Ergebnis 1 bis 2 von 2

Parodien, klage wegen ähnlichkeiten?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    1
    Reden Parodien, klage wegen ähnlichkeiten?
    Hallo,

    Ein Freund kam neulich auf die Idee eine kleine Flash-Parodie auf einen Film zu produzieren (Alles selbstgezeichnet in Flash, also kein Original Filmmaterial). Nun kam die Frage auf, ob man uns verklagen könnte wegen den Ähnlichkeiten auf das Original? Z.B. Nur ein, zwei Buchstaben im Namen verändert oder gezeichnete Figuren ähneln einer Figur aus dem Film.

    Wäre nett wenn uns da jemand aufklären könnte

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Parodien, klage wegen ähnlichkeiten?
    Grundsätzlich stellt eine Parodie eine freie Benutzung nach § 24 I UrhG dar, sofern eben auch deutlich wird das es sich um eine Parodie handelt und es sich auch nicht um eine Entstellung des Originals handelt oder um Musik. Für letzteres gibt es lediglich einen "starren Musikschutz". Musik ist eben Musik.
    Für eine Parodie muss es sich um eine „antithematische Behandlung eines Werkes“ handeln. Bedeutet letztenendes das der Stil eines Originals beibehalten wird, also typische Charakteristika oder auch Figuren, die jedoch in einem neuen Inhalt o.ä. dargestellt werden und muss sich auch künstlerisch bzw. humorvoll mit dem bestehenden Werk auseinandersetzen. Das Original muss gleichzeitig gegenüber dem neuen Werk verblassen und eben nur "Erinnerungen" beim Betracher wecken. Man kann sagen ein Wink mit dem Zaunpfahl. Gutes Beispiel ist Scary Movie oder auch Spaceballs. Im letzteren wird Star Wars auf die Schippe genommen. Man erkennt dies auch, aber es wird nie wirklich deutlich. Statt eines Wookies tritt hier ein "Möter" auf (halb Mensch, halb Köter), der aber den Chewbacca irgendwie erkennen lässt. Auch bei Scary Movie wird immer wieder auf Filme Bezug genommen, jedoch nie getreu, sondern eben immer so das der Zuschauer den "das-kenne-ich-doch-woher" Effekt bekommt, zumindest wenn er betreffende Filme kennt. Auch ein gutes Beispiel sind die Bully Filme.

    Die Parodie ist urheberrechtlich ein schmaler Grad und muss immer im Einzelfall bestimmt werden.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von traude95 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 09:52
  2. Von goebler im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 16:46
  3. Von SandyBridge1111 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 11:15
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 13:47
  5. Von Maschinenbau_W im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 20:45
  6. Von versicherungsmakler_bayre im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 22:23
  7. Von elrubio45 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 11:38
  8. Von derd11 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 17:38
  9. Von pulepepito im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 20:55
  10. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 03:16
  11. Von Seppy im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 17:40
  12. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2007, 14:03
  13. Von Unregistriert im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 16:52
  14. Von Nur-Lag im Forum Linkhaftung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 12:59
  15. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 22:55
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •