Ergebnis 1 bis 4 von 4

Erbe wegnehmen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    1
    Standard Erbe wegnehmen
    Ich weiß jetzt zwar nicht ob das das richtige Forum dafür ist aber ich frage einfach mal.

    Zwei Brüder (12 Jahre und 11 Jahre) erben von ihrer verstorbenen Tante ein Haus. Bis sie 18 und 17 Jahre sind, gehört das Haus noch ihrem Opa. Bei dem 17-jährigen ist der Vater der vormund bis er Volljährig ist. Mittlerweile sind die Brüder 20 und 19.
    Der Vater droht dem 19 Jährigen mit der wegnahme des Hauses.

    Kann der Vater dem 19 Jährigen das Haus wegnehmen?

    gruss

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Erbe wegnehmen
    Meiner Meinung nach könnte hier niemandem irgendwas wegnehmen. Warum sollte er auch, auf welcher Grundlage?
    Das ist ganz normales Eigentumsrecht, um es wegzunehmen bedürfte es einer Anspruchsgrundlage.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Erbe wegnehmen
    Ich weiß jetzt zwar nicht ob das das richtige Forum dafür ist
    Eher nicht. Bei deiner Frage handelt es sich um Erbrecht. Hier geht es mehr um Recht im Internet bzw. in den Medien. Sorry.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Erbe wegnehmen
    Bei deiner Frage handelt es sich um Erbrecht.
    Würde ich nicht sagen, da das Haus Eigentum ist - wo es herkommt ist erstmal unrelevant.
    Aber ansonsten stimme ich zu - mit Internetrecht hat das nichts zu tun.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •