Ergebnis 1 bis 6 von 6

homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    2
    Standard homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    Ist es erlaubt, um jemand anderen zu Schaden, in Chats, HOmepages, mit der Überschrift "öffentlicher" Brief, Dinge sehr privater natur weiterzuerzählen und Chattern ,demjenigen seine Arbeitsemailadresse und Arbeitstelefonnummer weiterzugeben???
    Im Namen der anderen Person eine HOmepage zu eröffnen??
    bitte um Info..danke

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    Nein ist es nicht.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    dann verstehe ich nicht warum lt Polizei man strafrechtlich nichts tun kann....???

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    Weil es sich hierbei hauptsächlich um zivilrechtliche Tatbestände handelt (Datenschutz, Schaden, Schadensersatz, Unterlassung ...)

    Wobei ich persönlich aber auch den Tatbestand des Computerbtrug sehen würde, was eine Anzeige ermöglichen würde
    StGB § 263a Computerbetrug
    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er das Ergebnis eines Datenverarbeitungsvorgangs durch unrichtige Gestaltung des Programms, durch Verwendung unrichtiger oder unvollständiger Daten, durch unbefugte Verwendung von Daten oder sonst durch unbefugte Einwirkung auf den Ablauf beeinflußt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
    Ob das wirklich zutrifft sollte man prüfen lassen (Stichwort Vermögensschaden).

    Ansonsten müsste man zivilrechtlich vorgehen, und da kann doie Polizeio wirklich nichts machen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    Und manchmal weiß die Polizei auch nicht wirklich worum es geht. Wenn man denen was von Twitter erzählt denken manche Beamten eher an eine Krankheit.

    Ich würde hier einen Anwalt empfehlen. Obwohl ich mich frage warum eine Anzeige nicht möglich sein soll, hört sich für mich schon ein wenig nach Übler Nachrede (§ 186 StGB) an. Aber wird wohl wie zu Anfangs sein, da wusste jemand nicht genau etwas mit anzufangen, mit Chats usw.

    @aaky, Computerbetrug ist das eher weniger, gibt m.E. schon gar keinen Vermögensvorteil.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: homepageerstellung und chatprofile unter fremden namen erlaubt?
    @aaky, Computerbetrug ist das eher weniger, gibt m.E. schon gar keinen Vermögensvorteil.
    Hatte ich ja auch angezweifelt. Bei eienr Bestellung einer Domain auf fremden Namen ist das aber durchaus denkbar
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von besucher im Forum Domain-Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2019, 15:30
  2. Von Me_on_Line im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 22:47
  3. Von baerenmann im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 14:56
  4. Von baltam65 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 22:29
  5. Von Anton82 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 15:25
  6. Von schemmer2001 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 12:22
  7. Von Ghostridah im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 13:49
  8. Von cojones im Forum Urheberrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:22
  9. Von manolito im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 11:47
  10. Von Lila im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 04:04
  11. Von studentwi im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 11:52
  12. Von silver77 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 00:09
  13. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 00:16
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •