Ergebnis 1 bis 2 von 2

Fragen zu Impressum bei privater Homepage

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    4
    Standard Fragen zu Impressum bei privater Homepage
    Hallo,
    einige Threads haben sich ja schon mit dem Thema beschäftigt, aber es bleiben noch ein paar Fragen:

    Wenn man eine rein private Homepage hat, in der man z.B. eine Sammlung vorstellt und zu den einzelnen Stücken auch detailliertere Informationen und Tipps gibt, hat das wohl trotzdem schon eine Impressumspflicht zur Folge ("redaktionelles Auftreten" oder so). Diese Homepage hätte weder Werbebanner noch Links zu anderen Seiten, verkauft wird natürlich auch nichts, darauf würde auch noch besonders hingewiesen.

    Daß ein Leser dieser Homepage nun im Impressum Namen und Adresse erfahren kann, ist eine Sache (könnte z.B. Begehrlichkeiten bei Einbrechern wecken), viel problematischer finde ich, daß man aber auch, ohne die Seite zu kennen, über google oder andere Dienste über den Namen diese Seite finden kann. Es soll ja Arbeitgeber, Geschäftspartner usw. geben, die bei Bewerbern, Kunden usw. deren Namen in Suchmaschinen eingeben und sehen, was man da so alles findet.

    Gibt es Möglichkeiten, diesen umgekehrten Weg der Zuordnung zu verhindern? Ein Impressum soll ja den Kontakt ermöglichen, wenn man auf der Homepage ist, aber umgekehrt ist das nicht gefordert. Manche Homepages haben das Impressum als Graphik eingebunden, so sehen Suchmaschinen und Bots nicht den Namen. Aber ist das zulässig? Gibt es andere Möglichkeiten, die rechtlich OK sind und trotzdem verhindern, nur mithilfe des Namens eine Zuordnung zur Homepage zu bekommen? Ist so ähnlich wie die unerwünschte Rückwärtssuche beim Telefonbuch, wenn man zu einer Nummer Name und Adresse sucht.

    Weiterhin die Frage: genügen bei so einer Homepage Name, Adresse und Email oder muß auch die Telefonnummer rein?

    Wenn es gar nicht anders geht, was würde eigentlich eine Rechtsberatung bei einem Anwalt zu diesen Fragen (überhapt Impressum nötig, wenn ja, in welcher Form) etwa kosten?

    Gruß
    krk

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Fragen zu Impressum bei privater Homepage
    Zitat Zitat von krk Beitrag anzeigen
    Wenn man eine rein private Homepage hat, in der man z.B. eine Sammlung vorstellt und zu den einzelnen Stücken auch detailliertere Informationen und Tipps gibt, hat das wohl trotzdem schon eine Impressumspflicht zur Folge ("redaktionelles Auftreten" oder so).
    Möchte ich nach den Vorschriften des aktuellen Telemediengesetzes eher bezweifeln. Ich sehe hier - im Gegensatz zu früher - keine Impressumspflicht.

    Daß ein Leser dieser Homepage nun im Impressum Namen und Adresse erfahren kann, ist eine Sache (könnte z.B. Begehrlichkeiten bei Einbrechern wecken), viel problematischer finde ich, daß man aber auch, ohne die Seite zu kennen, über google oder andere Dienste über den Namen diese Seite finden kann. Es soll ja Arbeitgeber, Geschäftspartner usw. geben, die bei Bewerbern, Kunden usw. deren Namen in Suchmaschinen eingeben und sehen, was man da so alles findet.
    Entweder Suchmaschinen aussperren (robots.txt), oder aber - wirksamer - das Impressum ggf. als Grafik anzeigen. Dann kann es von Suchmaschinen nicht ausgelesen werden.

    Aber ist das zulässig?
    Gute Frage. Für Blinde ist keine leichte Erreichbarkeit gegeben...

    Gibt es andere Möglichkeiten, die rechtlich OK sind und trotzdem verhindern, nur mithilfe des Namens eine Zuordnung zur Homepage zu bekommen? Ist so ähnlich wie die unerwünschte Rückwärtssuche beim Telefonbuch, wenn man zu einer Nummer Name und Adresse sucht.
    Die "unerwünschte Rückwärtssuche" ist übrigens zulässig.

    Weiterhin die Frage: genügen bei so einer Homepage Name, Adresse und Email oder muß auch die Telefonnummer rein?
    -> TMG, §5

    Wenn es gar nicht anders geht, was würde eigentlich eine Rechtsberatung bei einem Anwalt zu diesen Fragen (überhapt Impressum nötig, wenn ja, in welcher Form) etwa kosten?
    Diese Frage beantwortet am einfachsten ein Anruf bei einem Anwalt. (Am besten bei einem auf Medienrecht spezialisierten.)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von xpilz im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 02:37
  2. Von BrunoPaselaki im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 10:43
  3. Von Nightguard im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 00:04
  4. Von DogShit im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 08:25
  5. Von Frosty666 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 21:23
  6. Von donWito im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 23:01
  7. Von HobbySoldat im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 16:04
  8. Von Boomlift im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 18:24
  9. Von Frank_hat_Fragen im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 13:15
  10. Von blueshadow57 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 20:04
  11. Von Skeletor im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 11:26
  12. Von skalar im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 17:28
  13. Von elhadme im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 20:25
  14. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 16:07
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •