Ergebnis 1 bis 7 von 7

zahlungspflicht bei "webabzocke"

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1
    Standard zahlungspflicht bei "webabzocke"
    Hallo,

    ich hoffe, das ist das richtige unterforum.

    angenommen, man kann auf einer seite eine leistung in anspruch nehmen (führerscheintests...o.ä.). benötigt wird dazu eine art anmeldung, d.h. das ausfüllen von name und adresse.
    danach muß man dann auf ein feld klicken, was da lautet "jetzt test starten".
    angenommen, man klickt auf das feld OHNE vorher irgendwelche angaben zu name und adresse gemacht zu haben, ist man dann zahlungsverpflichtet oder nicht (wenn man anhand der ip identifiziert werden kann)?

    viele grüße,
    daniel

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    Wenn es sich um eine typische Abo-Falle handelt, einfach mal im Forum nach suchen. Preis-Angaben in den AGB sind jedenfalls unzulässig, genauso wenn der Preis versteckt angegeben ist bzw. ein nicht deutlich gekennzeichneter Sternchenhinweis.
    Zahlen sollte man in diesen Fällen nicht. Entsprechende Musterschreiben beiten fast alle Verbraucherschutzzentralen. Die Links finden sich auch via Forensuche.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    16
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    wenn du das nutzen willst, dann bezahle

    oder lass die finger weg

    immer die heulerei

    abzocke ist es nicht, weil die Staatsanwaltschaft hat das nun mal so entschieden

    es weiss jeder, welche GbR hier gemeint ist

  4. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    abzocke ist es nicht, weil die Staatsanwaltschaft hat das nun mal so entschieden
    Wo das denn bitte?
    Das Ziel dieser Webseiten ist m.E. durchaus den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, meist mit sehr dreisten Mitteln. Von versteckten Preisangaben, bis hin zu subtilen Methoden von diesen eindeutig abzulenken. Die dann meist zu erhaltenden Angebote sind nicht selten lächerlich und setzen sich aus Inhalten zusammen, die es im Internet zu hauf kostenlos gibt.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    16
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    Die Staatsanwaltschaft hat ALLES gegen S und S GbR eingestellt.
    Lediglich im Zivilprozess unterliegen die Kameraden, da aber gegen die Verbraucherzentrale.

    Wenn du das nicht nutzen willst, weil es nutzlos ist, was surfst du denn
    dann dahin ?
    Meinst du, wenn du dich da als Felix Milchbar ausgibst ist das nicht strafbar ?
    Oder du gibst die Bankverbindung von Hugo Müller an ?

    Wenn du diese Leistung in Anspruch nimmst, musst du auch bezahlen,egal
    ob die nun gut ist oder weniger gut.
    Nur weil es was im Internet irgendwo umsonst gibt, heisst das noch lange nicht, das die das nicht für teuer anbieten dürfen.

    Einfach von den Seiten weg bleiben und nix damit zu tun haben.
    Den Rest erledigt die Welt schon von selbst.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    Lediglich im Zivilprozess unterliegen die Kameraden, da aber gegen die Verbraucherzentrale.
    Unter anderem. Wenn man aber eigenen Forderungen widersprechen will, muss man das schon selbst machen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: zahlungspflicht bei "webabzocke"
    Wenn du diese Leistung in Anspruch nimmst, musst du auch bezahlen,egal
    ob die nun gut ist oder weniger gut.
    Nur weil es was im Internet irgendwo umsonst gibt, heisst das noch lange nicht, das die das nicht für teuer anbieten dürfen.
    Das ist Blödsinn. Ich muss für nix bezahlen, wenn ein Angebot als kostenfrei angeboten wird, bzw. die Kosten in unlauterer Weise versteckt werden. Sei es in den AGB oder am unteren Bildschirmrand zu dem erst gescrollt werden muss. Auch wenn das Angebot nicht dem entspricht, was angepriesen wurde muss ich es nicht dulden dafür unverhältnismäßige Beträge zahlen zu müssen. Es geht hier auch nicht ausschließlich um Angebote zweier bekannter Personen, sondern um Abo-Fallen u.ä. im allgemeinen. Ganz einfach und deren Geschäftsmethoden muss man nicht tolerieren.

    Nur weil es was im Internet irgendwo umsonst gibt, heisst das noch lange nicht, das die das nicht für teuer anbieten dürfen.
    Das sehe ich anders. Wenn ich offen darauf hinweise welche Software man dort findet und jemand registriert sich, dann kann man noch sagen das es die eigene Schuld ist. Wird dieser aber erst nach einer Anmeldung gewahr das es sich bei dem kostenpflichtigen Inhalten nur um Gratis-Zeugs handelt, muss er es meiner Ansicht nicht hinnehmen dafür weiterhin zu zahlen.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 16:05
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 13:07
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 03:06
  4. Von asiani im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 12:20
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 03:19
  6. Von dermalte im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 16:22
  7. Von parkuhr im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 10:12
  8. Von doublek im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 10:52
  9. Von Maravillo im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 14:04
  10. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 17:46
  11. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:56
  12. Von maycky76 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 15:01
  13. Von neoliberal im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:43
  14. Von skippy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 18:44
  15. Von Bob2008 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 20:19
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •