Ergebnis 1 bis 5 von 5

Angeblich kaputter Gegenstand

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    2
    Standard Angeblich kaputter Gegenstand
    Hallo,
    wollte mich mal zu folgendem Fall informieren:
    Käufer X hat bei Verkäufer Y in ebay einen Artikel ersteigert, der nur abzuholen war. Käufer X meldet sich nach Angebotsende, wann er den Artikel abholen kann, der Verkäufer hält den Käufer einige Tage hin, indem er behauptet, er habe den Artikel noch nicht bei sich, hole ihn an einem bestimmten Tag ab. Verkäufer meldet sich nicht mehr und Käufer wird misstrauisch und hakt nach. Der Verkäufer hält den Käufer wieder eine Weile hin und versetzt ihn wieder einige Male. Er meldet sich weiterhin nicht und Käufer fragt erneut nach dem Artikel. Irgendwann meldet sich der Verkäufer, der Artikel sei beim Transport zu ihm nach Hause kaputt gegangen und er trete somit vom Verkauf zurück.
    Alles deutet also darauf hin, dass der Verkäufer nur vorgibt, der Artikel sei zerstört, da seine Auktion nicht die gewünschte Gebotshöhe erreicht hat.
    Kann der Käufer, der hier vielleicht ein echtes Schnäppchen gemacht hat, irgendwie gegen diesen Verkäufer vorgehen, den Artikel entweder bekommen, oder sichergehen, dass der Artikel wirklich zerstört ist?
    Welche Rechte hat der Käufer?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Angeblich kaputter Gegenstand
    Es besteht ein gültiger Vertrag, der vom Verkäufer zu erfüllen ist, er hat also die Ware zu übergeben.
    Kann er nachweisen, dass die Ware zerstört wurde, ist er nach § 275 BGB zwar von der Leistung ausgeschlossen, jedoch Schadensersatzpflichtig.
    [url]http://forum.e-recht24.de/4806-ebay-verkauf.html[/url]

    Der Käufer sollte nachweislich (also nicht nur Email oder Telefon) die Leiferung verlangen und, falls die Frist nicht eingehalten wird, sich einen Anwalt nehmen, um sein recht durchzusetzen (die Anwaltskosten können als Schadensersatz vom verkäufer zurückgeholt werden).
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Angeblich kaputter Gegenstand
    Okay also sollte man zunächst eine Frist setzen, aber wie lange sollte diese sein.
    10 Tage ab Auktionsende oder ggf. noch mehr Zeit einräumen ?

    Angenommen die Sache ist tatsächlich untergegangen (das Gegenteil wird wohl kaum zu beweisen sein oder ?), was muss der Verkäufer als Schadensersatzleistung bringen ? Die selbe Sache mit gleichen Maßen etc. in gleichen Zustand, eine ähnliche Sache oder einen Geldbetrag die dem tatsächlichen Wert der Sache (also nicht dem Auktionszuschlag) entsprach ?

    Wie geht man am besten vor ? Zunächst Frist setzen und anschließend nochmal mahnen, oder im Anschluss an die Fristsetzung direkt einen Juristen einschalten ?

    Wie sicher ist es, dass soetwas vor Gericht durchkommt, gibt es noch "Schlupflöcher" für den Verkäufer ? Muss der Verkäufer tatsächlich für die Anwaltskosten aufkommen, und ist es bei Gerichtskosten genauso ?

    Viele Fragen, ich weiß...ich freue mich auf eure Antworten

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Angeblich kaputter Gegenstand
    Meine Frage dazu wäre noch, was ist wenn der Käufer sich in der Zwischenzeit selbst um eine neue Sache bemüht, also auch über ebay oder im Fachhandel. Kann er den bezahlten Kaufpreis auch als Schadensersatzforderung an den Verkäufer durchsetzen ?

    Was ist wenn die Sache nun nur "ähnlich" ist, oder günstiger war, als die ursprünglich ersteigerte Sache ?

    Was wäre wenn der Verkäufer sich einfach nicht auf eine Fristsetzung meldet, und alles ignoriert ?

    GEXON

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Angeblich kaputter Gegenstand
    Okay also sollte man zunächst eine Frist setzen, aber wie lange sollte diese sein.
    10 Tage ab Auktionsende oder ggf. noch mehr Zeit einräumen ?
    Sie sollte zumutbar und machbar sein. Auch gilt die Frist ab dem Zeitpunkt der Fristsetzung, eine "rückwirkende" Frist wäre nichtig
    Angenommen die Sache ist tatsächlich untergegangen (das Gegenteil wird wohl kaum zu beweisen sein oder ?), was muss der Verkäufer als Schadensersatzleistung bringen ?
    Steht in dem verlinkten Beitrag und dem dortigen Link.
    Wie geht man am besten vor ? Zunächst Frist setzen und anschließend nochmal mahnen, oder im Anschluss an die Fristsetzung direkt einen Juristen einschalten ?
    Ich würde schriftlich eine Frist setzen mit Verweis auf den Gang zum Anwalt, wenn die Frist nicht eingehalten wird.
    Wie sicher ist es, dass soetwas vor Gericht durchkommt, gibt es noch "Schlupflöcher" für den Verkäufer ?
    Das muss und kann nur ein Anwalt nach Beurteilung aller Fakten entscheiden.
    Muss der Verkäufer tatsächlich für die Anwaltskosten aufkommen, und ist es bei Gerichtskosten genauso ?
    Zunächst ja. Jeder muss erstmal für seine eigenen Kosten aufkommen. Die kann man dann im Zuge einer Schadensersatzforderung vom "Verlierer" zurückfordern.
    Ich persönlich würde aber sagen, bis vor Gericht geht das nicht, da einigt man sich normalerweise schon vorher (allein wegen der Kosten).
    Meine Frage dazu wäre noch, was ist wenn der Käufer sich in der Zwischenzeit selbst um eine neue Sache bemüht, also auch über ebay oder im Fachhandel. Kann er den bezahlten Kaufpreis auch als Schadensersatzforderung an den Verkäufer durchsetzen ?
    Nein. Da dem Verkäufer keine Chance zur Erfüllung gegeben wurde. Allerdings kann der Käufer das machen, nachdem die Frist abgelaufen ist, wenn er das dem Verkäufer "angedroht" hat.
    Was ist wenn die Sache nun nur "ähnlich" ist, oder günstiger war, als die ursprünglich ersteigerte Sache ?
    Dann muss der Verkäufer nur den tatsächlich entstandenen Schjaden ersetzen. Also den Preis des anderen Artikels, nicht noch zusätzlich die Differenz.
    Was wäre wenn der Verkäufer sich einfach nicht auf eine Fristsetzung meldet, und alles ignoriert ?
    Deswegen ja nachweislich (am besten Einschreiben). Denn der, der die Frist gesetzt hat, muss auch den Zugang beweisen können. Und danach versucht man eben sein Recht durchzusetzen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von aki im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 23:20
  2. Von Glutenia im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 15:32
  3. Von ray0815 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 02:13
  4. Von bilder_im_internet im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 21:08
  5. Von Muffi111 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 13:02
  6. Von Knecke im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 19:36
  7. Von WinVista im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 11:58
  8. Von Onlinenaiv im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 22:31
  9. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 13:56
  10. Von life_ im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 02:24
  11. Von igel5 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 12:34
  12. Von ufos im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 14:10
  13. Von Schnegge im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 21:49
  14. Von onkel-rua im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 16:17
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •