Ergebnis 1 bis 2 von 2

Unrechtmäßige Kopie einer Forum-Datenbank

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    1
    Standard Unrechtmäßige Kopie einer Forum-Datenbank
    Guten Tag

    Nehmen wir folgendes an:
    Ein Unbekannter verschafft sich Zugriff auf den sensiblen Bereich eines Internetforum (Admin-Kontrolle bzw Datenbank direkt) und es ist in den Logfiles des Webhostern nachzuvollziehen, dass dieser Unbekannte eine Kopie der ganzen Foren-Datenbank gespeichert hat.
    Damit hätte der Unbekannte ja nicht nur die Emailadressen alle User, sondern auch alle Privaten Nachrichten und die verschlüsselten Passwörter in der Datenbank.
    Wenn man als User nun "vertrauliche" Daten anderen Usern über das private Nachrichtensystem gesendet hat, dann würde ein solcher Fall sicherlich nicht als Kleinigkeit abgetan werden können.

    Wie könnte nun ein Forumbetreiber vorgehen (rechtlich gesehen), wenn dieser die Sache nicht auf sich ruhen lassen will? Was wäre, wenn der Unbekannte laut der IP-Adresse aus dem europäischen Ausland kommt, zB die Schweiz?

    Vielen Dank
    Stefan

  2. Administrator
    Registriert seit
    16.06.2001
    Beiträge
    14
    Standard AW: Unrechtmäßige Kopie einer Forum-Datenbank
    Zitat Zitat von Stoney Beitrag anzeigen
    Guten Tag

    Nehmen wir folgendes an:
    Ein Unbekannter verschafft sich Zugriff auf den sensiblen Bereich eines Internetforum (Admin-Kontrolle bzw Datenbank direkt) und es ist in den Logfiles des Webhostern nachzuvollziehen, dass dieser Unbekannte eine Kopie der ganzen Foren-Datenbank gespeichert hat.
    Vielen Dank
    Stefan
    Hallo Stefan,

    ich hoffe einmal, es geht nicht um unser Forum....

    Ich würde es erst einmal mit einer Strafanzeige in Deutschland versuchen. Wobei der tatsächliche Erfolg eher zweifelhaft sein dürfte. Zumindest könnte man im Ermittlungsverfahren aber über die IP ggf. an den Anschlussinhaber gelangen. Wobei dann das Problem besteht, zu klären, wer tatsächlich gehandelt hat. Das muss ja nicht zwangsläufig der Inhaber des Anschlusses (Internetkaffee, WLAN-Spot, Uni, WG...) gewesen sein.

    Und für zivilrechtliche Ansprüche benötigt man erst einmal Nachweise darüber, wer tatsächlich gehandelt hat. Vermutungen oder eine IP reichen da nicht aus.

    Viele Grüße,
    Sören Siebert

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 15:06
  2. Von Knall&Fall im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 11:44
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 17:08
  4. Von Kranich im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 12:35
  5. Von blubbiblubbkekz im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 19:46
  6. Von McLucas79 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 16:09
  7. Von sk82362 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 21:46
  8. Von dehne im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 20:11
  9. Von redakteur im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 23:01
  10. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 21:10
  11. Von 212x im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 19:15
  12. Von asdfg im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 19:20
  13. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 18:32
  14. Von Mr.Orange im Forum Linkhaftung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 16:26
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •