Ergebnis 1 bis 9 von 9

Negative Bewerung mit Beleidigung?

  1. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Frage Negative Bewerung mit Beleidigung?
    V bekommt eine negative Bewertung auf Ebay.de

    ACHTUNG VERSCHICKT DEFEKTE WAREE!! UND ANTWORTET DANN NICHT MAL FEIGEEE!!!
    V hat aber mehrmals versucht mit Käufer Kontakt aufzunehmen, leider ohne Erfolg.

    A message that you sent could not be delivered to one or more of its recipients. This is a permanent error. The following address(es) failed:... Benutzer nicht bekannt/User unknown

    Kann V irgendwas machen gegen diese negative Bewertung?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    ebay informieren und mit Hinweis und entsprechendem Nachweis wegen falscher Aussage löschen lassen. Ist ebay dazu nicht bereit, Recht entsprechend einklagen, wenn nachweisbar ist, dass die Aussage nicht stimmt.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Hallo,

    ebay informieren und mit Hinweis und entsprechendem Nachweis wegen falscher Aussage löschen lassen.
    Wurde getan, aber wie das immer so ist, erstmal Standardformulierungen... setzten Sie sich mit Käufer in Verbindung und versuchen Sie das friedlich zu lösen. etc. pp.

    Ist ebay dazu nicht bereit, Recht entsprechend einklagen, wenn nachweisbar ist, dass die Aussage nicht stimmt.
    Ein Anwlat sagte mir, dass es keine Beleidigung ist und das ich Wahrscheinlich kaum Chancen haben werde. (bzw. so habe ich ihn verstanden).

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Wurde getan, aber wie das immer so ist, erstmal Standardformulierungen... setzten Sie sich mit Käufer in Verbindung und versuchen Sie das friedlich zu lösen. etc. pp.
    Was ja auch okay ist. Könnte ja jeder behaupten, das stimmt alles nicht ... Und wenn die Email wirklich nicht funktioniert gibt es dann eben den Vermerk "Wird gelöscht - Käufer hat nicht reagiert" Ist doch auch in Ordnung.
    Ein Anwlat sagte mir, dass es keine Beleidigung ist und das ich Wahrscheinlich kaum Chancen haben werde. (bzw. so habe ich ihn verstanden).
    Womit er recht hat, als Beleidigung würde ich das auch nicht sehen - wahrscheinlich war die Frage auch so gestellt. Hier geht es ja wohl eher um "Unwahrheiten" und damit verbundene gewerbliche Nachteile.
    Letztes hat mich auch einer gefragt, ob ich weiß, wo die ...straße ist. Meine Antwort war "Ja"
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Nun ist die Frage, soll der V nun UMGEHEND Eratz liefern bzw. Geld erstatten und mich bei Ihne entsculdigen (auch wenn er das Gegeteil beweisen kann)?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Der Verkäufer sollte so handeln, wie es der Vertrag verlangt. Mehr kann man dazu allgemein nicht sagen. Prinzipiell sollte der Verkäufer ja erst mal wissen was defekt ist ....
    und mich bei Ihne entsculdigen (auch wenn er das Gegeteil beweisen kann)?
    Den Teil der Frage versteh ich nun gar nicht
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Hallo, es heißt doch immer. Versuchen Sie bitte sich mit den Käufer zu einigen um weitere rechtliche Schritte zu ersparen.

    Das bedeutet indirekt, dass man mit verärgerten Käufer einigen muss (in meinen Fall: denkt der Käufer, dass er im Recht ist und „drückt sich beleidigend aus“). Wie weit muss sich der Verkäufer das gefallen lassen?

    Inzwischen habe der V gesehen, dass der Käufer weitere negative und „neutrale“ Bewertungskommentare hat, somit ist es eventuell denkbar, dass Ebay diesen Käufer vom Kauf ausschließen kann (das neue daran ist, das die vergebene negative Bewertungen automatische gelöscht werden).

    Auch ist den V nun bekannt, das die hinterlegte E-Mail Adresse nicht mehr bei den E-Mail Provider existiert, dass bedeutet, das die E-Mail über Ebay E-Mailsystem zu empfangen sind aber nicht über die E-Mail Adresse von Web.de (E-Mail Provider von Käufer). Das Problem bei E-Mail Versand über eBay ist, das man begrenzte Anzahl von Zeichen hat und man muss sich einloggen. Somit ist die Kommunikation mit Kunden über die „existierende E-Mail Adresse“ einfacher und unter Umständen besser weil HTML und unbegrenzte Zeichenanzahl benutze werden kann.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    denkt der Käufer, dass er im Recht ist und „drückt sich beleidigend aus“. Wie weit muss sich der Verkäufer das gefallen lassen?
    Beleidigung ist immer subjektiv. Wenn V denkt, beleidigt wurden zu sein, kann er dagegen vorgehen. Nur in dem Beispiel würde ich als Anwalt auch sagen "Keine Chance" - da sist (mehr oder weniger) objektiv betrachtet noch keine Beleidigung im rechtlichen Sinne. Aber wie gesagtz, das kann jeder sehen wie er will - und am Ende würde ein Richter entscheiden, dazu sind sie da.
    Das Problem bei E-Mail Versand über eBay ist, das man begrenzte Anzahl von Zeichen hat und man muss sich einloggen. Somit ist die Kommunikation mit Kunden über die „existierende E-Mail Adresse“ einfacher und unter Umständen besser weil HTML und unbegrenzte Zeichenanzahl benutze werden kann.
    Das alles sehe ich nicht als wirkliches Problem wenn es darum geht, Rechtliches zu klären
    - Einloggen ist von Vorteil, so weiß man auch sicher, dass der andere die Nachricht geschrieben hat. Emails fälschen ist heute eine Sache, die Kinder im Kindergartenalter beherrschen
    - HTML interessiert keinen Mensch - im Gegenteil, nervigeres gibt es kaum noch. Es geht um den Inhalt nicht die Form
    - begrenzte Zeichen: Man kann sich auch kurz und sachlich fassen.
    Also alles keine Gründe die dagegen sprechen, eher dafür, das ebay Nachrichtensystem zu nutzen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    57
    Standard AW: Negative Bewerung mit Beleidigung?
    Wenn V wirklich defekte Ware verschickt hat, oder die Ware ist beim Versand beschädigt worden kann der K Nachbesserung verlangen.
    Wenn der V auf eine möglicherweise berechtigte Reklamation nicht reagiert muß er mit einer solchen Bewertung rechnen.
    Wenn der K vorschnell ohne Reklamation bewertet hat, liegt es auch am V die Sache wieder gerade zu biegen.

    Hier hat eBay tatsächlich einmal Recht.
    Gütliche Einigung ist auch nach meiner Meinung jeder rechtlichen Auseinandersetzung vorzuziehen.
    LG Question

Ähnliche Themen
  1. Von rechtfrage im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 00:42
  2. Von Suchender im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 11:03
  3. Von bommel123 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 17:46
  4. Von Modeforum im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 19:52
  5. Von Duisburger1902 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 09:44
  6. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 02:07
  7. Von heyli im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 15:37
  8. Von Sundance Kid im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 16:31
  9. Von MSBMUSIC im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 11:02
  10. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 10:46
  11. Von SLB im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 23:37
  12. Von thalex im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 09:39
  13. Von Benutzer_JH im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 16:46
  14. Von Einer im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 19:09
  15. Von Aki64 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 01:17
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •