Ergebnis 1 bis 17 von 17

Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    1
    Standard Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Hallo.

    wenn man dabei ist, einen OnlineShop aufzubauen, da man Kleinunternehmer ist, darf man ja keine Mwst. ausweisen.

    WIE und WO muss man das dann im Shop ersichtlich machen? Habe gelesen, dass die Preise eine Angabe enthalten müssen, ob inkl. oder exkl. Mwst. da ich aber keine berechnen darf?!

    Danke

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Es muss meiner Meinung nach deutlich erkennbar sein, dass
    a) die Preise die MWSt. enthalten
    b) man als Verkäufer nicht berechtigt ist, die MWSt auszuweisen

    a) muss bei jedem Preis aufgeführt sein, b) muss vor der Bestellung deutlich erkennbar gewesen sein (am Besten, man lässt sich die Kentnisnahme zusätzlich bestätigen)

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Hab mal was von wegen Angabe der Versandkosten gehört? Sinnvoll ist das auf jeden Fall, auch bei einem Betrag von 0. Aber ist das auch gefordert?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Zitat Zitat von Elradon Beitrag anzeigen
    Hab mal was von wegen Angabe der Versandkosten gehört? Sinnvoll ist das auf jeden Fall, auch bei einem Betrag von 0. Aber ist das auch gefordert?
    "Gefordert" ist nicht, wie es etwas dargestellt wird, sondern dass es deutlich erkennbar ist.
    Wenn also keine Versandkosten dabei sind und das üblicherweise anzunehmen wäre (wenn es ein Shop ist, bei dem man eh alles abholen müsste dürfte sich das erübroigen ), sollte man es dazu schreiben.
    Nur ich glaube kaum, dass jemand sagt "das stand nicht dabei und jetzt wird es nicht berechnet - das muss ich abmahnen"
    Aus wettbewerbsrechtlicher Sicht ist das aber trotzdem interessant. Also lieber dazu schreiben, wenn keine Versandkosten anfallen.

  5. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Stimme aaky zu, als gewerblicher (wenn auch Kleinunternehmer) bist du gem. PangV verpflichtet, den Gesamtpreis anzugeben und die einzelnen Bestandteile (Porto, Mwst., ..) auszuschlüsseln.

    Und ich denke, irgendeinen Abmahn-Hai würde es immer geben, der versucht, beim Weglassen von "0,- Versandkosten" abzumahnen -
    der potentielle Kunde könnte sonst ja getäuscht werden und im Nachhinein noch Versandkosten zahlen müssen...

    Ansonsten:
    Der Preis enthält die Mwst, Du weist sie aber nicht extra aus.

    Ich löse das ganze so, dass ich eine Formulierung wähle, a la:
    "Gem. §19 Abs. 1 UstG ist dieser Artikel von der Mwst. befreit"
    oder
    "Gem. §19 Abs. 1 UstG findet auf den Rechnungen kein Ausweis der Ust. statt"

    Und dass dann dort eingeben, wo sonst Platz ist für die Angabe: inkl. / excl. Mwst.

    <-- alles nur Laienmeinung, keine Rechtsberatung

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    "Gem. §19 Abs. 1 UstG ist dieser Artikel von der Mwst. befreit"
    Das wäre aber inhaltlich falsch. Denn nur bei Artikeln, die vom Gesetz her, von der MWSt. befreit sind (UStG § 4 Steuerbefreiungen bei Lieferungen und sonstigen Leistungen), ist keine MWSt. enthalten. Sonst ist sie durchaus enthalten, wird nur nicht separat ausgewiesen. Ist ein wichtiger Unterschied.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    löschen löschen
    Geändert von Poncho1101 (24.07.2011 um 05:12 Uhr)

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Das ganze ist für den Käufer denke ich sehr verwirrend, lässt sich aber wie es aussieht gar nicht anderst handhaben.
    Warum sollte das verwirrend sein?
    Alle Waren beinhalten (soweit sie nicht mit Ausnahmeregelungen befreit sind) die MWST. Also kann (und muss) die auch angegeben werden.

    Die Kleinunternehmerreglung bedeutet ja nicht, dass die MWST nicht enthalten ist sondern lediglich, dass kein gesonderter Ausweis auf der Rechnung erfolgt. Enthalten ist sie ja trotzdem. Deswegen ist der Satz "wird nicht erhoben" falsch - es muss heißen "wird nicht ausgewiesen"!
    UStG § 19
    Besteuerung der Kleinunternehmer

    (1) Die für Umsätze ... geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern ... nicht erhoben,
    Heißt nicht, dass die Waren sie nicht enthält

    Die Information ist aber wichtig, da ja auch Gewerbetreibende dort einkaufen können, die die bezahlte MWST zurückbekommen kommen. Ist sie aber nicht ausgewiesen, geht das nicht. Deswegen muss die Verwendung der Kleinunternehmerregelung angegeben werden BEVOR die Bestellung abgeschlossen wird.

    Einen Endkunden interessiert jedoch weder das eine noch das andere, ihn interessiert lediglich der tatsächlich zu bezahlende Endpreis.
    Das andere Thema sind die Versandkosten und die MwSt. Ist es so das man die Versandkosten im Shop nur Netto ausweisen darf wenn man diese auch tastächlich an die Poste weiterbezahlt?
    Deswegen geben die meisten nicht "Porto" (denn nur das ist von der MWST befreit) sondern Versandkosten an. Und wenn da MWST enthalten ist, muss diese auch angegeben werden.

    Wichtig sind eigentlich zwei Sachen, wenn man die beachtet, weiß man eigentlich was man machen muss:

    - Es muss der tatsächliche Endpreis (inklusive aller Nebenkosten und Preisbestandteile - also auch der MWST) erkennbar sein. Und zwar BEVOR man die Bestellung abschließt.

    - Es müssen alle (für den Käufer relevanten) Preisbestandteile erkennbar sein. Und dazu gehört zum Beispiel auch die MWST für einen Gewerbetreibenden sowie die Information, ob diese auf der Rechnung ausgewiesen wird (wegen der Möglichkeit der Rückerstattung).

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    löschen löschen
    Geändert von Poncho1101 (24.07.2011 um 05:12 Uhr)

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Die Frage ist, was ist Porto: Das sind die Kosten, die man zum Beispiel der Post bezahlt. Und die Post für ihr Porto (Briefe und Pakete) von der MWST befreit. Das heißt, in den 55 C für den Brief oder den 5,90 € fürs Paket ist keine MWST enthalten. Kann man auch an den Quittungen sehen, da steht nirgendwo MWST drauf (wie das bei den anderen ist oder zukünftig bei den Briefen, wenn es kein Postmonopol mehr gibt, weiß ich momentan nicht).

    Aber wenn jemand etwas versendet, fällt ja noch mehr an: Die Verpackung, die Arbeitszeit ... Und das sind dann eben Kosten, die ein Verkäufer durchaus berechnen darf - und wenn diese Kosten berechnet werden, ist MWST zu erheben. Demzufolge ist da MWST drin, die auch ausgewiesen werden muss.

    Wenn man jetzt also nur angibt "Porto" könnte der Käufer annehmen, dass es sich um das Porto handelt, was die Post kassiert. Und da ist keine MWST drin.
    Gibt man aber Versandkosten an, kann da durchaus MWST drin sein.
    Und wenn man Versandkosten berechnet, die nicht das reine Porto sind, ist man verpflichtet, MWST zu berechnen (ist das Prinzip der MWST)

  11. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    löschen löschen
    Geändert von Poncho1101 (24.07.2011 um 05:13 Uhr)

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Was ich bisher so gesehen habe, scheinen die meisten das wirkliche Porto anzugeben.
    Wie ich das kenne, Unternehmer meistens nicht. Ansonsten wüsste ich nicht, warum ich manchmal für ein Päckchen 8 € zahlen müsste

  13. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    löschen löschen
    Geändert von Poncho1101 (24.07.2011 um 05:13 Uhr)

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    7 auf keinen Fall Was mit 7% versteuert wird, ist auch gesetzlich festgelegt. Das kann man nicht einfach selbst bestimmen.
    Meistens habe ich gesehen das eine Pauschale von 5,90 bis zu einem bestimmten Warenwert verlangt wird.
    Oftmals sind das aber nicht die reinen Portokosten. Viele haben spezielle Verträge, die ihnen günstigere Preise bei den Versandunternehmen bescheren. Und wiederum andere schlagen im Interesse günstiger Versandkosten Teile davon mit auf den Preis. Wieder andere machen es genau anders herum

    Aber egal, das ist jedem selbst überlassen.

    Ich versuchs mal einfacher zu formulieren, du scheinst da mehr rein zu interpretieren als sinnvoll: Für alle Leistungen,die ein Unternehmer erbringt, muss die gesetzlich festgelegte MWST berechnen (die eben abhängig von der Leistung ist).
    Für Leistungen anderer Unternehmen (z.B. die Post) müssen die Kosten entsprechend angegeben werden (und auch da, ob mit oder ohne MWST).

    Ein Unternehmer hat eigentlich keine Wahl. Es kommt nur darauf an, was für eine Leistung "verkauft" wird

  15. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    löschen löschen
    Geändert von Poncho1101 (24.07.2011 um 05:13 Uhr)

  16. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Warum nicht? Zum einen sind es ja nicht immer nur die Portokosten. Hast du schon mal einen einzelnen Luftpolsterumschlag gekauft, oder bist bei den Spritpreisen zu einer 3 km entfernten Post gefahren - von der Zeit mal ganz abgesehen - oder hast bei irgendeinem Lagerplatzanbieter einen QM gemietet?Aber ich möchte "Versandabzocke" nicht verteidigen.

    Rechtlich ist es nur so, dass diese Kosten eben Vertragsbestandteil sind und damit ist es völlig egal, woraus die sich zusammensetzen, wie hoch sie sind und ob man die als angemessen ansieht oder nicht. Man muss dem ja nicht zustimmen. Jedem steht es frei, derartige Verträge abzuschließen oder nicht.
    Problematisch ist es nur bei Widerruf - aber inzwischen gibt es schon Rechtssprechung, dass ungerechtfertigte Versandkosten auch zurück erstattet werden müssen (ist nur ein wenig komplexer, wenn es Streitigkeiten gibt).

  17. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8
    Standard AW: Kleingewerbe - OnlineShop - Preise ohne Mwst.
    Da hast du natürlich Recht. Mir ist schon bewusst was das für Kosten sind, trotzdem KANN man damit schon ne Stange abzwacken wenn man seine Umschläge günstig kauft und seine Post gleich ums Eck hat.

    Aber gut, wollte nur mal kurz deine Meinung dazu hören.

    Jetzt mal schauen, bin grad in den Vorbereitungen für meinen Shop und versuche Tag für Tag ein Stück weiterzukommen....Deshalb bin ich über jede kompetente Hilfe dankbar.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 08:06
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 09:08
  3. Von hdlucas im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 16:13
  4. Von yodilein im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:57
  5. Von aerotech im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 23:41
  6. Von ime im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 15:09
  7. Von pjenfer im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 22:20
  8. Von Andrea Manuela im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:08
  9. Von TiCar im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 08:29
  10. Von tomtom im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 13:55
  11. Von whookasz im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 03:47
  12. Von Unregistriert im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 14:48
  13. Von Unregistriert im Forum E-Commerce
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 16:01
  14. Von Unregistriert im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 15:21
  15. Von Asmodis im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2002, 02:21
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •