Ergebnis 1 bis 4 von 4

Stornierungsgebühren - erlaubt?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    2
    Standard Stornierungsgebühren - erlaubt?
    Hallo,

    wenn man einen Artikel in einem Online Shop bestellt hat, per Email eine "Bestelleingangsbestätigung" bekommen hat. Darauf hin eine Mail verschickt wo man den Artikel storniert - und erst danach die "Auftragsbestätigungsmail" bekommt, darf der Shop Stornierungsgebühren verlangen? Ist das überhaupt möglich, wenn weder bisher Geld überwiesen wurde noch die Artikel verschickt wurden?

    In den AGB's werden ebenfalls keine "Stornierungsgebühren" erwähnt.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Stornierungsgebühren - erlaubt?
    Es kommt darauf an, was man unter "Artikel storniert" versteht - und wie man es formuliert

    Bei einem einfachen Widerruf nach Fernabsatzvertrag dürfen keine derartigen Kosten berechtnet werden, wenn man aber von einem abgeschlossenen Vertrag wegen Anfechtung oder Unmöglichkeit zurücktritt könnte sowas schon passieren (Schadensersatz)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Stornierungsgebühren - erlaubt?
    also es wurden wie gesagt keine leistungen ausgetauscht - artikel bestellt, kurz danach aber direkt wieder storniert (fehler bei der bestellung gemacht) - shop verlang stornierungsgebühr... ???

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Stornierungsgebühren - erlaubt?
    "Fehler bei der Bestellung gemacht" könnte man zum Beispiel als Anfechtung verstehen
    BGB § 119 Anfechtbarkeit wegen Irrtums
    (1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde
    Die Wirkung wäre dann so, dass gar kein Vertrag zustande gekommen ist
    BGB § 142 Wirkung der Anfechtung
    (1) Wird ein anfechtbares Rechtsgeschäft angefochten, so ist es als von Anfang an nichtig anzusehen.
    Und da gibt es normalerweise noch keinen Schadensersatz, wenn keinerlei Leistungen ausgetauscht wurden - dann ist ja noch kein Schaden entstanden. Aufwand auch nicht
    Allerdings sind Anfechtungen rechtlich immer streitbar - sollte man also vorsichtig sein mit
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Fatalerror im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 15:18
  2. Von emkaythree im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 21:02
  3. Von Justizseo im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 12:25
  4. Von Carry999 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 17:56
  5. Von Hicks im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 13:01
  6. Von trash2007 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 22:29
  7. Von lagstar im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 15:55
  8. Von Elradon im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 17:12
  9. Von Ottilie im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 18:09
  10. Von microshite im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 23:57
  11. Von brazz0 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 22:47
  12. Von studentwi im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 11:52
  13. Von jjfo im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 17:32
  14. Von leon122 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 13:11
  15. Von MaFiQU im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 18:13
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •