Ergebnis 1 bis 6 von 6

Kostenpflichtige anmeldung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    9
    Standard Kostenpflichtige anmeldung
    Hallo,
    wenn sich eine Person auf einer Webseite anmeldet, und sich vorher nicht die ABG durchgelesen hat, und kurz nachdem sich die Person angemeldet hat fällt ihr ein das sie vielleicht ein fehler begangen hat, also hat sie sich die ABG durchgelesen und tatsächlich hat die Person mit der Anmeldung ein Vertrag abgeschlossen womit sie 12 Monate diese Website für 90euro nutzen kann.

    Aber in der ABG stand auch, dass man ein 2 wöchiges wiederufrecht hat, aber kann man das einfach wiederufen ohne bezahlen zu müssen? denn die Person hat ja sozusagen die Seite schon genutzt oder kann man ohne bedenken zu denen eine mail schicken ohne weitere konsequenzen zu tragen?

    mfg Theity
    Geändert von Theity (04.08.2008 um 16:43 Uhr)

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Kostenpflichtige anmeldung
    Denke das passt auch zu deinem Beitrag, besonders bezüglich Preisangaben in den AGB:

    http://forum.e-recht24.de/5131-vertrag-nur-eingabe-email.html#post19419

    Das ganze scheint mal wieder eine dieser Abo-Fallen gewesen zu sein.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    9
    Standard AW: Kostenpflichtige anmeldung
    Also die Person würde auch nicht die anfallenden Kosten bezshlen und die Mahnungen (es kam noch keine) ignorieren, aber sich die Person kein Ärger einhandeln will würde sie gerne ihr wiederufsrecht in anspruch nehmen, wenn dies hier ohne weiter kosten möglich ist, denn die Person hat schon für wenige min anspruch von ihren Vertrag genommen und kann aus diesem grund trotzdem auf darauf bestanden werden?

  4. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Kostenpflichtige anmeldung
    Wurde die Dienstleitung bereits in Anspruch genommen, hat man meines Wissens kein Widerrufsrecht mehr.

    Jedoch sollte man dem betreffenden Anbieter nach Erhalt einer Rechnung oder Mahnung, ein entsprechendes Schreiben zukommen lassen. Indem bestätigt man zwar die Anmeldung, jedoch bestreitet das Zustandekommen eines wirksamen Vertrages, aufgrund fehlender Preisauszeichnung, bzw. lediglicher Angabe in den AGB. Dies wurde übersehen, bzw. ist unzulässig.

    Hilfsweise sollte man auch gleich die Anfechtung erklären, weil man lediglich eine Gratis-Nutzung wollte und keine kostenpflichtige.

    Bei der Verbraucherzentrale gibt es auch entsprechende Muster, z.B. dieses hier:
    http://www.verbraucherzentrale-berlin.de/vz/html/modules/xfsection/download.php?fileid=5

    Man muss es nur entsprechend anpassen, da sie für die "Lebenserwartung"-Abo-Falle gedacht sind.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    9
    Standard AW: Kostenpflichtige anmeldung
    also um das erstmal klarzustellen, die person hat kein verwarnungsschreiben via email bekommen sondern hat sich geärgert nicht die ABG gelesen zu haben die sie akzeptiert hat, dies hat die person dann auch nachgeholt und stellte so im nachhinein fest, dass in der ABG steht die anmeldung sei kostenpflichtig. Aber eigentlich macht man doch sofort von dem vertrag nutzen sobald man sich dort einloggt?

    also würde es nichts bringen den vertrag zu wiederrufen?

    hier mal ein auschnitt der AGB

    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV, jedoch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 S. 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.


    Widerrufsfolgen:

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogenen Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

    Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

    Besondere Hinweise:

    Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    16
    Standard AW: Kostenpflichtige anmeldung
    Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

    Übersetzung ins Deutsche:

    Wenn du die Webseite benutzt musst du auch bezahlen.

    Also, erst lesen dann klicken.
    Gibt eine nette Grafik bei ebay:

    Hirn ein
    denken
    klicken
    kaufen

    nicht klicken und dann ähh

Ähnliche Themen
  1. Von Bernd73 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 15:54
  2. Von DaTosh18 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 17:41
  3. Von Donjuansohn im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 16:24
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 00:56
  5. Von schunitzer im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 12:07
  6. Von BerndPeters im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 14:37
  7. Von Kralle123 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 23:29
  8. Von Rolfus123 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 21:17
  9. Von Sonixx im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 18:31
  10. Von neco777 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 18:18
  11. Von ayke im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 12:21
  12. Von diepuppi im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 21:52
  13. Von juppidupp im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 15:45
  14. Von slayer im Forum E-Commerce
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 18:40
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •