Ergebnis 1 bis 4 von 4

Rücktritt / Stornogebühren

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    3
    Frage Rücktritt / Stornogebühren
    Bei folgenden theoretischen Fall möchte ich um Hilfe bitten.
    Hier kurz die Fakten:
    Jemand bestellt bei einem Onlineshop Trauerkarten und und Umschläge(Blanko mit Blumen-Standartmotiv ohne Beschriftung)für ca. 20 EUR mit Versand, anläßlich eines Trauerfalles .Es ist geplant die Karten selber zu bedrucken. Die Lieferfrist ist mit 10-14 tagen angegeben.
    Der Termin der Trauerfeier ist in 4 Wochen. Beim Auftrag kann man das Datum zu dem benötigtem Anlass freiwillig angeben, damit der Verkäufer den Vorgang ggf. je nach Dringlichkeit eher bearbeitet.

    Nach 2 Tagen hat der Käüfer noch keine Bestätigung über den Kauf per Email erhalten und fragt telefonisch nach, ob es Probleme gibt. Dies wurde verneint , der Shop habe z.Z. recht viele Anfragen und deswegen bräuchte die Bestätigung ca. 2 Tage. Es würden kein Problem bei der Lieferung geben, da die Karten innerhalb von 2 tagen nach Geldeingang verschickt werden.

    Nach 7 Tagen erhält der Käufer eine Auftragsbestätigung mit dem Hinweis , dass nach Eingang des Geldes innerhalb von 10-14 die Ware versand wird.

    Es wird telefonisch nachgefragt, ob die Fristen zutreffend sind. Da der Verkäufer keine zuverlässige Angabe machen will, teilt man telefonisch mit das man den Auftrag stornieren möchte, da die Zeit zu knapp wird (3 Tage Überweisung + 14 Tage Lieferung + und anschließender Versand zu den Angehörigen).Die Stornierung erfolgt nochmal per Email.

    Der Verkäufer macht nun 17 EUR Stornogebühren geltend und beruft sich auf seine AGB's. In denen steht, dass Gebühren bei einer Stornierung fällig werden. Wobei aber nicht angegeben wird wie hoch die Gebühren sind.

    Nun teilt der Verkäufer mit, dass 7 Tage vor der Auftragsbestätigung eine Bestellbestätigung zugesandt wurde und man sich nicht rechtzeitig gemeldet hätte um den Vorgang kostenlos zu stornieren. Die angeblich Bestellbestätigung wird übersandt.

    Nun meine Frage:
    1) Der Verkäufer gibt jetzt an, die Karten wurden individuell gefertigt und bestellt, obwohl telefonisch mitgeteilt wurde , dass die Karten auf Vorrat lagern. Sind hier die 2 Wochen Rücktrittsrecht nach dem Fernabsatzgesetz zutreffend ?
    2)Darf der Verkäufer Stornogebühren bei einem Rücktritt verlangen? Und sind Stornogebühren in diesem Verhältnis statthaft (17 EUR Stornogeb. bei einer 20 EUR Bestellung) ?
    3) Wie könnte man sich dem Verkäufer gegenüber verhalten ?

    Ich habe den Verdacht, dass der benötigte Termin nur aus einem Grund angegeben werden sollte. aber ich denke warscheinlich zu böse. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass ein Händler bei vereinbarter "Vorkasse", die Karten produziert ohne jemals Geld erhalten zu haben.

    Wie ist Eure Meinung ?


    P.S.: Bevor ich diesen Beitrag geschrieben habe, habe ich 40 Minuten die Suchfunktion bemüht, aber kam nicht zu einem zufriedenstellendem Ergebnis. Sollte dies ein Doppel-Post sein, entschuldige ich mich und bitte um einen entsp. Link.
    Geändert von Master (12.05.2008 um 21:47 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Rücktritt / Stornogebühren
    zu 1.
    Wenn die Karten nicht nach Kundenwunsch angefertigt wurden, sondern Katalogware, kann man das Widerrufsrecht nicht ausschließen. Meiner Meinung nach ist ein Widerruf hier durchaus möglich.
    zu 2.
    Kommt darauf an. Rücktritt ist nicht gleich Rücktritt. Beim Widerruf, nein. Wenn die Gründe nicht vom Käufer zu vertreten sind, nein. Wenn der Käufer Schuld ist ja. Allerdings dürfen die Kosten indem Fall nicht mehr als der tatsächliche Schaden betragen. Und die genannten Kosten würde ich schon als sittenwidrig ansehen, unabhängig davon, ob sie gerechtfertigt sind. Der Verkäufer kann Katalogware ja problemlos weiter verkaufen. Ihm ist gar kein Schaden entstanden.
    zu 3.
    Sein Recht gegenüber dem Verkäufer geltend machen. Zeigt er sich nicht einsichtig, die Sache einem Anwalt übergeben - die Kosten kann man, wenn der Verkäufer nicht recht hat, vom Verkäufer zurückfordern.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Rücktritt / Stornogebühren
    Vielen Dank

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    3
    Frage AW: Rücktritt / Stornogebühren
    dem Verkäufer wurde nun nochmal der Sachverhalt und das Rechtsempfinden dargelegt. Nun erhielt ich die erste Mahnung per eMail.

    Für mich stekkt sich nun die Frage ab welchem Zeitpunkt ich tätig werden muss und was der nächste Schritt wäre ?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2016, 17:11
  2. Von dietersch im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 11:00
  3. Von Niquemaus im Forum E-Commerce
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 14:56
  4. Von oliver-bot im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 17:46
  5. Von dodo im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 13:22
  6. Von droller im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 18:48
  7. Von habicht im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 18:09
  8. Von zheo im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 03:26
  9. Von 2called-chaos im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 14:30
  10. Von timo im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 22:02
  11. Von dummangestellt im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 15:42
  12. Von Jackie_41 im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 15:14
  13. Von NetterGast im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 22:31
  14. Von Tom2e im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 22:31
  15. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 23:26
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •