Ergebnis 1 bis 3 von 3

kann nit verstehn

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    4
    Standard kann nit verstehn
    hallo leute-
    Ich hoffe das ich hier eigermaßen ichtig frage.

    Als Legasthehniker habe ich ein Problem damit, zu lesen, dass bereits im Mephisto-Urteil und dem nichtveröffentlichten prüfbescheid 1-BBvR.183-81-
    die karlsruher rechtsprechung bereits exemplarich und spezialpräventiv zugestimmt habe, dass es auch der Kunst nicht erlaubt sein kann, sich zu jeder Zeit, an, jeden Ort, in jeder Art und Weise zu betätigen,

    wer kann da was genaueres sagen. ich begreife das statement als unsinn.

    Plemer
    Geändert von plemer (08.12.2008 um 13:14 Uhr)

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: kann nit verstehn
    Um was es dir hier wohl geht ist die Beschränkung der Kunstfreiheit durch andere Grundrechte, im Urteil war es glaube ich insbesondere die Unverletzlichkeit der Menschenwürde.

    Man kann es vielleicht auf einen Satz herunterbrechen: Die (Kunst)Freiheit des Einen endet dort, wo sie die Würde des anderen unverhältnismäßig verletzt.

    Das bedeutet das auch die Kunst gewissen Schranken unterliegt und nicht "endlos" frei ist. Kollidiert die Kunstfreiheit mit anderen Grundrechten, so gilt es diese beiden Rechtsgüter abzuwägen.

    Zum Prüfbescheid, da ging es meines Wissens wohl mehr um die Erlaubnis einer kommunalen Behörde sich künstlerisch in der Fußgängerzone oder ähnlich zu betätigen, bzw. dort seine Bilder an den Mann zu bringen.

    Meine Ansicht:

    Wenn er sie verkaufen will, ist er wohl mehr gewerblich als künstlerisch tätig. Sprich er brauch dazu ggf. eine Erlaubnis.

    Wenn er sich dort künstlerisch betätigen will, ist es wohl eine Frage des Umfangs und auch der Art und Weise. Nimmt er für eine künstlerische Aktion den gesamten Gehweg einer Passage in Beschlag, ist das wohl kaum verhältnismäßig, besonders wenn den Gewerbetreibenden die Kundschaft wegbleibt.
    Auch wenn er z.B. das Pflaster bemalen möchte - was durchaus ansehnlich sein kann - kann man das wohl kaum uneingeschränkt dulden und unter die Kunstfreiheit packen. Ich kann mir ja auch nicht ein paar Spraydosen schnappen und mal fröhlich die Stadt bemalen und das als Kunst abtun.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: kann nit verstehn
    Zitat Zitat von Styx Beitrag anzeigen
    Um was es dir hier wohl geht ist die Beschränkung der Kunstfreiheit durch andere Grundrechte, im Urteil war es glaube ich insbesondere die Unverletzlichkeit der Menschenwürde.
    Man kann es vielleicht auf einen Satz herunterbrechen: Die (Kunst)Freiheit des Einen endet dort, wo sie die Würde des anderen unverhältnismäßig verletzt.
    richtig Abs.1 und Abs2 der Kunstfreiheitsgantie, ist innerhalb der verfassungsordnung nicht schränkenlos gewährt, wenn sie mit anderen ebenfalls geschützten grundrechten anderer zusammen stoßen kann.
    Das bedeutet das auch die Kunst gewissen Schranken unterliegt und nicht "endlos" frei ist. Kollidiert die Kunstfreiheit mit anderen Grundrechten, so gilt es diese beiden Rechtsgüter abzuwägen.
    durch wem aber wird gemessen und gewogen? durch gesetz, und wenn das gesetz bereits und im ergebnis zutreffend festgestellt hat das das herstellen und verkaufen von kunst in einer Fußgängerzone keiner straßen-verkehrsr.echtliche erlaubnis bedarf.was hat das ganze jetzt mit dem Prüfbescheid zu tun?

    Zum Prüfbescheid, da ging es meines Wissens wohl mehr um die Erlaubnis einer kommunalen Behörde sich künstlerisch in der Fußgängerzone oder ähnlich zu betätigen, bzw. dort seine Bilder an den Mann zu bringen.
    Meine Ansicht:
    Wenn er sie verkaufen will, ist er wohl mehr gewerblich als künstlerisch tätig. Sprich er brauch dazu ggf. eine Erlaubnis.
    Wenn er sich dort künstlerisch betätigen will, ist es wohl eine Frage des Umfangs und auch der Art und Weise. Nimmt er für eine künstlerische Aktion den gesamten Gehweg einer Passage in Beschlag, ist das wohl kaum verhältnismäßig, besonders wenn den Gewerbetreibenden die Kundschaft wegbleibt.
    mein gott styxx! mir kommen die tränen bei soviel verständnis mit den armen gewerbetreibenden Bilderverkäufer die bereits dadurch benachteiligt sind, dass von gesetzeswegen keinen anspruch auf kunstfreiheit haben
    Auch wenn er z.B. das Pflaster bemalen möchte - was durchaus ansehnlich sein kann - kann man das wohl kaum uneingeschränkt dulden und unter die Kunstfreiheit packen. Ich kann mir ja auch nicht ein paar Spraydosen schnappen und mal fröhlich die Stadt bemalen und das als Kunst abtun.
    mein gott walter, selbstverständlich kannste auf der straße malen uind auch mit spraydosen sprayen es wird immer unter Kunstschutz fallen

    entwedeer haste nichts und gar nichts verstanden, oder ich hänge als legastheniker immer noch in der Erklärungsnot eines bekloppten .

    plemer

Ähnliche Themen
  1. Von Christian12045 im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 16:42
  2. Von Typhox im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 12:21
  3. Von nicey_ im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 22:22
  4. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 14:04
  5. Von Pertolero im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 08:49
  6. Von Experience im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 21:15
  7. Von sony_corleone im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 11:41
  8. Von memyself86 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 23:36
  9. Von Susan im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 23:58
  10. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 14:53
  11. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 21:52
  12. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 16:09
  13. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 17:11
  14. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2004, 08:35
  15. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 15:15
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •