Ergebnis 1 bis 2 von 2

Jugendschutzbeauftragter gemäß MDStV

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    2
    Standard Jugendschutzbeauftragter gemäß MDStV
    Hallo zusammen,

    unterhält man eine Website, die potenziell jugendgefährdende Inhalte haben kann (beispielsweise in Form von Links auf externe Seiten, auf die dies wiederum zutrifft ) wäre gemäß MDStV ein Jugendschutzbeauftragter zu erküren. Mit dem TMG tritt das MDStV außer Kraft - wenn ich das recht verstanden habe. Wie regelt das TMG diesen Fall (Paragraph)?

    Danke vorab!

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Jugendschutzbeauftragter gemäß MDStV
    Im TMG findet sich darüber glaube ich nichts, ansonsten in: § 7 I Jugendmedienschutz-Staatsvertrag oder auch im § 7a GjSM.
    Ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher, aber den Jugendschutzbeauftragten braucht es nur ab einer bestimmten Mindestanzahl an Besuchern oder Mitarbeitern. Auch kann dies durch einen Dritten, z.B. einem Dienstanbieter, übernommen werden.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von d@d1984 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 21:16
  2. Von Sambamann im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 12:29
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •