Ergebnis 1 bis 2 von 2

Offenbarungseid??

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    1
    Standard Offenbarungseid??
    Hallo,

    und zwar hab ich folgende frage es geht um Vater und Sohn.

    Als der Sohn 13 war hat er sich aus Spaß bei Ebay angemeldet (natürlich unter falschen geburtsjahr), das lief auch alles ganz gut bis der Vater das Passwort in die Finger bekam. Der Vater der gerne etwas krumme Dinge gedreht hat, verscherbelte nun über den Namen seines Sohnes allerlei Dinge (motorräder u.ä.) auf Ebay. Auch das lief eine Zeit lang ganz gut, bis der Vater das Geld nicht mehr Zahlen konnte oder Sachen anbot die er gar nicht besaß und das Geld kassierte. Natürlich haben sich daraufhin die "veräppelten" User beschwert und geklagt. Da das ganze aber über den Namen des Sohnes ging,saß nicht der Vater, sondern der Sohn vor Gericht obwohl er nichts gemacht hatte.
    Natürlich sind die angklagen dann fallen gelassen worden da der Sohn noch nicht volljährig war.

    Mittlerweile ist der Sohn volljährig und der Vater hat bei seinen krummen
    Geschäften immer wieder den Namen seines Sohnes angegeben.

    Diesmal geht es um einen Roller den der Vater kaufen wollte, aber das Geld natürlich nicht auftreiben konnte. Nun klagt der Besitzer gegen -wer hätte das gedacht- gegen den Sohn. ( Aber der Besitzer hat den Roller noch!)
    Da der Vater aber für c.a. 1 Jahr ins Gefängnis muss, sitzt der Sohn jetzt mit den ganzen Klagen da.
    Das Geld für den Roller kann der Sohn nicht auftreiben und bei Oma steht alle Woche ein Gerichtvollzieher vor der Tür ( Da der Vater zwar den namen des Sohns aber die Adresse der Oma angegeben hat ).

    Was kann der Sohn tun damit er keinen Offenbarungseid leisten muss, oder gar ins Gefängnis muss? Den Vater anzuzeigen ist schon ziemlich hart, was gibt es sonst für Lösungen?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Offenbarungseid??
    Wenn Sohn und Oma nichts getan haben, werden sie auch nicht bestraft. Es ist einfach eine Frage des Beweises.
    Und sowas wie "Sippenhaft" gibt es in Deutschland nicht.
    Den Vater anzuzeigen ist schon ziemlich hart, was gibt es sonst für Lösungen?
    Klar, aber für den Vater den Kopf hinzuhalten, ins Gefängnis zu gehen oder auf ewig abgestempelt zu sein ist einfacher? Finde ich schon eine etwas seltsame Ansicht. Vor allem für volljährige, die eigentlich ihr eigenes Leben leben sollten. Wenn die Familie schon nicht in der Lage ist, den Vater zu "erziehen" (was meiner Meinung nach übrigens auch eine Rolle der Familie in der Gesellschaft ist), dann sollten die Menschen zusehen, das er sie nicht selbst in Probleme zieht.

    Sorry, aber für derartige "Familien"-Probleme habe ich kein anderes Verständnis. Das mag jemand von Innen anders sehen als ich von Außen, aber irgendwo sollte der "Spaß" doch aufhören, oder?

    Neben der anwaltlichen Hilfe, die ich hier dringenmd empfehlen würde, sollten vielleicht auch Familienberater hinzugezogen werden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •