Ergebnis 1 bis 5 von 5

Stornierung bei Onlinekauf. Nur nach Erhalt der Ware?

  1. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard Stornierung bei Onlinekauf. Nur nach Erhalt der Ware?
    Hallo allerseits,

    ich habe bei einem Onlineshop eine Bestellung abgegeben und binnen 2 Tagen storniert. Es kam nie zu einer Geldüberweisung, da ich per-Vorkasse bestellt habe und die Ware habe ich natürlich auch nicht erhalten.
    Jetzt besteht der Händler (auf sehr bedrohlicher und unverschämter Art) auf Annahme und droht sogar mit einem Inkassoverfahren.

    Muss ich etwa wirklich die Ware erst erhalten damit ich stornieren kann? Es handelte sich um ein lcd Display für ~75 Euro. Ich hätte es nach Erhalt sowieso zurückgesendet.

    Der Onlineshop ist mehrmals wg. unfreundlicher Service und Inkompetenz aufgefallen. Siehe folgende Beiträge:

    [url]http://www.snakecirty.de/board/showthread.php?s=&threadid=2782&highlight=empire[/url]

    [url]http://www.snakecirty.de/board/showthread.php?s=&threadid=2832&highlight=empire[/url]

    Was soll ich nun machen??

    Vielen Dank!

    Nek.

  2. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard ich schreibe grad meine diplomarbeit über online-recht
    hier mal ein psasender auszug:

    Bei Fernabsatzverträgen steht dem Verbraucher gemäß § 312d Abs. 1 BGB ein Wider-rufsrecht nach § 355 BGB zu, die er innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von zwei Wochen wahrnehmen kann. Die Folge eines wirksamen Widerrufsrechtes ist, dass die auf den Abschluss eines Vertrages gerichtete Willenserklärung unverbindlich wird. Der Widerruf bedarf keiner Begründung und kann gegenüber dem Unternehmer in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb der Frist erklärt werden. Die durch das Formvorschriftenanpassungsgesetz neu entstandene Textform macht eine Schriftform überflüssig. Dementsprechend kann der Kunde den Widerruf auch per Email oder Fax erklären. Daneben ist auch eine konkludente Widerrufserklärung durch einfache Rück-sendung der Ware möglich....

    Die zweiwöchige Widerrufsfrist im E-Commerce gemäß § 312e Abs. 3 S. 2 BGB (und § 312d Abs. 2 BGB) beginnt erst nach der Erfüllung der speziellen Unternehmerpflichten des § 312e Abs. 1 S. 1 BGB. Die Verletzung dieser Pflichten führt damit zur Hinaus-schiebung des Beginns der Widerrufsfrist. Hier gibt es jedoch zwei Ausnahmen vom Wi-derrufsrecht, die beim E-Commerce besonders wichtig sind. So sind nach der Regelung des § 312d Abs. 4 S. 2 BGB Audio- oder Videoaufzeichnungen (Musik-CDs, DVD-Filme etc.) und Software vom Widerrufsrecht ausgeschlossen, sofern der Kunde die gelieferten Waren entsiegelt hat. Weiterhin gilt das Widerrufsrecht nicht für kostenpflichtige Downlo-ads von beispielsweise Software. Dies ist der Rechtssprechung des § 312d bs. 3 BGB zu entnehmen: Demnach erlischt das Widerrufsrecht bei einer Dienstleistung, wenn der Un-ternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat. ...

  3. Anonymous
    Anonymous ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.493
    Standard
    Kuulio I definitely think just like you.

  4. Unregistriert
    Gast
    Ausrufezeichen AW: Stornierung bei Onlinekauf. Nur nach Erhalt der Ware?
    Hallo!
    Ich habe auch ein Problem: Ich habe bei einem Onlineshop ein Laptop gekauft auf Ratenzahlung. Die Bank dieser Firma hat mir aber erst nach der Bestellung mitgeteilt, dass ich einen Bürgen brauche, da ich Azubi bin. Aber ich habe niemanden der für mich bürgt. Jetzt habe ich eine E-Mail geschrieben, dass ich die Bestellung stornieren möchte, da ich keinen Bürgen habe und somit auch die Ratenzahlung nicht gewährt wird. Der Artikel würde erst versandt werden, wenn die Bank ihr okay gibt, was sie aber ohne bürgen nicht tut.

    Hat diese Firma jetzt das Recht zu sagen, dass ich den Artikel trotzdem bezahlen muss, auch ohne Ratenzahlung sondern halt im ganzen?

    Oder bin ich im Recht, wenn ich sage, ich möchte einen tag nach der Bestellung mit Angabe von Gründen stornieren! Bitte um Hilfe, hab voll Angst das die mir den GVZ auf den Hals hetzen!

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Stornierung bei Onlinekauf. Nur nach Erhalt der Ware?
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten, abhängig von weiteren Vertragsumständen. Die folgende Aufzählung erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch Richtigkeit.

    1. Es könnte gar kein Vertrag zustande gekommen sein, da der Vertragsschluss unter Bedingungen erfolgte (Gewährung des Kredits). Wenn diese Bedingung nicht eintritt, kommt auch kein Vertrag zustande. Ist vom Vertragstext / AGB abhängig.

    2. Es ist ein Vertrag zustande gekommen, der unabhängig von dem Ratenkredit ist. Sehr komplizierter Fall aus meiner Sicht, da der kaufvertrag gültig ist aber keine Regelungen zur Zahlung getroffen wurden. Das müsste man dann klären, kommt auf den Vertragstext / AGB an.

    3. Es ist ein Fernabsatzvertrag (wovon ich mal ausgehe, da Online-Shop & ein Student bestimmt Verbraucher): Dann kann man einfach von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Ist sogar unabhängig von Kredit möglich - muss man aber aufpassen, Kreditvertrag könnte trotzdem bestehen.

    Also eigentlich kann dir nicht viel passieren, es sei denn, du machst irgendwas falsch. Such dir jemand aus deiner Bekanntschaft, der sich mit rechtlichen Fragen etwas auskennt. Oder einen Anwalt. Hier können (und dürfen) wir dir leider nicht viel konkreter weiterhelfen.

    Tipp: Mach auf jeden Fall sicher, dass die Bank KEINEN Kredit mit dir abschließt, eventuell könnte der auch losgelöst von dem Kaufvertrag laufen (siehe oben). Da kommt man nämlich nicht so einfach wieder raus wie aus einem Kaufvertrag.

Ähnliche Themen
  1. Von Tafeldienst im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 15:48
  2. Von horseman02 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 10:56
  3. Von aki im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 22:20
  4. Von MissesH im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 10:03
  5. Von Aspri im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 16:21
  6. Von merkur09 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 13:11
  7. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 23:27
  8. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 17:12
  9. Von MiamiVice im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 10:13
  10. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 10:11
  11. Von peterpolska im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 17:19
  12. Von paul1 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 17:25
  13. Von aciidk1ll3r im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 13:14
  14. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 12:23
  15. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 10:27
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •