Ergebnis 1 bis 2 von 2

Eine Recht am Bild-Frage

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1
    Standard Eine Recht am Bild-Frage
    Man beauftragt einen Fotografen Bilder von seiner Stute und ihrem Fohlen zu machen- gegen Bezahlung, und erhält nur Abzüge und keine CD, mag das ja noch angehen.
    Der Fotograf setzt eben jene Bilder auf seine Homepage ( in´s Portfolio), kann man auch noch mit leben.
    Aber:
    1. Der Fotograf verkauft diese Bilder an diverse Pferdezeitschriften- ohne Einwilligung des Pferdebesitzers und Auftraggebers.
    2. Der Fotograf bietet diese Bilder auf seiner Homepage als Poster zum Kauf an-natürlich auch ohne Einwilligung o.g. Person.
    Es gibt leider keinen schriftl.Vertrag und keine Rechnung. Aber teuer bezahlt worden ist.
    Darf er 1. und 2. überhaupt tun ?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Eine Recht am Bild-Frage
    Zitat Zitat von Endeavour Beitrag anzeigen
    Man beauftragt einen Fotografen Bilder von seiner Stute und ihrem Fohlen zu machen- gegen Bezahlung, und erhält nur Abzüge und keine CD, mag das ja noch angehen.
    Das hängt ja nun ausschließlich davon ab, welche Leistung man vertraglich vereinbart hat... Wer Bilddateien auf CD will, muß eben Bilddateien auf CD bestellen...
    1. Der Fotograf verkauft diese Bilder an diverse Pferdezeitschriften- ohne Einwilligung des Pferdebesitzers und Auftraggebers.
    2. Der Fotograf bietet diese Bilder auf seiner Homepage als Poster zum Kauf an-natürlich auch ohne Einwilligung o.g. Person.
    Es gibt leider keinen schriftl.Vertrag und keine Rechnung. Aber teuer bezahlt worden ist.
    Darf er 1. und 2. überhaupt tun ?
    Sehr vereinfacht gesagt: die Rechtsprechung geht davon aus, daß der Eigentümer einer Sache keinen Unterlassungsanspruch dagegen hat, daß ein Dritter diese Sache von einer allgemein zugänglichen Stelle aus fotografiert und die Fotos veröffentlicht und sonst wie verwertet. (BGH "Friesenhaus", I ZR 54/87)

    Allerdings wäre wohl zu prüfen, wie und wo und unter welchen Umständen die Fotos gemacht wurden. Das könnte ja auch auf dem Privatgrundstück des Eigentümers geschehen sein, und dann könnte die Sache entsprechend anders aussehen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Brigitte im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 23:07
  2. Von OXO im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 13:54
  3. Von Matziking im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 11:03
  4. Von crabman im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 12:11
  5. Von Hanniball76 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 20:52
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 17:32
  7. Von Altiii im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 17:54
  8. Von GuardianAngel im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 22:54
  9. Von wvs-schueler im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 11:30
  10. Von ah87 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 19:45
  11. Von Informations4free im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 14:08
  12. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 03:05
  13. Von GDmaster im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 11:34
  14. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 13:32
  15. Von Anonymous im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 15:47
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •