Ergebnis 1 bis 2 von 2

Dorf-Homepage uneigennützig. Einnahmen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    7
    Standard Dorf-Homepage uneigennützig. Einnahmen?
    Hallo,
    wie wäre es zu beurteilen, wenn sich ein paar nicht Gewerbetreibende zusammenschließen um eine Homepage für ihr Heimatdorf erstellen?
    Dürften sie Spenden oder Aufwandsentschädigungen für Werbeflächen annehmen? Die Einnahmen würden nicht der Gewinnerzielungsabsicht dienen sondern zu 100 % in die Seite fließen (Server, Domain, Forensoftware,...).

    Dürfte so eine Seite überhaupt Werbung für ortsansässige Unternehmen schalten? Dürfte sie "Fanartikel" zum Selbstkostenpreis vertreiben?

    Wie sieht es mit Gewinnspielen aus?

    Gingen die oben genannten Vorgänge ohne Probleme? Fall Probleme auftreten, wie könnte man die umgehen?

    Würde eine Gerwerbeanmeldung oder die Gründung eines Vereins oder Ähnlichem helfen? Welche Kosten können dabei entstehen?

    Viele Fragen. Ich hoffe, dass davon ein paar beantwortet werden können.

    MfG

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Dorf-Homepage uneigennützig. Einnahmen?
    Die Beurteilung, ob ein gewerbe vorliegt müsste im Einzelfall zu beurteilen sein. So wie das geschildert wurde, würde ich das durchaus annehmen (Werbung, Shop, "Spenden" [die eigentlich eine Gegenleistung für eine Dienstleistung sind und deshalb als solche gar nicht genannt werden können]).
    Das Problem was ich sehe: Da die Höhe nicht von vornherein definiert ist, kann ein Überschuss (=Gewinn) entstehen. Keine Gemeindewebseite braucht 5 Server ...
    Gewinnspiele dürfen veranstaltet werden, wenn gewährleistet ist, dass kein Einsatz vorhanden ist (Glücksspiel) und die Fragen des Jugendschutzes beachtet werden.
    Gingen die oben genannten Vorgänge ohne Probleme?
    Aus meiner Sicht nicht.
    Fall Probleme auftreten, wie könnte man die umgehen?
    Indem man vorher mit den entsprechenden Ämtern, die für Gewerbeanmeldungen verantwortlich sind, das bespricht oder einen Anwalt prüfen lässt.
    Würde eine Gerwerbeanmeldung oder die Gründung eines Vereins oder Ähnlichem helfen?
    Sicherlich würde das helfen Ein angemeldetes Gewerbe braucht sich über möglichen gewinn keine gedanken machen, ein Verein darf auch Einnahmen machen.
    Allerdings bringt auch beides zusätzliche Verpflichtungen, Buchhaltung, Geschäfts-/Vereinsleitung, Verträge zwischen den Beteiligten ...
    Welche Kosten können dabei entstehen?
    Neben den Kosten alle die, die Gewerbe/verein mit sich bringen. Vor allem wenn man wenig oder keine Ahnung von der Materie hat, sollte man scih professionelle Hilfe holen (Anwalt, Steuerberater), die natürlich auch Geld kosten ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Marco' im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2014, 18:21
  2. Von conny247 im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 20:39
  3. Von Gulden Krakeling im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 14:54
  4. Von lagstar im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 11:20
  5. Von megaflopi im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 16:18
  6. Von Balu im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 18:27
  7. Von G-Wine im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 23:50
  8. Von Marty im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 15:02
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •