Ergebnis 1 bis 5 von 5

online dienstleistungen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    1
    Standard online dienstleistungen
    Wenn man auf einer Internetseite eine Dienstleistung versehentlich beantragt, hat man ein 14-tägiges "Rückgaberecht". Was kann man tun, wenn man in dieser Zeit keinen Zugang zum Internet hatte (durch urlaub etc)?

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: online dienstleistungen
    Sehe ich für unbeachtlich an, schließlich kann der Verkäufer ja nichts dafür das man in den Urlaub fährt in dieser Zeit.

    Auch finde ich es von dem Punkt her egal, das die Sache sowieso zurückgeschickt werden muss, um den Rücktritt auszuüben. Das ist wohl eher via Post als das Internet der Fall. Außer es handelt sich um Sachen die nicht postalisch versand werden können. Hier ist die reine Kontaktaufnahme möglich, die ist aber auch vom Internet unabhängig. Gibt ja noch Telefon und auch hier wieder die Post.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: online dienstleistungen
    Und letztendlich gibt es kein Widerrufsrecht bei Dienstleistungen, wenn die Ausführung der Dienstleistung bereits begonnen wurde. Zum Beispiel Hosting, Domainen, irgendwelche Auswertungen, Vermittlungen ....

  4. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: online dienstleistungen
    stimmt aaky und styx zu, ich denke mal, es hängt maßgeblich von der Art der Dienstleistung ab, ob überhaupt ein Widerrufrech besteht
    (gilt btw. sowieso nur für Verbraucher)

    Sofern ein Widerrufsrecht besteht:
    1. postalisch, am besten per einschreiben widerrufen
    2. einen bekannten bitten, per mail zu widerrufen

    @Styx:
    Meines Wissens genügt ein Telefonanruf nicht den Anforderungen des Widerrufs in Textform, oder täusche ich mich da?

  5. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: online dienstleistungen
    Ja, das galt ja auch nur beim Rücktritt, wenn die betreffende Sache nicht durch einfache Rücksendung zugestellt werden kann, sondern z.B. abgeholt werden müsste. Hier genügt die Kontaktaufnahme, nach meiner Kenntnis, mit dem Verkäufer um die Frist zu wahren.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 10:31
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 20:24
  3. Von Zwergengraf im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 00:22
  4. Von Elradon im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 20:17
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 12:12
  6. Von Thomas877 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 15:04
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •