Ergebnis 1 bis 7 von 7

Drohende Klage wegen Trafficverursachung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2
    Standard Drohende Klage wegen Trafficverursachung
    Hallo,
    ich plane in Kürze einen Rechtsanwalt einzuschalten, der für mich den Fall prüft. Dennoch hoffe ich in diesem Forum auf einige sinnvolle Beiträge zu diesem Thema.

    Das Problem :
    Ich habe eine ganze Reihe an Websites. Eine von diesen hat auf ein Downloadangebot einer andere Website aus diesem Themenbereich verwiesen. In meinen Augen eine ganz normale Sache, verlinken doch auch andere Websites aus diesem Bereich auf meine Angebote.

    Doch nun bekam ich eine Mail von dem Betreiber der Websites, deren Downloadangebot ich verlinkt habe. Darin forderte man mich auf die Links zu löschen ( was ich tat ) sowie 725 Euro an Trafficgebühren zu zahlen. Diese würden sich aus pauschal gerechneten 50 GB zu je 12,50 Euro / GB zuzüglich Mwst. errechnen. Sollte ich nicht zahlen drohe mir eine Klage.

    Das komisch daran : Die Website welche auf deren Angebot verlinkte hat kaum User. Darüber hinaus ist der Downlod für diese User zu 95 uninteressant. Ich habe somit niemals denen soviel Traffic verursacht ( ich denke der realwert lag unter 1 GB ). Darüber hinaus bezahlt man derzeit das GB Traffic mit 30 Cent und nicht 12,50 Euro. Auf deren Websites / Imperessum steht nichts davon, dass man nicht auf deren Downloadangebote linken darf.

    Da will mich doch einer über den Tisch ziehen ?

  2. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Kosten für trafficverursachung
    Hallo Nur-Lag,

    da hat sich wohl einer einen (schlechten!) Scherz mit dir erlaubt. Was Verrückteres habe ich noch nie gehört: Klage wg. trafficverursachung. Wer Angebote ins INternet stellt, muss damit rechnen, dass sie aufgerufen werden, das gilt auch für Downloads. Soll dies eingeschränkt werden, muss man sie mit einem Passwort o.ä. versehen´bzw. bestimmte IPs aussperren.

    Wenn das durchgehen sollte, könnte man extern Links glatt vergessen => damit wäre das Internet tot...

    Allein schon aus dieser (laienhaften) Schlussfolgerung ergibt sich, wie blödsinnig die Forderung deines "Gegners" ist.

    Mfg
    Steffen


    [url]http://www.search-results.de[/url]
    [url]http://www.bauwau.de[/url]

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2
    Standard
    Ich habe tatsächlich deren Rechnung per Einschreiben erhalten. Hab Ihnen dann geschrieben, dass sie mir real nachweise sollen, was ich für Traffic verursacht habe. Daraufhin kam ne kindische Antwort und das wars dann. Ich hoffe es bleibt so, hab kein Lust mich mit dem Kindergarten länger befassen zu müssen. Finde das nur nervig und würde sowas niemals freiwillig zahlen.

  4. Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    51
    Standard
    Zitat Zitat von Nur-Lag
    Ich habe tatsächlich deren Rechnung per Einschreiben erhalten. Hab Ihnen dann geschrieben, dass sie mir real nachweise sollen, was ich für Traffic verursacht habe. Daraufhin kam ne kindische Antwort und das wars dann. Ich hoffe es bleibt so, hab kein Lust mich mit dem Kindergarten länger befassen zu müssen. Finde das nur nervig und würde sowas niemals freiwillig zahlen.
    Scheint mir in der Tat die einzig richtige Reaktion zu sein - vorausgesetzt, die haben (bzw. hatten zum Zeitpunkt deiner Linksetzung) keinen Text auf ihrer Website, dass man nicht direkt auf die Downloads verlinken darf/soll sondern nur auf eine entsprechende "Startseite"

    Ansonsten würde ich sagen:
    nette Geschäftsidee, so kann man auch zu Geld kommen
    (möchte lieber nicht wissen wieviele Leute die gleiche Rechnung bekommen und bezahlt haben)
    Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen

  5. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    traffic?? das ist echtma was neues

    Normal zahlste nur für traffic die du selbst verursachst z.b bei deinen internetprovider aber bei verlinkungen lool..

    Naja der hats mal probiert->man findet immer solche dummen

    am besten nichts bezahlen wen dann wieder was kommt anwalt einschalten der soll dann einen brief schicken

    ->danach sollte das für immer geregelt sein

  6. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Naja, in Sonderfällen ist das nichtmal so abwegig. So weit ich informiert bin, kann man tatsächlich zu einem Schadensersatz verklagt werden, im Falle eines Hotlinkings auf fremde Angebote. Das kann zum Beispiel ein direkter Link zu einem Bild, oder (was trafficlich oft schlimmer zu Buche schlägt) ein direkter Link zu einem Download sein.
    Korrekterweise sollte man also niemals auf eine externe Datei direkt linken, sondern immer auf die Seite (am besten noch die Unterseite), von der aus man zum Download kommt. Dann ist man zu 100% auf der legalen Seite (was in deinem Falle eigentlich auch so ist).


    Zitat Zitat von neti
    Normal zahlste nur für traffic die du selbst verursachst z.b bei deinen internetprovider aber bei verlinkungen lool..
    Falsch. Wenn du einen Server oder lediglich Webspace hast, fällt für jeden Aufruf einer Datei durch einen Client Traffic an, den du meist bezahlen musst.

  7. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Traffik
    Ich mach das hier zum ersten mal und hoffe das das richtig ist.
    Zu dem Punkt Trafik kosten.

    Wenn man bei einem anbieter ein Server Mietet hat mann einen gewissen satz an Traffik frei danach wird genau abgerechnet. Das heist der Mieter zahlt eine Pauschalle und wenn das Traffic wolumen verbraucht ist zahlt er für weiteren treffik.

    Daraus aber abzuleiten mann könne personen die die Webseite besuchen oder Links darauf machen die Zusätzlichen kossten in Rechnug stellen halte ich für absurt. Ich stimme aber der Tatsache zu das mann nicht auf ein Download diereckt verlinken solte sondern Meiner meinungnach so verlinkt das erkandwird das sich der Link auf einer Anderen seite befindet ( Neues Explorerfenster) und dabei auch werbefenster die vor den Download gesetzt sind nicht umgeht.

Ähnliche Themen
  1. Von traude95 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 10:52
  2. Von goebler im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 17:46
  3. Von SandyBridge1111 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 12:15
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 14:47
  5. Von Maschinenbau_W im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 21:45
  6. Von versicherungsmakler_bayre im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:23
  7. Von elrubio45 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 12:38
  8. Von derd11 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 18:38
  9. Von pulepepito im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 21:55
  10. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 04:16
  11. Von Kampfkuchen im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 12:06
  12. Von Seppy im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 18:40
  13. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2007, 15:03
  14. Von Unregistriert im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 17:52
  15. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 23:55
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •