben, sahen wir uns gezwungen Ihre Rechnung an unser Inkassobüro abzutreten.

    Wir gewähren Ihnen jetzt letztmalig eine Frist von 3 Werktagen um die Abtretung rückgängig zu machen, Ihnen weitere Unannehmlichkeiten zu ersparen und vor allem HOHE KOSTEN auszuschliessen. Sollte allerdings nach Ablauf dieser Frist die Rechnung nicht beglichen sein wird unser Inkassobüro aktiv werden und Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

    Wir möchten Sie ebenfalls darauf hinweisen das wir nach Ablauf der Frist Ihren Fall der SCHUFA HOLDING AG melden werden. Dies würde für Sie einen Negativeintrag in Ihrer SCHUFA-Kartei bedeuten und kann somit für Sie erhebliche Konsequenzen nach sich ziehen. Danach wird es für sie beispielsweise fast unmöglich sein Handyverträge abzuschliessen, Kredite aufzunehmen oder sonst etwas in dieser Richtung."

    ich frage mich jetzt, ist das mit der schufa möglich, wenn sie nur die ip adresse haben?
    muss es dann nicht erst zu einer anzeige kommen um die richtige adresse/name rauszubekommen?
    und, müssen die mahnung nicht per post, ansatt wie hier per mail geschickt werden?

    also alles nur bluff, oder doch ernst zu nehmen, und bezahlen?

    bitte um ratschläge!

  11. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    8
    Standard AW: xxx-video-download : drauf reingefallen! vertragsa incl verzicht auf wiederrufsre
    da es doch recht viele klicks hier gibt, möchte ich den interessierten folgenden link ans herz legen :

    [url]http://board.gulli.com/thread/1219325-auf-abofalle-reingefallen---was-dagegen-unternehmen-bitte-erst-lesen-dann-posten/[/url]

    nach weiterer recherche im netz habe ich noch ein paar andere foren gefunden, wo u.a. genau der gleiche fall wie hier geschildert wird!
    -der seitenbetreiber scheint also immernoch, nur unter anderem domain-namen aktiv zu sein...watch out!

Ähnliche Themen
  1. Von Manutella im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 20:52
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2015, 20:41
  3. Von chrissie im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2014, 13:38
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:28
  5. Von multiplex im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 13:02
  6. Von Marc B. im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 12:48
  7. Von bellezza im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 10:38
  8. Von McForrester im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 17:07
  9. Von braini im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 16:21
  10. Von JST im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 17:45
  11. Von ewert im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 21:00
  12. Von Anonymus im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 14:48
  13. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 22:01
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •