Ergebnis 1 bis 13 von 13

Mahnung erhalten(PayPal)

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    4
    Standard Mahnung erhalten(PayPal)
    Person A bekommt bei PayPal eine Zahlung im Wert von 169,80€ von Person B. Person A bekommt kurz nach der Zahlung mit, dass viele andere Leute die auch von Person B Zahlungen bekommen haben nun bei PayPal im Minus sind. Person A lässt sich also das Geld auszahlen (169,80€) und löscht sein PayPal Konto.
    Ungefähr eine Woche nach der Zahlung stellt sich heraus, dass die Zahlung von Person B zu Person A von einer gestohlenen Kreditkarte kam.
    Ungefähr 2 Monate nach der Zahlung erhält Person A einen Brief mit folgendem Inhalt.

    [CODE]
    Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l & Cie, S.C.A
    PayPal-Kundennummer: ...
    Ihre E-Mailadresse: ...

    Sehr geehrter Herr ...

    wir zeigen an, dass wir die PayPal (Europe) S.à.r.l & Cie, S.C.A vertreten.

    Gegenstand unserer Beauftragung ist die Geltendmachung der offenen Forderung aus ihrem oben genannten PayPal-Konto. Trotz wiederholter Mahnungen, die an obige E-Mailadresse versandt wurden, haben Sie einen Betrag in Höhe von EUR 169,80 bis heute nicht beglichen.

    Wir fordern sie auf, den umseitig aufgeführten Gesamtbetrag sofort aus unser unten angegebenes Konto zu zahlen. Verwenden Sie hierzu bitte ausschließlich den beigefügten Überweisungsträger.

    Aktuelle Hauptforderung: 169,80
    6,62 % Zinsen seit d. 06.12.2008: 1,62
    Vorgerichtliche Kosten: 15,00
    Gebühr * in Höhe von: 32,50
    Auslagenpauschale: 6,50
    Gesamtbetrag: 225,42

    Nur durch rechtzeitige Zahlung können Sie weitere Maßnahmen gegen Sie und damit verbundene Mehrkosten sicher vermeiden.
    [/CODE]

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Viel Spaß beim Anwalt
    Das ist der einzige Tipp, den ich geben kann.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Meinst du Person A sollte seinen Anwalt einschalten?
    Person A ist minderjährig.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Okay, dann sollte A das mit seinen Eltern klären - und die einen Anwalt fragen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Person A ist noch etwas aufgefallen, denn Person A hat bisher nur E-Mails bekommen. E-Mails sind soweit wie Person A weiß nicht rechtskräftig. Darf schon ein Aufschlag von fast 60€ berechnet werden? Darf PayPal einfach so Geld einbehalten?

    Person A hatte am Anfang 0 € auf seinem PayPal Konto, dann hat er eine Zahlung von 169,80 € erhalten und den gleichen Betrag abgehoben. Nach den Berechnungen von Person A hätte er jetzt 0 € und keine 169,80 € Schulden.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Nach den bedingungen von Paypal können die Geld wieder vom Konto zurückbuchen. Deswegen die Schulden.
    Person A ist noch etwas aufgefallen, denn Person A hat bisher nur E-Mails bekommen. E-Mails sind soweit wie Person A weiß nicht rechtskräftig.
    Jein. Rechtskräftig sind die schon - wenn der Zugang nachgewiesen werden kann. Und darum geht es bei Emails. Wenn also der Absender nachweisen kann, dass der Empfänger die bekommen hat (zum Beispiel weil er darauf geantwortet hat) sind Emails rechtlich genauso gut wie ein Einschreiben.

    Das eigentliche Problem sind die Nutzungsbedingungen von Paypal. Jeder der sich die einmal komplett durchgelesen hat, wird wahrscheinlich sofort freiwillig dort sein Konto löschen.
    Die erlauben sich so ziemlich alles, da ist dieses Vorgehen auch durch die Bedingungen abgedeckt.
    Deswegen der Tipp mit dem Anwalt: Zum einen finde ich die Gebühren überzogen und (obwohl in den Bedingungen definiert) nicht gerechtfertigt. Das müsste man im Einzelfall prüfen lassen.
    Zum anderen könnte gar kein Vertrag mit Paypal vorliegen/vorgelegen haben (wegen Minderjährigkeit). Auch das müsste ein Anwalt im konkreten Fall prüfen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    4
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Person A will den Fall jetzt nicht wieder neu aufrollen, aber Person A het heute eine Mahnung erhalten in der steht das Person A sofort bezahlen soll. Person A hat diese Seite gefunden: *Link gelöscht*
    Person A denkt das das vielleicht wichtig ist.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Warum ich diesen Link gelöscht habe? Weil die dortigen Kommentare sowas von daneben sind
    Jemand der schreibt, "... haben die meine Email als Absender verwendet ...." hat das Internet und Emails noch nicht verstanden. Die Frage ist nämlich: War es wirklich der angebliche Absender, oder hat da jemand nur mal wieder versucht, Spam, Trojaner, Viren .... zu verschicken. Und für jeden, der nicht weiss das und wie sowas geht: Finger weg vom Internet.

    Das einzige was man in solchen Fällen macht, bevor man sinnlose und teilweise rechtswidrige Bloggs und Kommentare schreibt: Man ruft bei der Kanzlei an, und fragt, ob das wirklich von denen geschickt wurde. Und wenn die Antwort "Ja" wäre, würde mich das doch mehr als wundern ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Was muss hier genau geschehen? Gegen Person B vorgehen? Ist Person B in Ausland dann ist das ein Problem. Kann man bei Polizei eine Anzeige gegen Person B erstellen (z.B. wegen Betrug)?

    Ich bekomme auch ständig PayPal Zahlungen.....PayPal ist für den Verkäufer eine Katastrophe. Ich hatte fälle gehabt, Käufer zahlt bekommt die Ware und dann wird die Zahlung storniert.

    Support bei PayPal Zahlung ist aucht nicht das Gelbe von EI!

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Support bei PayPal Zahlung ist aucht nicht das Gelbe von EI!
    Paypal ist auch nur eine Firma wie viele andere, denen es nur ums Geld geht, nicht um die Kunden - denn die zahlen ja sowieso. Und wer genug Geld hat, braucht sich um Support nicht kümmern.
    Ich bekomme auch ständig PayPal Zahlungen.....PayPal ist für den Verkäufer eine Katastrophe. Ich hatte fälle gehabt, Käufer zahlt bekommt die Ware und dann wird die Zahlung storniert.
    Das gibt es überall, bei Lastschriften, Kreditkarten ... Das liegt (ausnahmsweise) mal nicht an Paypal oder den Banken, sondern an den Menschen. Solange die leute damit durchkommen, wird das immer wieder passieren ...
    Was muss hier genau geschehen? Gegen Person B vorgehen? Ist Person B in Ausland dann ist das ein Problem. Kann man bei Polizei eine Anzeige gegen Person B erstellen (z.B. wegen Betrug)?
    Davon halte ich nicht voiel. Wen stört schopn noch eine Sozialstunde - die wegen Geringfügigkeit nicht mal im Führungszeugnis steht ... "Strafen" aus dem Strafrecht haben meiner Meinung nach in letzter Zeit immer mehr an Biss verloren, wenn schon Tötung nur noch mit Bewährung bestraft wird ...
    Viel wichtiger sehe ich hier ein vernünftiges zivilrechtliches Vorgehen. Mahnungen, bis der Briefkasten überläuft, Anwälte die sich gegenseitig auf die Füsse treten ... Irgendwann ist bei den Leuten zwar nichts mehr zu holen, aber wenn sie erstmal soweit sind, sind sie gesellschaftlich viel mehr ausgeschlossen als wenn sie 1 Jahr Bewährung bekommen ...
    Um sowas zu bewerkstelligen braucht man natürlich Rückendeckung, und hier bieten sich meiner Meinung nach RSV sehr gut an
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    PayPal System ist aus meine Sicht eine abzocke vor allem sind die Ebay (gewerbliche Verkäufer) davon betroffen. PayPal ist Pflicht und jetzt kommt der Hammer! Man darf nicht Versandart (z.B. Paket) an PayPal Zahlungen binden (gegen ABG von Ebay).

    Der Käufer kann sagen, ich habe nichts bekommen und schon darf der Verkäufer zurück überweisen. Betrug kann man in diesen Fall nicht nachweisen. Sind die Versandkosten zu hoch kauft das keiner..... z.B. eine DVD oder Akkus (Warensendungen).

    Ein weitere Trick bei Käuferschutz (PayPal) wenn die Ware defekt ist, kann der (privater) Verkäufer einen Prüfbericht von Fachmann fordern von Käufer (in vielen Fällen ist die Sache hiermit beendet für den Käufer zu viel Aufwand)

    Es wird doppelt und dreifach abzockt. Service von Seite Ebay und auch von Seite PayPal werde ich in vielen Fällen als mangelhaft bezeichnen. Meldungen / Hinweise wegen Verstoß gegen der AGB (fragwürdige Artikel) dauern ewig. (Hauptsache verkaufen und Gebühren abzocken).

    Ebay Support ist vor allem bei gewerbliche Verkäufer Katastrophe!

    Ich würde gerne wechseln....Es gibt aber keine alternative.... ich kenne keine...

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    Das ist alles beaknnt - und einfach nur "Marktwirtschaft". Ob nun eBay, oder Paypal (die übrigens sehr eng wirtschaftlich zusammenhängen ), sobald man Macht bekommt, nutzt man sie. Ist das normale Prinzip: Fressen oder gefressen werden.
    Es gab Gesellschaftsordnungen, die dagegen vorgegangen sind, was aus dennen geworden ist, sieht man ja. Und soviel anders waren die auch nicht, die Macht war nur konzentrierter
    ch würde gerne wechseln....Es gibt aber keine alternative.... ich kenne keine...
    Dann muss man sich eine schaffen. Wenn es keine gäbe, gäbe es nur noch ebay, so schlimm kann es also nicht sein

    Die Frage ist doch: Ist man mit dem, was man tut richtig aufgestellt, wenn man sich abhängig macht.

    Das hat aber alles nicht das geringste mit Recht zu tun. Und ich bin auch froh darüber, denn wenn jeder damit rechnen müsste, dass sich Staat, Recht und Gesetz einmischen, bekommen wir den Unsinn, der jetzt bei den Managergehältern oder Mindestlöhnen ensteht.
    Das Problem ist meiner Meinung nach nicht, das es gesetzlich nicht geregelt ist, sondern dass es mit den Menschen einfach machbar ist.
    Wenn keiner für Hungerlöhne arbeiten würde, würde es vernünftige Gehälter geben. Solange keine Firma Managern überhöhte Gehälter zahlt, solange gibt es die nicht.

    Doch solange es Menschen gibt, die alles mit sich machen lassen, solange wird es auch getan - und daran würden auch gesetze nichts ändern, denn Lücken wird es immer geben, es ist nicht möglich, alles zu regeln, sonst wärte die kleine Freiheit, die wir noch haben auch noch weg.

    Aber genug davon, das gehört hier nicht hin.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  13. LGrobert
    LGrobert ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.12.2010
    Beiträge
    1
    Standard AW: Mahnung erhalten(PayPal)
    hallo,
    ich habe auch eine email + brief bekommen von paypal aber mit 500 euro schulden!

    [CODE]Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l & Cie, S.C.A
    PayPal-Kundennummer: ...
    Ihre E-Mailadresse: ...

    Sehr geehrter Herr ...

    wir zeigen an, dass wir die PayPal (Europe) S.à.r.l & Cie, S.C.A vertreten.

    Gegenstand unserer Beauftragung ist die Geltendmachung der offenen Forderung aus ihrem oben genannten PayPal-Konto. Trotz wiederholter Mahnungen, die an obige E-Mailadresse versandt wurden, haben Sie einen Betrag in Höhe von EUR 169,80 bis heute nicht beglichen.

    Wir fordern sie auf, den umseitig aufgeführten Gesamtbetrag sofort aus unser unten angegebenes Konto zu zahlen. Verwenden Sie hierzu bitte ausschließlich den beigefügten Überweisungsträger.

    Aktuelle Hauptforderung: 400,80
    6,62 % Zinsen seit d. 06.12.2008: 1,62
    Vorgerichtliche Kosten: 15,00
    Gebühr * in Höhe von: 32,50
    Auslagenpauschale: 6,50
    Gesamtbetrag: 508,42

    Nur durch rechtzeitige Zahlung können Sie weitere Maßnahmen gegen Sie und damit verbundene Mehrkosten sicher vermeiden.[/CODE]

    kann ich damit zur schuldenberatung?
    hatte einen laptop verkauft der hat mit paypal gezahlt, er hat irgendwie das wohl hinbekommen sein geld von paypal zurück zu bekommen...
    und deswegen habe ich den kram jetz an der backe...helft mir ma damit...

Ähnliche Themen
  1. Von katjamario im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 02:38
  2. Von Jabo im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 10:54
  3. Von lerdo im Forum E-Commerce
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 20:28
  4. Von round2 im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 13:28
  5. Von Bendit im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 12:47
  6. Von freaky im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 17:14
  7. Von bschlund im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 01:47
  8. Von Fypps im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 21:07
  9. Von tob im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 22:27
  10. Von CRAZyBUg im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 04:08
  11. Von BongPow3r im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 16:01
  12. Von Max Headroom im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 19:22
  13. Von astra im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 23:19
  14. Von Birni im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 22:47
  15. Von Blaxxun im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 17:47
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •