Ergebnis 1 bis 12 von 12

Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich der Rechtslage und der möglichen Vorgehensweise im folgenden Fall:

    Es gibt eine Internetseite mit einer .com Domain, die es sich zur "Aufgabe" gemacht hat quasi Buch zu führen über verschiedene Personen, die nach der Meinung des Seitenbetreibers angeblich gefährlich seien oder einen "Knall" haben.

    Klingt soweit erstmal nach Kindertheater - ich habe das zuerst auch nicht so ernst genommen, als ich erfuhr, dass ich dort namentlich und mit Photo gelistet bin.

    Nun ist es aber so, dass mein Mann selbstständig ist und auf dieser Seite steht die Firma würde mir gehören. Folglich taucht dort auch der Firmenname auf, nebst üblen Verleumdungen.
    Das wird zunehmend geschäftsschädigend.

    Aber mal von vorn:

    Auf der Seite zu meiner Person findet sich ein Photo von mir, was schon mal gegen geltendes Copyright (meiner Ansicht nach) verstößt. Auf dem Photo ist sogar noch die Quelle des Bildes mit drauf.

    Dann stehen dort mein Name, mein Geburtsname, mein meistens im Internet verwendeter Nickname, dass ich einen "an der Waffel" habe, dass mir besagte Firma gehören würde (was nachweislich nicht korrekt ist) und in welchen Internetforen ich schon mal irgendwann mit dem Nicknamen etwas geschrieben habe.

    Des weiteren wurden zwei Textbeiträge von mir zitiert, die aus zwei unterschiedlichen Foren stammen und ebenfalls gegen das Copyright verstoßen. Eins ist ein Tagebucheintrag, welchen ich einmal zur Diskussion stellte (welcher aber nicht als Tagebucheintrag dagestellt wird) - und eins ist ein aus dem Zusammenhang gerissener Textfetzen, der mitten aus einer Diskussion stammt.

    Auf anderen Unterseiten finden sich weitere, nachweislich falsche Informationen über Personen, die mir auch bekannt sind.
    Es wäre ein leichtes diese Infos zu prüfen und festzustellen, dass sie nicht stimmen - doch mögliche Geschäftspartner machen sich diese Mühe natürlich nicht unbedingt. Sie lesen den Schmarn und glauben es.

    Kann man da was machen?
    Der Server steht - soweit ich weiß - in den USA.

    Grüße,
    Sika
    Geändert von sika (14.07.2008 um 10:24 Uhr)

  2. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Wie sie dies hier schlidern,ist klar gegen aller Regeln des Urheberrechts wie Sie dies bereits erkannten.
    Dazu einfach gesagt, gehen Sie zu einem Anwalt,der diese dupiose dastellungen anzeigen wird.
    Dabei entstehen erstmal kosten für Sie im Vordergrund,die dann wieder durch die Anzeige wieder zurückbekommen und einiges mehr.

    dies wäre mein Tip dazu

    würde mich ebenfalls interesieren,um welchen server sich es handelt.
    könnte auch sein mehr zu finden,was gegen geltenes Recht verstößt.

    können sie per pn bei mir ablegen



    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich der Rechtslage und der möglichen Vorgehensweise im folgenden Fall:

    Es gibt eine Internetseite mit einer .com Domain, die es sich zur "Aufgabe" gemacht hat quasi Buch zu führen über verschiedene Personen, die nach der Meinung des Seitenbetreibers angeblich gefährlich seien oder einen "Knall" haben.

    Klingt soweit erstmal nach Kindertheater - ich habe das zuerst auch nicht so ernst genommen, als ich erfuhr, dass ich dort namentlich und mit Photo gelistet bin.

    Nun ist es aber so, dass mein Mann selbstständig ist und auf dieser Seite steht die Firma würde mir gehören. Folglich taucht dort auch der Firmenname auf, nebst üblen Verleumdungen.
    Das wird zunehmend geschäftsschädigend.

    Aber mal von vorn:

    Auf der Seite zu meiner Person findet sich ein Photo von mir, was schon mal gegen geltendes Copyright (meiner Ansicht nach) verstößt. Auf dem Photo ist sogar noch die Quelle des Bildes mit drauf.

    Dann stehen dort mein Name, mein Geburtsname, mein meistens im Internet verwendeter Nickname, dass ich einen "an der Waffel" habe, dass mir besagte Firma gehören würde (was nachweislich nicht korrekt ist) und in welchen Internetforen ich schon mal irgendwann mit dem Nicknamen etwas geschrieben habe.

    Des weiteren wurden zwei Textbeiträge von mir zitiert, die aus zwei unterschiedlichen Foren stammen und ebenfalls gegen das Copyright verstoßen. Eins ist ein Tagebucheintrag, welchen ich einmal zur Diskussion stellte (welcher aber nicht als Tagebucheintrag dagestellt wird) - und eins ist ein aus dem Zusammenhang gerissener Textfetzen, der mitten aus einer Diskussion stammt.

    Auf anderen Unterseiten finden sich weitere, nachweislich falsche Informationen über Personen, die mir auch bekannt sind.
    Es wäre ein leichtes diese Infos zu prüfen und festzustellen, dass sie nicht stimmen - doch mögliche Geschäftspartner machen sich diese Mühe natürlich nicht unbedingt. Sie lesen den Schmarn und glauben es.

    Kann man da was machen?
    Der Server steht - soweit ich weiß - in den USA.

    Grüße,
    Sika

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Ich bin rechtschutzversichert, normalerweise sollte sowas meine Versicherung tragen, dazu hat man sie ja schließlich....

    Dann werde ich wohl mal zum Anwalt gehen.

    Wie sieht das denn eigentlich rechtlich aus,
    wenn Jemand, der in Deutschland lebt, eine
    Seite auf einem Server im Ausland betreibt?

    Deutsches Recht oder nicht?

  4. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    moment

    frage erstmal wie weit die Rechtschutzversicherung dies übernimmt.
    es kann sein daß ein gewisser selbst Anteil bezahlt werden muß


    wenn der jemanden in Deutschland lebt gilt (tätigt von Deutschland aus)
    meines wissens logisch Deutsches Recht


    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    Ich bin rechtschutzversichert, normalerweise sollte sowas meine Versicherung tragen, dazu hat man sie ja schließlich....

    Dann werde ich wohl mal zum Anwalt gehen.

    Wie sieht das denn eigentlich rechtlich aus,
    wenn Jemand, der in Deutschland lebt, eine
    Seite auf einem Server im Ausland betreibt?

    Deutsches Recht oder nicht?
    Geändert von Seilschaft BlackPanders (14.07.2008 um 19:01 Uhr)

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Hallo

    klar wird das zuerst geklärt.
    Normal haben wir eine Anwältin, die sich um alles kümmert (sie ist auch für mein Mann tätig für seine Firma), aber sie wollte das hier nicht übernehmen. Ich glaube weil es um Internetrecht geht, ist ja immerhin ein anderer Bereich.

    Ich hab bisher die Frage der Versicherung immer über die Anwältin klären lassen, ist das der normale Weg oder sollte ich besser die Versicherung direkt selbst fragen?
    Ich denke mir, dass ein Anwalt mit seinem Hintergrundwissen der Versicherung die rechtliche Sachlage besser erklären kann als ein Laie?

    Ansonsten: Ich hab mich schon in der Gegend umgeschaut nach Anwälten, die sich auf Internetrecht spezialisiert haben oder es zumindest mit anbieten.
    Mal gucken.

    Wie würde es aussehen, wenn der Betreiber ein Deutscher ist, der aber im Ausland lebt und eben auch die Seiten im Ausland hat?
    (Ich weiß bisher nur, dass der Server im Ausland steht und die Seite wohl von mehreren Personen administriert wird. Ich muss mich da mal noch etwas schlauer machen, mal bei der Internic gucken...)

    Schonmal vielen Dank für die Antworten!

    Sika

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Ok, ich habe gerade nochmal geschaut und bin jetzt etwas verwirrt, das ist irgendwie ein Dschungel. Die Domain ist registriert auf eine GmbH.

    Weitere Daten erfahre ich nicht bei der Internic.
    Ich dachte das ist Pflicht?
    Diese GmbH scheint ja nur ein Hoster zu sein, oder?

  7. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    ich kann es so nicht beurteilen, es gilt zumindest wenn fremddaten postiert werden, sind, agb impressum pflicht

    wenn es ihnen nicht daran liege, anwälte ein zu schalten, dann direkt an die Polizeistelle
    oder einen netten Brief an das LKA BW ( internetpolizei )
    mit allen angaben



    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    Ok, ich habe gerade nochmal geschaut und bin jetzt etwas verwirrt, das ist irgendwie ein Dschungel. Die Domain ist registriert auf eine GmbH.

    Weitere Daten erfahre ich nicht bei der Internic.
    Ich dachte das ist Pflicht?
    Diese GmbH scheint ja nur ein Hoster zu sein, oder?

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Pfeil AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    Klingt soweit erstmal nach Kindertheater - ich habe das zuerst auch nicht so ernst genommen, als ich erfuhr, dass ich dort namentlich und mit Photo gelistet bin.
    Das klingt nach einer Verletzung des Recht am eigenen Bild und auch noch weiterer Persönlichkeitsrechte.

    Aber mal von vorn:

    Auf der Seite zu meiner Person findet sich ein Photo von mir, was schon mal gegen geltendes Copyright (meiner Ansicht nach) verstößt. Auf dem Photo ist sogar noch die Quelle des Bildes mit drauf.
    Das hat mit dem Urheberrecht nichts zu tun - Urheber des Bildes ist der Fotograf. Wenn der der Veröffentlichung nicht zugestimmt hat, kann der dagegen vorgehen. Und nur er.

    Der Abgebildete geht ggf. auf Grundlage des Rechts am eigenen Bild usw. dagegen vor.

    Dann stehen dort mein Name, mein Geburtsname, mein meistens im Internet verwendeter Nickname, dass ich einen "an der Waffel" habe, dass mir besagte Firma gehören würde (was nachweislich nicht korrekt ist) und in welchen Internetforen ich schon mal irgendwann mit dem Nicknamen etwas geschrieben habe.
    Das klingt alles nach Beleidigung und übler Nachrede, etc.pp.

    Des weiteren wurden zwei Textbeiträge von mir zitiert, die aus zwei unterschiedlichen Foren stammen und ebenfalls gegen das Copyright verstoßen.
    Bevor man das so sagen kann, müßte man erstmal klären, ob a) die Beiträge überhaupt die erforderliche Schöpfungshöhe haben, um urheberrechtlich geschützt zu sein und ob b) das nicht eventuell unter das Zitatrecht fällt. (Letzteres ist eher unwahrscheinlich, aber ohne genaue Kenntnis der Fakten bleibt das alles reine Kaffeesatzleserei.)

    Der Server steht - soweit ich weiß - in den USA.
    Wo der Server steht, ist egal - entscheidend ist, wo der Seitenbetreiber seinen Wohn- oder Geschäftssitz hat.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Hallo,

    nochmals Danke für die Antworten.

    Wo der Server steht, ist egal - entscheidend ist, wo der Seitenbetreiber seinen Wohn- oder Geschäftssitz hat.
    Das findet wahrscheinlich nur ein Anwalt oder die Polizei heraus.

    Im Impressum der betreffenden Seite steht nur eine E-Mail-Adresse und der Hinweis, dass man aufgrund der "Aufklärungsarbeit" dieser Seite keine Namen nennen möchte, weil man die Autoren dieser Seite vor "Belästigungen und Schlimmerem" schützen möchte.
    (In Anführungszeichen stehen Zitate.)

    Einen Anwalt werde ich in jedem Fall einschalten.
    Ich kann mich ja nochmal melden, wenn es dazu neue Erkenntnisse gibt.

    Ach so, beim googlen habe ich festgestellt, dass angeblich (was dran ist, weiß ich nicht) ein Arzt bereits klagt, weil er dort auch aufgeführt wird. Worum es da genau geht, weiß ich nicht. Offenbar auch um Verleumdung oder Beleidigung.

    Ne doofe Frage:
    Kann man sich solch einer Klage auch anschließen?
    Ich kenne mich da nicht aus.

    Grüße und Danke,

    Sika

  10. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    So weit meine schöferischen daten dort stehen würde ich es auch tun
    nur wo steht das ganze ?

    schreibe auch einiges,das eine schöfungshöhe besitzt

    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Beleidigung.

    Ne doofe Frage:
    Kann man sich solch einer Klage auch anschließen?
    Ich kenne mich da nicht aus.

    Grüße und Danke,

    Sika

  11. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Hallo,

    ich hab ne PN geschickt.

    Mir gehts eher um die Verleumdungen, zumal das jetzt auch noch meinem Mann und der Firma schadet.
    Ich werde auch immer öfter darauf angesprochen. So mancher gibt ja mal aus Spaß den Namen von Freunden und Bekannten bei Google ein, und dann tauche ich da auf.

    Wenigstens haben sie ein schönes Photo genommen *lach*
    (Ach so, das Recht am Photo habe übrigens ich, war eine Auftragsarbeit, aber die Rechte blieben bei mir, bzw. ich darf damit machen was immer mir beliebt. Die Photographin darf die Bilder, die sie gemacht hat, auch verwenden. Ging damals an eine Zeitung. Dieses Bild wurde da zwar nicht abgedruckt, aber ein anderes aus der Serie.)

  12. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    7
    Standard AW: Verleumdungen/Beleidigungen und Copyrightverstöße im Internet
    Hallo,

    der neueste Stand ist niederschmetternd. Ich habe einen Anwalt gebeten mir Auskunft zu geben und ob mn da was unternehmen kann.
    Er verlangt jetzt aber 1000 Euro ! Vorschuß von mir...kein Wort zu meiner Rechtschutzversicherung...müsste er das nicht erstmal klären??

    Ist sowas normal oder ist das ein krummer Hund?

    Erstmal Vorschuß verlangen und im selben Atemzug sagen, dass die Sache ungewiss ist.

    Einfach nur weil es eine .com -Domain ist...
    Immerhin ist doch der Hoster dieser Domain eine GmbH - also eine deutsche Firma.

    Ist zum Haare raufen.
    Hat Jemand einen Tipp für mich?
    Vielleicht eine Anwalts-Empfehlung?

    Grüße,
    Sika

Ähnliche Themen
  1. Von Gilbert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 14:33
  2. Von TomatoMuffin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 16:34
  3. Von C.Roth im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 09:02
  4. Von samstag im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 10:53
  5. Von Chris3000 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 16:40
  6. Von ENES im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 21:57
  7. Von Botho im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 13:29
  8. Von Rainyday im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 10:01
  9. Von GDmaster im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 14:17
  10. Von samstag im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 23:39
  11. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 03:43
  12. Von Bettina2302 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 13:20
  13. Von waschi im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 01:40
  14. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 13:48
  15. Von Janson im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 05:42
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •