Ergebnis 1 bis 2 von 2

Was machen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    1
    Standard Was machen?
    Angenommen Herr A hat in einem Onlineshop Waren im wert von knapp 250 Euro bestellt.
    Ähnliche aber nicht exakt die gleichen hat er einige Std. später für weniger Geld im Netz gefunden .
    Er hat aber vergessen, die Bestellung die vorhergegagen war, zu stornieren.
    Als die 1. Ware kam, hat er die Annahme verweigert.
    Einen Tag später kam ein Anruf des Geschäftsführers, der wissen wollte wiesop weshalb warum denn die Warenannahme verweigert wurde. Da Herr A. dem Firmencomputer benutzt hat, um die Waren zubestellen, geht der Geschäftsführer des Onlineshops davon aus das die Waren für Gewerbliche zwecke bestellt wurden.
    Der Geschäftführer bezog sich nur auf "gewerblich" und ging nicht auf Erklärungsversuche von Herrn A. ein. Darauf hin hat Herr A. an seinem Privat-PC die AGBs des Shops aufgerufen, die im sagen, er habe als "Proivatmann" alles richitg gemacht. Nach einigen Emailverkehrs mit dem Shopbetreiber, kam dann 3 Monate keine Antwort des geschäftsführers, was dazu führte das Herr A. davon ausging, dass sie Sache damit erledigt sei.
    Doch dann urplötzlich, 3 Monate nach der "funkstille" kam ein Anruf an den Arbeitgeber des Herrn A. vom Geschäftsführer des Onlineshops und stellt die Dinge so dar, als wäre es eine gewerbliche Bestellung gewesen, da es der Firmen-Pc war von dem aus die Bestellung getätigt wurde. Dieses hat er an Hand der IP erkennen können.
    Er drohte damit die Sache als Betrugsfall an die Staatsanwaltschaft, bzw. die Polizei weiterzuleiten.

    Jetzt einige Fragen zur Geschichte iun Kurzform:

    Hat Herr A. als Privatmann gehandelt oder gewerblich?

    Konnte der Geschäftsführer nach 3 Monaten ohne Meldung jeglicher Art, noch etwas geltend machen.

    Oder ist es egal ob er sich zwischendurch gemeldet hat, z.B. durch Mahnungen?

    Hat Herr A. noch ein Rückgabe Recht?

    Konnte der Geschäftführer den Arbeitgeber des Herrn A. überhaupt belangen?

    Dazu kamen dann zu letzt nochmalige Erklärungsversuche des Herrn A. an den Geschäftführer, der am Ende des Telefonesprächs wieder mit einem Anwalt drohte und einen Mitschnitt des Telefonats als selbstverständlich erklärte, wobei er es anscheinend vergessen hatte, den Mittschnitt durch Herr A. erlauben zu lassen.
    Muss der dies?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Was machen?
    Bei Online-Bestellungen besteht ein 14tägiges Rückggaberecht.

    Insofern war es eher dumm, die Annahme zu verweigern. Man hätte die Sachen annehmen und dann gleich zurückschicken sollen...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von DerDieter im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 18:48
  2. Von farhady im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 16:03
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 23:38
  4. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 13:04
  5. Von Craphix im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 21:16
  6. Von Black-Rider im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 19:55
  7. Von NeoCass im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 16:18
  8. Von Chrisvib im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 21:27
  9. Von hjotten im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 01:10
  10. Von themaster im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:13
  11. Von Unregistriert im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 13:56
  12. Von Laika im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 14:48
  13. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 16:02
  14. Von helge im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 15:54
  15. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 23:39
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •