Ergebnis 1 bis 5 von 5

Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    3
    Standard Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer
    Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer



    [url]http://computer.t-online.de/c/15/76/55/92/15765592.html[/url]

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer
    Deshalb verweigert die Berliner Staatsanwaltschaft als eine der ersten in Deutschland die Ermittlung von Raubkopierern über die IP-Adresse.
    Also meines Wissens, ist das soweit nicht ganz richtig. Die wuppertaler Staatsanwaltschaft hat das schon früher aufgegeben:

    http://www.heise.de/newsticker/Staatsanwaltschaft-verweigert-Ermittlung-von-Tauschboersennutzern--/meldung/105577
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer
    jaa hab ich au gehört. bis zu ner grenze von 3000€ verfolgen se dich scheinbar net. aber was mich interessiert wonach richtet sich die grenze? nach den cd preisen im laden oder nach den preisen von musicload und co?
    aber was ich komisch find die reden da immer nur von tauschbörsen was is mit den ganzen seiten wo ma ziehn kann? werden die net kontrolliert oder wie is des?
    Geändert von hustenhamster (17.08.2008 um 03:57 Uhr)

  4. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer
    M.W. bezieht sich diese Angabe von 3.000 EUR auf alle unautorisiert heruntergeladenen Werke, sprich auch solche, die man nachweislich über die "Download-Seiten" heruntergeladen hat.

    Bei der Berechnung des Schadenswertes wird eine Musikdatei mit 1 EUR angesetzt, ein Film mit 15 EUR, soweit ich mich richtig an einen anderen Bericht zu diesem Thema erinnern kann.

  5. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Ermittlungsstopp gegen Raubkopierer
    Das mit dem 1€ ist die "neue" Regelung, wenn man es so nennen mag. Danach gilt pro kopierter "Medieneinheit" ein rechnerischer Wert von 1€. Bei Sexfilmen soll gar erst ab 100 ermittelt werden. Ein für Filme gesonderter Wert von 15€ ist mir nicht bekannt. Ist aber m.E. auch eine "Medieneinheit", wobei man durchaus einen höheren Schadenswert erwarten könnte. Aber soweit ich das bisher verfolgt habe, ist das nur von den Staatsanwaltschaften in NRW beschlossen worden.

    Aber um die Freude etwas zu dämpfen. Das LG Hamburg hatte in 2007 einmal einen Streitwertkatalog veröffentlicht. Für Privatpersonen wurde hier als Streitwert für die ERSTE mp3 6.000€ angesetzt werden, für die zweite bis fünfte jeweilis 3.000€, ab der sechsten 1.500 und ab der zehnten noch 600€. Dies gilt meines Wissens jedoch nicht für den Download, sondern nur für das Anbieten zum Download. Bei einer Tauschbörse tut man das aber zwangsläufig. Wer herunterläd, bietet in der Regel auch an.


    aber was ich komisch find die reden da immer nur von tauschbörsen was is mit den ganzen seiten wo ma ziehn kann? werden die net kontrolliert oder wie is des?
    Weil Tauschbörsen noch immer Downloadmöglichkeit Nr. 1 und es in vielen Fällen gar nicht nicht um den Download geht, sondern um das Anbieten von urheberrechtlich geschützten Werken. Bei Rapidshare und Co. handelt es sich aber bei der Mehrheit um "Leecher", auch ist die Rechtsverfolgung hier bedeutend schwieriger. Zum einen Sitzen die Betreiber im Ausland, zum anderen kommt man in Tauschbörsen recht einfach an die IP-Adresse, die kann dort schließlich jeder einsehen.

    Jedoch arbeitet die Industrie auch bereits an diesem Problem. Man sollte sich da nicht unbedingt viel sicherer fühlen und der Download ist seit diesem Jahr auch nicht mehr so "grauzonenmäßig" wie noch zuvor.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von KaSo im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 21:11
  2. Von Arvanor im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 01:29
  3. Von TOC84 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 22:34
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 00:13
  5. Von 2ndReality im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 21:46
  6. Von odras im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 13:01
  7. Von Irgendwer im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 18:06
  8. Von darkman im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 22:44
  9. Von thomas_k im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 18:06
  10. Von Madwolf im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 22:21
  11. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 02:14
  12. Von Anonymous im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 18:27
  13. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 17:32
  14. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2004, 21:16
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •