Ergebnis 1 bis 8 von 8

Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    3
    Standard Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    Wenn man bei Ebay ein Schlauchboot mit Motor ersteigert! Das eine Artikelbeschreibung mit folgendem Satz enthält!

    Das Boot ist in einem altersbedingten sehr guten Zustand! Es hat ein paar Flicken ist aber dicht!

    Wenn man das Boot mit einem Zeugen dann abholt.
    Dort hängt das Boot in einem Keller ,ordnungsgemäß zur Lagerung nicht ganz voll aber gleichmäßig aufgepumpt. Da es aufgebaut nicht durch die Türen passt wird es im Keller der recht groß ist besichtigt. Es macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, ist nicht verblichen, porös oder ausgehärtet, Auf die Frage nach den Flicken zeigte man auf einen Flicken am Boden mit der Aussage das wäre der Einzige. Er ist gut angebracht und am Boden, hat also nichts mit den Luftkammern zu tun. Also eingepackt bezahlt und ab nach Hause.
    Zuhause wird sofort nach Anleitung aufgebaut. Dabei finden sich weitere Flicken (Ok steht ja auch in der Artikelbeschreibung). Aber es steht nichts davon das 2 von 3 Kammer und der Kielschlauch nach 2 – 3h Stunden stark Luft verlieren. Wichtige Teile wie die Verbindungen vom Heckspiegel (Heckwand zur Motorbefestigung am Boot) zu den Tragschläuchen sind frisch nachgeklebt und lösen sich wieder. So das von hinten Wasser ins Boot laufen würde . Also kurz gesagt mit diesem Boot würde man nach kürzester Zeit untergehen.

    Also eine erhebliche Abweichung der Artikelbeschreibung!

    Man schreibt dem Verkäufer eine E – Mail mit dem Sachverhalt und bittet um Stellungnahme aber bekommt keine Antwort!
    Wie soll man jetzt weiter vorgehen? Hat man überhaupt eine Change sein Geld wieder zubekommen oder zumindest einen Wertausgleich.

    Ach ja Kosten ca. 700 Euro

    Danke für Antworten!

  2. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    Meiner Meinung liegt ein Mangel vor - sofern nichts in der Artikelbeschreibung stand, dass die Luftkammern nach 2-3 Stunden den Plattmann machen.

    Grundsätzlich kann bei einem Mangel (unabhängig davon, ob arglistig verschwiegen oder einfach nicht gesehen)

    - Nachbesserung durch den VK
    - oder Minderung des Kaufpreises verlangt werden

    Wichtig ist, dass bewiesen werden kann, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt der Übergabe des Bootes bestand und nicht erst bspw. auf dem Nachhause-Weg entstanden ist (könnte hier u.U. schwierig werden:

    ==> "Wie?! Luft geht raus?! Wir haben das Boot hier schon zwei Wochen hängen und Ihr Bekannter hat doch auch gesehen, dass die Kammern voll mit Luft waren, als das ganze abgeholt wurde.."

    Wenn das bewiesen werden könnte, würde ich persönlich (in meiner Funktion als Schüler) dem Verkäufer per Einschreiben eine Frist zur Nachbesserung oder Minderung des Kaufpreises setzen und androhen, anderenfalls vom Kaufvertrag zurückzutreten und dementsprechend Schadensersatz zu fordern.

    (letzteres empfiehlt sich mittels Anwalt - die Kosten hierfür müsste der VK auch tragen, wenn er sich in Verzug befindet)


    <-- alles nur die Meinung eines Oberstufenschülers, keine Rechtsberatung, wer Fehler findet, darf sie behalten.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    ==> "Wie?! Luft geht raus?! Wir haben das Boot hier schon zwei Wochen hängen und Ihr Bekannter hat doch auch gesehen, dass die Kammern voll mit Luft waren, als das ganze abgeholt wurde.."
    Das ist meiner Meinung nach der "springende Punkt". Konnte das Ganze bei Abholung gesehen werden, erfolgte eine solche Prüfung, wurde es arglistig verschwiegen ...?
    Die Frage ist, ob die Fehler unter "ist dicht" möglich wären? Bin da nicht so der Experte. Es könnte ja auch das Ventil undicht sein ....
    (letzteres empfiehlt sich mittels Anwalt - die Kosten hierfür müsste der VK auch tragen, wenn er sich in Verzug befindet)
    Man müsste die Kosten separat einfordern (Schadensersatz)

    Ansonsten stimme ich minikleinwagenfahrer zu.

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    Werde die Ventile noch mal prüfen!
    Es wären dann aber drei defekt und eins Ok (2 Kammern und der Keilschlauch sind undicht)
    Wenn man ein Boot auf Dichtheit bei der Besichtigung testen will muß man mitunter viel Zeit haben oder? Wer setzt sich Stundenlang neben ein Boot und wartet bis die Luft rausgeht? OK, ich vielleicht beim nächsten Kauf wenn alles schief läuft!

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    Wenn man ein Boot auf Dichtheit bei der Besichtigung testen will muß man mitunter viel Zeit haben oder?
    Nun gut, wer 700 € dafür ausgibt muss auch viel Geld haben Wie war das: Zeit ist Geld
    Die Pflicht zur Prüfung hat man als Käufer aber schon - und vor allem, wenn man die Möglichkeit hat, das noch vor der Übergabe zu machen. Der Verkäufer braucht ja später nur abzustreiten, dass der Mangel bestand ...
    Wer setzt sich Stundenlang neben ein Boot und wartet bis die Luft rausgeht?
    Da gibt es sicherlich schnellere Methoden. Wenn man ein Auto kauft, nimmt man doch auch einen mit, der Ahnung davon hat ...

    Ich will nicht sagen, dass man als Käufer keine Chancen hat, doch in dem Fall, wo man die Ware begutachtet hat, sollten bestimmte Mängel (und dazu würde ich auf jeden Fall Flicken zählen, wenn man das Teil schon in seiner ganzen Größe gesehen hat) auch rechtzeitig erkannt werden.

  6. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    @aaky:

    Natürlich seperat einfordern, den Hinweis hatte ich auf die Schnelle vergessen

    ansonsten:

    Kann bewiesen werden, dass Mängel schon vor der Übergabe der Ware da war?
    (denke ich, wird schwer zu beweisen..): Käufer hat gute Chancen auf Schadensersatz,

    im anderen Fall: VK hat gute Chancen.

    <-- alles nur Laienmeinung, keine Rechtsberatung.
    Geändert von minikleinwagenfahrer (15.05.2008 um 00:01 Uhr)

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    Erst mal Danke für eure Ratschläge

    Wenn ich viel Geld hätte würde ich mich nicht bemühen es bzw. etwas davon zurück zubekommen!
    Aber so wie es aussieht habe ich viel Lehrgeld gezahlt!
    Den beweisen das es beim VK schon undicht war kann man wohl kaum!

    Evtl. kann mir ein Bootsladen helfen, anhand des sich ablösenden Heckspiegels ( Die hintere Kannte vom Boot an der man den Motor befestigt), zu bestätigen das die Mängel älter sind!

    Wenn nicht dann in die Hände spucken und mit Fleißarbeit versuchen zu Retten was noch zu Retten ist.

  8. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Artickel weicht erheblich von der Beschreibung ab
    ...und die Moral von der Geschicht':

    Traue Artikelbeschreibungen bei Privatauktionen nicht!

    Bzw., um es modifiziert auszudrücken:
    Wenn man sich ein Teil vorher schon ansieht, sollte man sichergehen, dass man alle Mängel findet, weil sonst wird der Nachweis schwierig, wenn man das Boot nach Inaugenscheinnahme dem VK abnimmt und danach einen Mängel reklamieren will..

    Trotzdem alles Gute in der - natürlich rein fiktiven - Sache!

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 18:12
  2. Von Namrenner im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 16:38
  3. Von timo im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 23:02
  4. Von shatter im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 23:50
  5. Von FabiDNT im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 03:01
  6. Von Andreas-Husmann im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 20:06
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •