Ergebnis 1 bis 3 von 3

mündlicher Verzicht auf Geldleistungen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    2
    Frage mündlicher Verzicht auf Geldleistungen
    Hallo Zusammen,

    kann man rechtlich dagegen angehen, wenn man eine Leistung in anspruch genommen hat und der Gläubiger auf seine Geldleistung mündlich verzichtet hat ? Diese aber 2 Jahre später per Rechtsanwalt einklagt ?

    Vielen dank im voraus für eure antworten

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: mündlicher Verzicht auf Geldleistungen
    Wenn man den Verzicht nachweisen kann (Zeugen u.ä.)
    Allerdings könnte nach 2 Jahren die Forderung aber verjährt sein, sollte man auch prüfen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: mündlicher Verzicht auf Geldleistungen
    Zeugen sind da!! Aber nur Verwandte ! Nach der Verjährung schaue ich mal.!!
    Vielen Dank

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 21:00
  2. Von McForrester im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 17:07
  3. Von ewert im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 22:00
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •