Ergebnis 1 bis 6 von 6

öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser

  1. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Oft ließt man ja im Impressum "Gemäß 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendugn und Weitergabe meiner Daten".

    Wie sieht das denn nu aber damit aus, dass man öffentlich zugängliche Daten verwenden darf (blabla außer Schutzwürdiges Interesse bla)? Dürft man über eine fremde Webseite unter Nennung des im Impressum genannten berichten, obwohl dieser Satz auftaucht?

    Ich denke solange der Name dort öffentlich zugänglich ist (ist er ja..) und man nur redaktionell (auch wenn Werbung an der Seite angezeigt wird) darüber berichtet, ist das kein Problem.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Es kommt darauf an. Bei Gewerbetreibenden ist das (leider) okay, da dürfen die Daten verwendet werden - der größte Schwachsinn des Datenschutz aus meiner Sicht, da eigentlich diese Daten besonderen Schutz (ich meine damit nicht Geheimhaltung, sondern ausschließlich die Verwendung auf irgendwelchen dritten Seiten ...) genießen sollten, aber was solls ...

    Bei Privatpersonen darf man das nicht (Datenschutz -> Persönlichkeitsrechte)
    Oft ließt man ja im Impressum "Gemäß 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendugn und Weitergabe meiner Daten".
    Das bezieht sich auf Privatpersonen. Damit ist es rechtlich sauber.
    BDSG § 1 Zweck und Anwendungsbereich des Gesetzes
    (1) Zweck dieses Gesetzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.
    (2) Dieses Gesetz gilt für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch
    ...
    3.nicht-öffentliche Stellen, soweit sie die Daten unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen verarbeiten, nutzen oder dafür erheben oder die Daten in oder aus nicht automatisierten Dateien verarbeiten, nutzen oder dafür erheben, es sei denn, die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich für persönliche oder familiäre Tätigkeiten.
    Und die Erwähnung auf irgendwelchen Seiten (egal wie) fällt somit nicht unter Letzteres und muss sich damit an das BDSG halten.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Das würde aber heißen, wenn jemand einen Blog / eine Kommunikationsplattform als Privatperson betreibt, darf jemand anderes in einem Bericht über diese Seite nicht den Namen nennen?
    Etwa: Die Zielgruppe von Max Mustermanns neuer Seite sind Gewerbetreibende, dessen persönliche Daten missbraucht wurden?

    Ich dachte man dürfte auch unter Nennung personenbezogener Daten veröffentlichen soweit "alles wahr und nachweisbar" ist, wobei mir jetzt auch kein Beispiel hier im Forum einfällt, bei dem es um Privatpersonen ging. Waren immer Unternehmen.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Sobald es das Persönlichkeitsrecht beeinflusst, ist die Nennung verboten.

    Nicht ohne Grund heißt es dann immer "Fred F. überquerte bei Rot die Kreuzung, 50 m von seinem Haus, welches sich in der Waldgasse links neben der Nummer 5 befindet."

    Inwieweit es das Persönlichkeitsrecht betrifft, was Max Mustermann mit seiner Webseite macht - das müsste man im Einzelfall sehen. So wie du es geschrieben hast, dürfte Max nicht in seinen Rechten betroffen sein, etwas anderes könnte es sein, wenn sich seine Seite um die Praktiken im S..-Leben von Max dreht
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Nicht ohne Grund heißt es dann immer "Fred F. überquerte bei Rot die Kreuzung, 50 m von seinem Haus, welches sich in der Waldgasse links neben der Nummer 5 befindet."
    Und das greift nicht in das Persönlichkeitsrecht ein [Simile, der die Augen rollt]?


    Hat ja eben überlegt, ob man nicht Unterstellen könnte, dass, wenn der Name veröffentlich ist, gerade die Zustimmung (bei einem solchen Thema) vorliegt, da bewusst nicht unter einem Pseudonym gepostet wurde, sondern mit dem richtigen Name. Aber das zieht wohl nur, wenn der Name nicht nur im Impressum steht (was ja Pflicht ist), sondern es möglicherweise eine "Autoren-Seite" gibt, auf der die Person sich vorstellt oder unter jedem Post sein voller Name steht.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: öffentliche Daten - Widerspruch zu Nutzung dieser
    Und das greift nicht in das Persönlichkeitsrecht ein [Simile, der die Augen rollt]?
    Nein warum sollte es. Weiss doch keiner wer es ist - und die Person ist nicht genannt wurden - somit nicht identifizierbar
    Hat ja eben überlegt, ob man nicht Unterstellen könnte, dass, wenn der Name veröffentlich ist, gerade die Zustimmung (bei einem solchen Thema) vorliegt,
    Garantiert nicht. Denn oftmals ist man verpflichtet, die Daten zu veröffentlichen. Und das wäre schon etwas unsinnig, wenn man gezwungen wird, seine Rechte nach dem Datenschutz wegen anderer banaler und unsinniger Regelungen aufzugeben.
    Selbst wenn es auf einer separaten Seite steht - das bedeutet noch lange nicht, das man die Daten für jeden Mist nutzen darf, denn das müsste ausdrücklich gestattet sein. Was es natürlich nicht ist.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 12:01
  2. Von Spiky1919 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 19:31
  3. Von Nicole123 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 12:26
  4. Von ummua im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 12:39
  5. Von megaflopi im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 13:15
  6. Von tinelo21 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 20:54
  7. Von hypnotic.poison im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 22:15
  8. Von honkfonz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 09:26
  9. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2007, 23:59
  10. Von eintrach-fan im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 09:48
  11. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 14:56
  12. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 10:03
  13. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 20:53
  14. Von steiner im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 21:41
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •