Ergebnis 1 bis 4 von 4

Domainansprüche gegen Privatpersonen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Beiträge
    2
    Standard Domainansprüche gegen Privatpersonen
    Wenn man seit mehreren Jahren privat eine Internetsite mit .de-Domain betreibt (mit privaten Fotos und dergleichen), kann eine vor kurzem gegründete Firma mit gleichlautendem Namen die Domain dann für sich beanspruchen mit der Begründung, eine gewerbliche Nutzung habe Vorrang? Wäre es abhängig vom Domainnamen selbst (z.B. Fantasiename oder Zusammensetzung mehrerer Wörter) oder davon, ob ein Markeneintrag existierte?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domainansprüche gegen Privatpersonen
    Solange keine Konkurrenz oder anderweitige Beeinträchtigung des Unternehmens besteht, die Domaine also privat genutzt wird, solange kann meiner (jetzigen) Meinung nach kein Anspruch geltend gemacht werden.

    Ein relativ junges Beispiel der Rechtssprechung ist der Fall "studi.de"

    [url]http://www.domain-recht.de/magazin/domain-news-2006/studi-de-lg-muenchen-i-sieht-schadlose-werbung-id667149.html[/url]

    Heißt aber nicht, dass andere Gerichte nicht anders entscheiden könnten.

    Und was absolut nicht geht: Ein Anspruch auf die Domain. Bestenfalls könnte es ein Unterlassungsrecht geben.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Domainansprüche gegen Privatpersonen
    Vielen Dank für die rasche Antwort! Leider wird man als Privatperson wohl trotzdem das Nachsehen oder zumindest hohe Unkosten haben, wenn die andere Partei mit dem Anwalt bzw. Abmahnung droht. Unglaublich, dass eine Domain so viel Ärger machen kann, selbst wenn man sich im Vorfeld schlau gemacht hat, um keine Rechte anderer zu verletzen.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domainansprüche gegen Privatpersonen
    Nicht unbedingt. Oder hoffentlich nicht.

    Wenn die andere Seite droht, sollte man förmlich unter Bezugnahme auf die rechtssprechung dem Widersprechen. Und wenn trotzdem eine Abmahnung ins Haus flattert, auch einfach widersprechen. Kommt ein Anwalt, geht man eben auch zu einem. Die Kosten für die Erstberatung und die ersten Maßnahmen sind erträgllich, der Stress hält sich in Grenzen. Und dann erfährt man auch sicher, ob man Chancen hat oder nicht (wobei ich persönlich schon gute Chancen sehe).

    Nur wenn man die machen lässt dann ärgert man sich natürlich Nicht alles was die Leute versuchen ist auch durch Recht gedeckt. Nur so wie der andere versucht, das Recht hinzubiegen, sollte man seines auch wahrnehmen.

Ähnliche Themen
  1. Von Toebben im Forum E-Commerce
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 15:22
  2. Von KarlAlbrecht im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 15:35
  3. Von KaSo im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 20:11
  4. Von Arvanor im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 00:29
  5. Von TOC84 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 21:34
  6. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 23:13
  7. Von 2ndReality im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 20:46
  8. Von Sven35 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 18:45
  9. Von odras im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 12:01
  10. Von Qarina im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 18:55
  11. Von life_ im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 12:26
  12. Von darkman im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 21:44
  13. Von thomas_k im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 17:06
  14. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 16:32
  15. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 01:29
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •