Ergebnis 1 bis 2 von 2

Urteil trotz ärztlichen Attestes

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Beiträge
    1
    Standard Urteil trotz ärztlichen Attestes
    Sehr geehrte User,

    Im vorliegenden Fall bin ich vom Landgericht München am 22.11.2007 zu einer Freiheitsstrafe von 2 1/2 Jahren ohne Bewährung verurteilt worden und zwar trotz Vorliegen eines ärzlichen Attestes.

    Mein "Pflichtanwalt" hat mich angerufen und mir mitgeteilt, das dieses Attest nicht ausreichen würde und ich zur Verhandlung kommen müßte, sonst würde mich der Richter polizeilich abholen lassen.

    Ich darf hinzufügen, das es kein gewöhnliches Attest war, sondern auch die Verhandlungsunfähigkeit für 3 Wochen attestiert war.

    Dadurch war ich so verschreckt, das ich dann etwas zu spät kam und ich in der Verhandlung nicht den Hauch einer Chance hatte, nachdem der Richter mich angeschrieen hatte, schlimmer noch als bei Roland Freisler.

    Dieses Urteil ist in der Berufungs Verhandlung am 17.3.2009 bestätigt worden.

    Mein Kampfgeist ist trotzdem erwacht. Ich überlege ob es eine Möglichkeit der Verfassungsbeschwerde gibt, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anzurufen und natürlich ein Gnadengesuch einzulegen, da ich meine berufliche Existenz als Kleinunternehmer dadurch verliere.

    Interessiert Sie das Ganze und können Sie mir einen hilfreichen Tip geben ?

    Mit freundlichen Grüßen

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Urteil trotz ärztlichen Attestes
    Tja, Tipps wohl nicht, weil sonst Rechtsberatugn wäre.

    Aber mich interessierts trotzdem. Wer hat denn das Artest ausgestellt und aus welchem Grund?

    Naja, wenn es tatsächlich zu einer Berufungsverhandlung gekommen ist, ist doch quasi egal, was in der ersten Verhandlung passiert ist, schließlich wurd da das ganze ja noch mal bestätigt? Denn das, was du in der ersten Verhandlung vorgebracht hast, konntest du doch bestimmt in der "Berufungsverhandlung" vorbringen?

    Bundesverfassungsgericht könnt ich ja verstehen, aber Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat sicherlich was besseres zu tun - in unserer heutigen Zeit...

Ähnliche Themen
  1. Von kevp im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2014, 21:11
  2. Von Bernd73 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 14:54
  3. Von cooky79 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 17:51
  4. Von Perle75 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 10:24
  5. Von Bullrin im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 17:37
  6. Von sk82362 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 17:57
  7. Von Question im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 17:21
  8. Von orangensaft im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 16:21
  9. Von aron91 im Forum Linkhaftung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 02:22
  10. Von Heba im Forum E-Commerce
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 18:33
  11. Von Valletta im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:35
  12. Von Wicky im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 21:22
  13. Von julia1 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 20:25
  14. Von schnullipups im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 15:32
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •