Ergebnis 1 bis 7 von 7

Ruf Schädigung im Internet

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    5
    Standard Ruf Schädigung im Internet
    Hallo,

    angenommen jemand betreibt (nennen wir Ihn "Max Mustermann") eine kleine Community in der hauptsächlich Jugendliche angemeldet sind. Die Nutzung dieser Community ist für alle kostenlos und es gibt auch keine kostenpflichtigen Zusatzoptionen und wird es in Zukunft auch nicht geben. Jetzt kommt ein User (nennen wir Ihn "Hans Mustermann") daher und behauptet das er die Community bald übernehmen wird und das diese dann nicht mehr kostenlos ist sondern alle User einen bestimmten Betrag im Monat zahlen müssten. Ausserdem verstößt er damit sogar gegen die AGBs der Community da er sich auch nach einem kick/bann einfach wieder einloggt und das gleiche wieder behauptet. Was kann der Betreiber der Community gegen so ein Verhalten tuen? Zu beachten ist das der Betreiber der Community selber erst 16 Jahre alt ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dennis92

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Ruf Schädigung im Internet
    Als Rufschädigung würde ich das nicht sehen, zumindest nicht nach Strafrecht.

    Sicherlich kann der Betreiber (auch als Minderjähriger) zivilrechtlich dagegen vorgehen und das "virtuelle Hausverbot" einklagen. Ob das Sinn macht, vor allem weil der Aufwand ziemlich groß und mit ziemlichen Kosten verbunden ist (die es nur zurück geben könnte, wenn tatsächlich ein Zivilverfahren durchgeführt und der andere veruerteilt wurde). Auch glaube ich, dass es hier zu keinem Verfahren kommen würde, einer würde vorher zurückstecken.

    Das was ich vorschlagen würde: Offensive Bekämpfung der Beiträge (Löschung, Kommentierung ....). Durch eine offene Begegnunfg mit dem Sachverhalt, würden auch die anderen Mitglieder der Community merken, wie der Hase läuft. Solche Subjekte haben nur eine Chance, wenn sie Publikum haben. Läuft das denen weg, hören auch die bald auf - schließlich verfolgen die einen Zweck, wenn der nicht erreicht werden kann ...

    Hier sehe ich eher eine interne Lösung als die des Rechts. Ist wie in einer Familie, solange man über alles spricht, solange muss man auch keinen Familienrichter beauftragen ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    5
    Standard AW: Ruf Schädigung im Internet
    Das was ich vorschlagen würde: Offensive Bekämpfung der Beiträge (Löschung, Kommentierung ....). Durch eine offene Begegnunfg mit dem Sachverhalt, würden auch die anderen Mitglieder der Community merken, wie der Hase läuft.
    Da das Geschehen aber nur im Chat abläuft und der Betreiber der Community auch nicht 24h pro Tag online bzw. den Chat von Moderatoren überwachen lassen kann fällt das leider weg.

    Gäbe es keine andere Möglichkeit für den Betreiber da etwas zu bewirken? Ohne großen Zeitaufwand und große Kosten?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Pfeil AW: Ruf Schädigung im Internet
    Gäbe es keine andere Möglichkeit für den Betreiber da etwas zu bewirken? Ohne großen Zeitaufwand und große Kosten?
    Das was das Recht meiner Meinung nach ermöglicht, hab ich geschrieben.

    Da das Geschehen aber nur im Chat abläuft und der Betreiber der Community auch nicht 24h pro Tag online bzw. den Chat von Moderatoren überwachen lassen kann fällt das leider weg.
    Mag zwar blöd klingen, aber zum einen wird auch der nicht 24h im Chat sein, zweitens kann man auch dagegen was unternehmen udn drittens sollte dem Betreiber serine Community etwas wert sein. Wer sagt, das das Leben einfach und fair ist.

    Wie heißt es so schön: Entweder oder ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    5
    Standard AW: Ruf Schädigung im Internet
    Ok, danke für die Informationen.

    Nur Schade das es tatsächlich Leute gibt die einem den Erfolg anscheinend nicht gönnen.

  6. Benutzer
    Registriert seit
    27.01.2009
    Beiträge
    75
    Standard AW: Ruf Schädigung im Internet
    Wieso bannst du die Person nicht einfach richtig? Verwende Wildcards. zB 89.60.*.* und dann muss der User erst den Provider wechseln um ne andere IP zu bekommen. (Meistens jedenfalls).

    Und wenn du wirklich rechtlich gegen den User vorgehen willst, dann kannst du das als 16-jähriger sicherlich nicht alleine. Frag deine Eltern, nur die können da was tun. Oder seit wann kann man als Minderjähriger vor Gericht gehen?

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Ruf Schädigung im Internet
    Wieso bannst du die Person nicht einfach richtig? Verwende Wildcards. zB 89.60.*.* und dann muss der User erst den Provider wechseln um ne andere IP zu bekommen. (Meistens jedenfalls).
    Weil das wahrscheinlich auch viele anderen treffen könnte
    Und wenn du wirklich rechtlich gegen den User vorgehen willst, dann kannst du das als 16-jähriger sicherlich nicht alleine. Frag deine Eltern, nur die können da was tun. Oder seit wann kann man als Minderjähriger vor Gericht gehen?
    Sein Recht kann jeder wahrnehmen, eventuell braucht es der Zustimmung und Unterstützung/Anwesenheit der Erziehungsberechtigten, aber wenn die vorliegt kann meines Wissens auch ein 16jähriger klagen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Flatcher im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 15:28
  2. Von TomatoMuffin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 16:34
  3. Von katja1705 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 11:46
  4. Von beobachter89 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 15:42
  5. Von qax im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 14:55
  6. Von Bombay im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 20:30
  7. Von marComa im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 20:02
  8. Von Ufuk im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 21:11
  9. Von paul1 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 14:58
  10. Von buddha im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 09:09
  11. Von ENES im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 21:57
  12. Von Botho im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 13:29
  13. Von Anna Blume im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 11:45
  14. Von dani1980 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 16:21
  15. Von GDmaster im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 14:17
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •