Ergebnis 1 bis 10 von 10

Poker-Community mit mtl. Kosten gründen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    1
    Standard Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Hallo,

    kurz um was es geht. Es soll einer poker-community werden, wo sehr gute Spieler Videos produzieren, welche man sich als zahlendes Mitglied dann ansehen darf.
    Man sieht dann also einen sehr guten Spieler in einem Video pokern, mit Kommentare und man lernt davon und wird besser.

    Jetzt tauchen halt mehrere probleme auf. der ganze poker markt is ja ne grauzone, alleine schon das eigene spiel.
    Zum einen könnte man ja die website als lern-videos ansehen, die leute können ja mit dem erworbenen wissen in casinos spielen, was ja erlaubt ist. Oder kann ICH auch probleme bekommen weil ich ja in den videos beim pokern zu sehen wäre.

    wie liefe das finanziell ab. hab nen kleingewerbe, müsste ich in der steuererlärung details angeben oder einfach nur "mitgliedsbeiträge über [url]www.???.de[/url] so und so viel" und dann wird einkommenssteuer davon abgezogen.

    Macht es hier nen unterschied ob *.com oder *.de domain?

    Danke schonmal für antworten.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Machen kann man sowas. Solange das Geld nicht dazu gedacht ist, als Einsatz bei einem Glücksspiel zu dienen. Wenn jemand Geld ausgibt, um sich Videos von Spielen anzuschauen, ist das sein Problem.

    Ich würde hier verschiedene Punkte sehen:
    - Urheberrecht der Videos: Es muss gewährleistet sein, dass die Urheber der Videos die Veröffentlichung genehmigt haben. Ist man selbst der Urheber wohl kein Problem, ansonsten benötigt man die Genehmigung (auch wenn es schon irgendwo veröffentlicht ist)
    - Glückspiel: Das würde ich nicht als Problem sehen, da selbst im Fernsehen ganze Nächte lang sowas gezeigt wird.
    - Gewerbe: Sicherlich muss man, wenn man Einnahmen dieser Art hat, ein Gewerbe anmelden. Allerdings sollte man mit der Art des Gewerbes vorsichtig sein, bevor es zu Verwechslungen kommt. Professionelle Hilfe (Anwalt, Steuerberater) wäre hier auf jeden Fall angebracht. Und das Gewerbe bringt dann auch eine ordnungsgemäße Buchführung mit Rechnungslegung, Jahresabschluss und Steuererklärungen (aus selbständiger Tätigkeit) mit sich. Mit einem Satz auf der Steuererklkärung ist das garantiert nicht abgetan. Auch hier rate ich zu professioneller Hilfe.
    - Eigenes Bild beim Pokern: Solange man sich nicht irgendwo hat filmen lassen, wo es verboten ist (manche sind tatsächlich so dumm) kann das meiner Meinung nach auch kein Problem sein.
    - Domaine: macht absolut keine Unterschied. Entscheidend ist, welchem Recht der Betreiber unterliegt, nicvht auf was die Domaine endet.

  3. Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    37
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Hmm, tut mir leid dass ich diesen jahrealten Thread hochhole, aber der passte schon so gut zu meiner Frage, da wäre ein neuer Thread Verschwendung gewesen - ich hoffe, dass das in Ordnung geht.

    Wie ist es denn, wenn man für Onlinepoker wirbt, in welchem in erster Linie nur virtuelles Geld gehandelt wird. Ich weiß ja, dass PokerStars z.B. auch mit echtem Geld funktioniert, aber nur weil man für das Programm selbst wirbt heißt es doch noch nicht, dass man jemanden zum Glückspiel mit echtem Geld anwirbt, oder?

    Lg .wired

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Doch, heißt es. Wozu sollte sonst Werbung gut sein? Mit derartigen Angeboten würde ich vorsichtig sein.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Hi,

    auch ich entschuldige mich, den alten thread zu nutzen, aber es geht ums selbe thema.

    Bzgl. poker affiliate werbung bzw. werbung und verweise auf pokerseiten bin ich gerade ziemlich verwirrt. Hier, sowie in anderen foren wird teilweise geschrieben, dass man das nicht machen darf. Aber seit jahren sehe ich immer gleichbleibenden deutsche seiten, die werbung dafür machen. Ein beispiel für die threadidee in umsetzung mit werbung von mitgliedern für echtgeld pokerseiten ist *** und die existiern schon sein jahren und wachsen. nix mit staatsanwalt. Woran liegt das? wenn doch die rechtl. lage so ist, dass sogar die werbung und verlinkung verboten sein soll?

    von den ganzen blogs mal ganz zu schweigen. wenn ich also einen pokerblog schreibe und dort sage xxxpoker.tt is das beste was es gibt, bekomm ich dann probleme oder nicht?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Du solltest mal ins Impressum der Seiten schauen. Die von dir genannte sitzt zum Beispiel in Gibraltar ...
    Ansonsten ist Glückspielrecht n-ationales Recht (in Deutschland sogar Landesrecht). Es kann also durchaus unterschiedliche Rechtslagen geben. Auch die EU hat es noch nicht geschfft, das Recht zu vereinheitlichen.
    von den ganzen blogs mal ganz zu schweigen. wenn ich also einen pokerblog schreibe und dort sage xxxpoker.tt is das beste was es gibt, bekomm ich dann probleme oder nicht?
    Sicherlich, wenn es ein deutscher Blog ist - kann man nur hoffen, dass der Betreiber des Blogs dann rechtzeitig reagiert und den Link entfernt
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Du solltest mal ins Impressum der Seiten schauen. Die von dir genannte sitzt zum Beispiel in Gibraltar ...
    Habe ich. bin aber auch schon mitglied seit beginn und weiß, dass die zu anfang noch nicht in gibraltar sondern in HH gesessen haben. wurden auch in den medien als HH-Pokercommunity bekannt. von daher bin ich mir nicht sicher ob das alles erklärt, schliesslich war es ja damals schon nicht legal,oder?

    aber es gibt auch heute noch die beispiele in vielen blogs und auch mit dt. impressum

    jeder einzelne poker link dort ist n affiliate-link.

    ach und bei der recherche zu dem thema wurde mir selbst bei google.de ne werbunb für ein onlinecasino mit "140$ einzahlbonus eingeblendet". wenn, dann muss doch das recht auch für google gelten, oder nicht?

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    schliesslich war es ja damals schon nicht legal,oder?
    SAeit dem 1.1.2009 sind die Gesetze geänndert. Vorher war es legal, Werbung für Glücksspiele zu machen.
    aber es gibt auch heute noch die beispiele in vielen blogs und auch mit dt. impressum
    Die sind eben am Rand. Nur das sie nicht betraft werden heißt noch lange nicht, das es auch rechtens ist. Und nicht alles was nicht rechtens ist, wird auch (gleich) verfolgt ...
    Und man muss auch immer zwischen direkter Werbung und Nennung unterscheiden.

    Und wenn ich auf der genannten Seite (Link entfernt) schon lese "Hier einige Anbieter, bei denen Ihr 100%ig seriös spielen und natürlich auch gewinnen können:" - Das schreit gen Himmel. Es gibt kein seriöses Online-Glücksspiel. Kurze Erklärung hier:
    [url]http://forum.e-recht24.de/3294-online-casino-betreiben-rechtswiedrig.html#post33193[/url]

    ach und bei der recherche zu dem thema wurde mir selbst bei google.de ne werbunb für ein onlinecasino mit "140$ einzahlbonus eingeblendet". wenn, dann muss doch das recht auch für google gelten, oder nicht?
    Google ist ein klein wenig anders, da die Links dort maschinell und ohne menschliches Zutun eingetragen werden. Sobald dort etwas rechtswidriges erscheint, muss es auch dort entfernt werden. Nur der Link, den du gefunden hast, wird kaum auf Deutsche abzielen, deswegen ist es auch nicht möglich, diesen zu "sperren" (das Thema ist auch in der Politik noch heiß diskutiert, das will ich hier aber nicht weiterführen)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Naja, vielleicht ist der aufwand einfach zu groß. werde mich evtl ein anderes mal nochmal damit befassen.

    nur eins noch, ich finde die ganze sache mit seriös oder nicht ist ein hausgemachtes problem der politik. in einem regulierten markt gäbe es das nicht und ich kauf dem staat auch nicht den schutz der bevölkerung ab. ginge es darum, dann gäbe keine glückspielautomaten, die mit wesentlich höherem suchtpotential ohne große bedenken in kneipen un spielhallen hängen (aber daran verdient der staat ja auch was). Gäbe es bei den staatlichen casinos niedrigere einsätze bei pokertischen (nicht 2/4) und evtl. personenbezogene mitgliedsausweise (gegen spielsucht) gäbe es das problem nicht. Aber auch hier geht es ums geld weil der rake nicht hoch genug wird wenn die leute um 50cent oder nen euro spielen.

    also ich bin der meinung der staat handelt hier sicherlich nicht im interesse derer die er schützen möchte. genauso bin ich auch der meinung, dass es seriöse sowie unseriöse online-pokerrooms gibt und ehrlich gesagt geht es denen sowie dem staat nur ums geld, also wo ist der unterschied?

    aber danke für die info, werd mir überlegen wie man damit umgehen (im wahrsten sinne) kann

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Poker-Community mit mtl. Kosten gründen
    Nur noch eine kleine Anmerkung (nicht politisch, das interessiert mich nicht): Die Programmierung von Onlinespielen (ob Glücksspiel oder nicht) ist ganz einfach machbar, dass man "Gewinnregeln" aufstellen kann.
    Und das kann man (anders als bei Geräten) nicht überwachen und es ist mehr als einfach (selbst ich könnte das ). Somit kann es keine seriösen Onlinespiele geben
    Und wer glaubt, bei irgendeinem Onlinespiel gehe es mit rechten Dingen zu, der tut mir einfach nur leid, weil er sich extrem einfach übers Ohr hauen lässt. Und ich rede da nicht nur von Glücksspiel, sondern auch all den täglichen Gewinnspielen, die im Internet veranstaltet werden ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von DerDieter im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 19:48
  2. Von thepawelification im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 21:27
  3. Von minilini im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 17:06
  4. Von spsnewbe im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 13:35
  5. Von Netzwelt im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 00:56
  6. Von mylana im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 12:24
  7. Von Kerzenlicht1 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 12:23
  8. Von Klopfaufholz im Forum Linkhaftung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 18:00
  9. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 23:45
  10. Von dimawei im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 23:40
  11. Von orgetorix im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 17:05
  12. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 13:23
  13. Von dasT17 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:54
  14. Von Flummy im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 02:46
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •