Ergebnis 1 bis 2 von 2

Win-loads.net

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    1
    Standard Registrierung und Zahlungsverpflichtung
    Hallo,

    ich hoffe, dass ich den Text richtig schreibe, wenn nicht, dann bitte darauf hinweisen.

    Wenn man sich auf einer Internetseite registriert, erhält man zunächst ein gewöhnliches Registrierungsformular. Wie gewohnt, muss man am Ende den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zustimmen. Außerdem muss man auf das Widerrufsrecht verzichten und erklären, dass man volljährig ist.
    In den Nutzbedinungen steht geschrieben, das der Dienst kostenpflichtig ist.

    Nimmt man jetzt an, dass man die bei der Registrierung angegebenen Daten (Vor- und Nachname, Adresse, Geburtstdatum usw.) nicht wahrheitsgetreu angegeben hat, und man außerdem die Datenschutzbestimmungen und die Nutzbestimmungen nicht gelesen hat, man dann eine Mail des Betreibers bekommt, in der steht, dass man einen Beitrag in Höhe von 86 Euro überweisen soll, und man auf eine Vertragswiderrufung eine Antwort erhält, dass dies nicht möglich sei, was soll man dann machen?

    Wir nehmen an, dass man den Beitrag nicht entrichten und auf die Mitgliedschaft verzichten kann.

    Edit: Außerdem nehmen wir an, dass man nicht volljährig ist.
    Edit 2: Rechtschreibung.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW:
    Die Frage ist, ob ein gültiger Vertrag zustande gekommen ist oder nicht.
    Wenn auf die Kostenpflicht eindeutig hingewiesen wurde (und das nicht nur in zusätzlichen Nutzungsbedingungen) ist ein vertrag zustande gekommen und da kommt man eigentlich nicht so einfach wieder raus. Vor allem, da man dies als Dienstleistung ansehen kann und es da kein Widerrufsrecht gibt.

    Da das Ganze aber sehr stark nach "opendownload" klingt, iste s wohl angebrachter, mit der Rechnung zum Verbraucherschutz zu gehen. Die freuen sich über solche Seiten ...

    Auf jeden Fall sollte man sich professionelle Hilfe siuchen, um da wieder raus zu kommen, ansonsten kann es passieren, dass man soviele Fehler macht, das irgndwann tatsächlich ein Vertrag zustande gekommen ist.

    Und auch hier wieder meine obligatorische Frage zu diesem Thema: Wie dumm muss man eigentlich sein, sich dort zu registrieren, a) ohne die Bedingungen zu lesen und b) für Dienste, die man überhaupt nicht braucht.
    Nur dank solcher Menschen (den Begriff, der mir dazu einfällt, spar ich mir lieber) gibt es solche Abzocker überhaupt noch. Denn wenn keiner darauf "reinfallen" würde (wobei ich das allerdings als die Schuld desjenigen sehe, der sich darauf einlässt, reinfallenm ist meiner Meinung nach nicht)richtig), würde es die auch nicht mehr geben, da der Betrieb solcher Seiten auch nur Geöld kostet - und wenn nichts mehr reinkommen würde ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •