Ergebnis 1 bis 9 von 9

Die Schöne PayPal Schutz

  1. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Daumen runter Die Schöne PayPal Schutz
    So hat das ganze angefangen.

    Der K hat bei V eine Ware gekauft, der V beschreibt den Zustand als gut. Nach erhalt der Ware stellt der K fest. Das die Ware nicht funktioniert und auch sehr dreckig ist. Der K informiert den V der V sagt. Die ware hat er nur auf fotos gesehen und bietet die Reinigung des Gerätes an (die Kosten für Versand, trägt aber der Käufer).

    Der K will vom Kaufvertrag zurücktretten und hat in zwischen den V negativ bewertet. Nun denk der K ich habe doch die schöne PayPal Schutz....


    Der K schreibt an PayPal die Warenbeschreibung und stellt Angrag auf Käuferschutz..


    Nun antwortete PayPal:

    Guten Tag, YYYYYYYYYY!

    Bitte lassen Sie sich ein Dokument von einer dritten unabhängigen Partei
    austellen, von einem Händler, Sachverständigem oder einer anerkannten
    Organisation.
    Dieses Dokument darf nicht von Ihnen selber verfasst sein. Es muss klar den Ausmaß des Schadens aufzeigen oder erklären, wie die Ware eindeutig Produktbeschreibung abweicht. Nehmen Sie keinesfalls Reparaturen oder Veränderungen vor, da dies die Schließung Ihres Antrags zur Folge haben kann.

    Im Idealfall sollte das Dokument eine Warenbeschreibung, falls vorhanden eine Seriennummer, sowie die geschätzten Reparaturkosten enthalten. Der Briefkopf muss den Namen, die Adresse und Telefonnummer der Person, des Geschäfts oder der Organisation aufzeigen, damit PayPal bei Bedarf Kontakt aufnehmen kann.


    Der K wohnt in einen kleinen Stadt und muss deswege zu einen "Techniker" fahren um so ein Prüfbericht zu erstellen. Dieser Prüfbericht würde auch etwas kosten (wer arbeitet heute schon umsonst).

    Dann muss der Käufer die Ware auf eigene Kosten zum V versenden.

    Nun Kommt die Rechnung:

    50 Euro Wareneinkauf
    -10 Euro oder 20 Euro Prüfbericht
    -6,90 Post versand
    33,10 bekommt der K zurück...

    Ist das Fair? Ist das nun die Wahre Käuferschutz?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Ich versteh das Aufregen nicht ganz.

    Zuerst ist dies eigentlich kein rechtliches Problem. Ein "Käuferschutz" gibt es nach dem Gesetz nicht, somit handelt es sich um eine freiwillige Leistung. Und dabei können die die Bedingungen festlegen, und denen stimmt man ja schließlich zu, wenn man entsprechend den Vertrag eingeht. Im Endeffekt sollte man sich also vorher übe die Bedingungen erkundigen. Schließlich steht da nirgendwo "vollständiger/umfassender Käuferschutz".

    Andererseits würde ich das auch gar nicht als Fall für den Käuferschutz, sondern als Fall für einen Anwalt sehen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Ja. Das mag auch sein, ich bin nur der Meinung wenn PayPal schreibt. Käuferschutz ohne Limit... dann verstehe ich auch mein Geld (jedes Cent) bekommt man wieder.

    Sonst muss das heißen. Käuferschutz mit geringere Beteilung des Käufer.

    Ich finde das ein wenig Irreführend.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Vorallem, ich wollte ein Foto zusenden von der Ware. Die meinen Ein Foto kann man "fäslchen". Ich wollte die Ware an PayPal zusenden, das wollen die auch nicht....

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Ja. Das mag auch sein, ich bin nur der Meinung wenn PayPal schreibt. Käuferschutz ohne Limit... dann verstehe ich auch mein Geld (jedes Cent) bekommt man wieder.
    So ist das mit dem Verständnis. Denn gemeint ist ohne Limit bezüglich des Kaupreises, nicht der Rückerstattung.
    Sorry, aber deine Interpretation finde ich nicht nur sehr weit hergeholt, auch etwas blauäugig. Abgesehen davon, dass ein kleiner kurzer Blick in die Bedingungen genügt hätte, aus wirtschaftlicher Sicht wäre das absoluter Schwachsinn. Und du glaubst doch nicht wirklich, das Paypal kein Unternehmen ist, welches sich an betriebswirtschaftlichen Kriterien orientiert sondern ein "Wohlfahrtsunternehmen"?
    Wenn es danach geht, was alles versprochen wird (nicht nur von Paypal), wäre die Wirtschaft schon lange am Boden ...
    Vorallem, ich wollte ein Foto zusenden von der Ware. Die meinen Ein Foto kann man "fäslchen".
    Was durchaus stimmt.
    Ich wollte die Ware an PayPal zusenden, das wollen die auch nicht....
    Wozu auch, die sind doch kein Lagerhaus.

    Wier bereits gesagt, wenn du ein "Wohlfahrtsunternehmen" suchst bist du bei Paypal (und allem, was sich Firma oder Unetrnehmen nennt) völlig falsch.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Das was Schwachsinn ist, wenn ich diesen Mist durchziehe (Prüfbericht, Rücksendungskosten etc.) Ich kaufe mir lieber davon eine "andere Konsole" und behalte den Zubehör, den ich von der erste Konsole bekommen habe.

    Damit meinen Anwalt belasten, zeugen Aussagen lassen und weiteren Aufwand betreiben.... das ist Schwachsinn.

    In diesen "einen" Fall, hat PayPal für mich nicht gelohnt! Aber in allen anderen Fällen die ich seit PayPal hatte Der Verkäufer war damals nicht aufzufinden, zum glück gibt es PayPal (Ich hatte mein Geld, jedes Cent bekommen)

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Das was Schwachsinn ist, wenn ich diesen Mist durchziehe (Prüfbericht, Rücksendungskosten etc.) Ich kaufe mir lieber davon eine "andere Konsole" und behalte den Zubehör, den ich von der erste Konsole bekommen habe.
    Genau deswegen hatte ich ja auch geschrieben
    Andererseits würde ich das auch gar nicht als Fall für den Käuferschutz, sondern als Fall für einen Anwalt sehen.
    Damit meinen Anwalt belasten, zeugen Aussagen lassen und weiteren Aufwand betreiben.... das ist Schwachsinn.
    Gut, das muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich glaube aber nicht, das sowas eine "Belastung" für einen Anwalt wäre
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Anwälte können niemanls Garantieren, das die Gegenseite auch die Anwalt und Gerichtskoten zahlt (300 - 400 Euro).

    Bei diese Summe zahle ich lieber einen geringen Betrag und belasse es dabei.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Die Schöne PayPal Schutz
    Anwälte können niemanls Garantieren, das die Gegenseite auch die Anwalt und Gerichtskoten zahlt (300 - 400 Euro).
    Weil kein Anwalt garantiert, dass man einen Prozess auch gewinnt.
    WEnn man aber recht bekommt, wird der Anwalt meines Wissens auch garantieren, dass man gerechtfertigte Anwalts- und Gerichtskosten wieder bekommt.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Sasi im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 19:46
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2014, 14:23
  3. Von Ahrtos im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 15:39
  4. Von dataljo im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 12:21
  5. Von Brigitte11 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 23:15
  6. Von rofl im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 16:20
  7. Von dermat im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 03:08
  8. Von RaZOr im Forum E-Commerce
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 20:26
  9. Von bschlund im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 01:47
  10. Von Soultosqueeze im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 16:38
  11. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 23:13
  12. Von Conny7 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 20:05
  13. Von Shinja im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 23:34
  14. Von Springfield im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 23:14
  15. Von Blogiversum im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 21:51
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •