Ergebnis 1 bis 6 von 6

Jugendschutz generell erforderlich

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    19
    Standard Jugendschutz generell erforderlich
    Hallo Forenleute,

    ich habe bisher immer gedacht, dass ein Medium (Text, Video, Webseite usw.) nur dann eine Jugendschutzfreigabe benötigt, wenn die Inhalte ganz oder teilweise allgemein erotisierend sind oder aufgrund obzöner Sprache oder "kranker Gedankengänge" einen schädlichen Einfluss auf Kinder und Jugendliche haben könnten.

    Neulich fällt mir eine Zeitschrift mit dem Gegenstand Datenbanken(!) in die Hand, wo auf dem Cover(!) ein Siegel einer Jugendschutzstelle mit einer Freigabe ohne Altersbeschränkung steht.

    Frage: braucht ein Medium generell eine Jugendschutzfreigabe oder warum war dort ein Siegel drauf?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Jugendschutz generell erforderlich
    JuSchG ab Abschnitt 4 is wohl interessant für dich.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    19
    Standard AW: Jugendschutz generell erforderlich
    @ Elradon

    JuschG Abschnitt 4 §18 (Liste jugendgefährdender Medien) meinst Du wohl? - Aber warum hat dann eine Datenbank- Zeitschrift ein Unbedenklichkeits- Siegel?

    @ "Thema"
    Aus welchen Rechtsquellen heraus kann man entnehmen, was alles Jugendschutz- Unbedenklichkeits- Test bedürftig ist?

    Gruß
    Honkfonz

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Jugendschutz generell erforderlich
    Ich hab zwar keine Ahnung von Jugendschutz und manche Sachen sind da auchn bisschen komisch, aber

    (2) Über eine Aufnahme in die Liste jugendgefährdender Medien und über Streichungen aus dieser Liste entscheidet die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien.
    @OT
    lol, in 21 2
    Antragsberechtigt sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Die haben die Männer vergessen Oo oder haben die ein eigenes Ministerium?

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    19
    Standard AW: Jugendschutz generell erforderlich
    Hallo nochmal,

    mittlerweile tragen selbst Zeitschriftten mit DVD aus dem Eisenbahn- Fan- Bereich eine Unbedenklichkeitserklärung.

    Warum ist dort so ein Siegel drauf?

    Gruß
    Honkfonz

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Jugendschutz generell erforderlich
    Zitat Zitat von honkfonz Beitrag anzeigen
    Hallo Forenleute,

    ich habe bisher immer gedacht, dass ein Medium (Text, Video, Webseite usw.) nur dann eine Jugendschutzfreigabe benötigt, wenn die Inhalte ganz oder teilweise allgemein erotisierend sind oder aufgrund obzöner Sprache oder "kranker Gedankengänge" einen schädlichen Einfluss auf Kinder und Jugendliche haben könnten.

    Neulich fällt mir eine Zeitschrift mit dem Gegenstand Datenbanken(!) in die Hand, wo auf dem Cover(!) ein Siegel einer Jugendschutzstelle mit einer Freigabe ohne Altersbeschränkung steht.

    Frage: braucht ein Medium generell eine Jugendschutzfreigabe oder warum war dort ein Siegel drauf?
    Eine "Altersfreigabe" brauchen in Deutschland

    1) Filme aller Art.

    Das liegt daran, daß gemäß JuSchG die Vorführung, Verleih usw. von Filmen generell erstmal nur an Volljährige zulässig ist. Minderjährigen dürfen Filme nur öffentlich zugänglich gemacht werden, wenn sie eine Altersfreigabe der FSK (Freiwillige Selbstkontrolle Film; FSK 6,12,16,ohne Altersbeschränkung) haben.

    (Die Erziehungsberechtigten dürfen es aber auch, wenn der Film keine FSK-Freigabe für das jeweilige Alter hat.)

    2) Gleiches gilt für Datenträger mit Filmen oder Computerspielen.

    Irgendetwas dieser Art wird also auf der DVD drauf gewesen sein.

    Texte (Zeitungen, Bücher) und Websites brauchen keine "Jugendfreigabe". Sie unterliegen aber den Bestimmungen des JuSchG und des StGB und dürfen, wenn sie jugendgefährdende Inhalte haben, entsprechend diesen Vorschriften nicht Minderjährigen zugänglich gemacht werden, nicht beworben werden usw. usf.

    Das gilt besonders, wenn eine "Indizierung" der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" vorliegt, aber auch ohne eine solche, wenn die Inhalte eben entsprechend sind.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 19:23
  2. Von Neptun im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 13:30
  3. Von orange83 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 12:03
  4. Von takescare im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 18:00
  5. Von kane9982 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 09:16
  6. Von gamersreview.net im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 12:01
  7. Von Lundi im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 12:23
  8. Von starwatcher im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 17:27
  9. Von karlox im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 09:49
  10. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 12:14
  11. Von gorgeous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 14:19
  12. Von MaFiQU im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 17:13
  13. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 22:37
  14. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 10:06
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •