Ergebnis 1 bis 10 von 10

Belästigung Minderjähriger

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    2
    Standard Belästigung Minderjähriger
    Ich bin Moderatorin in einem Forum in dem sich vorwiegend Minderjährige aufhalten. Nun habe ich erfahren, dass sich ein älterer Mann aus dem Forum MSN Adressen holt. Die Mädchen addet und ihnen bei Web Cam Unterhaltungen seine Genitalien zeigt und sie belästigt mit sexuellen Äußerungen. wie z.B. "willst du mir zuschauen wie ich w***"
    Ich weiß nicht wohin ich mich wenden soll und ob es überhaupt eine Straftat ist?
    Kann mir wer bitte weiterhelfen?
    Vielen Dank

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Also, ich habe keine Ahnung, wohin wenden etc. aber eine Straftat ist das gewiss.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Ich wollte mich online an den Jugendschutz wenden, aber dort kann man nur Internet Adressen melden und dabei handelt es sich ja nicht um ne Adresse...

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    [url]http://www.jugendschutz.net/hotline/index.html[/url]
    Da kann man alles melden. Nicht nur Domainen.

    Ansonsten sind die Polizei oder das BKA der richtige Ansprechpartner.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    28
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Bin bei der Suche auf diesen Beitrag gestoßen und möchte dazu auch noch meinen Senf geben.
    Zitat Zitat von ronja222 Beitrag anzeigen
    ...und ob es überhaupt eine Straftat ist?
    Ja, so etwas ist meiner Ansicht nach eine Straftat.
    Siehe [URL="http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__183.html"]StGB §183[/URL]. Unter Umständen könnte man da auch an [URL="http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__176.html"]StGB §176[/URL] denken.
    Geschieht allein eine Belästigung immer wieder, hätte man da noch [URL="http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__238.html"]StGB §238[/URL], den man sich mal durchlesen könnte.

    Noch eine Frage von mir dazu:
    Der Forenbetreiber weiß ja hier darüber Bescheid, das die dort im Forum angebotene Daten für kriminelle Zwecke benutzt werden. Muss er als quasi "Mitstörer" nicht eigentlich dafür sorgen, dass dieser Mann über das Forum nicht weiterhin an die Adressen der jugendlichen / Kinder kommen kann, um diese für krimenelle Handlungen zu nutzen?
    Der Forenbetreiber haftet hier doch mit - oder sehe ich das falsch?
    ____


    MfG

    AHT


    Meine Beiträge sind Ausdruck meiner persönlichen Rechtsauffassung und als Diskussionsbeitrag gedacht nicht als Beratung oder Rechtsberatung.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Der Forenbetreiber haftet hier doch mit - oder sehe ich das falsch?
    Das würde ich auch so sehen - wenn die Kenntnis vorliegt oder der Foruminhaber hätte Kenntnis haben können.
    Allerdings sehe ich weder StGB §183 noch StGB §176 als erfüllt an, da hier eine Handlung erfolgen muss, die auch einen "Erfolg" hat. Schließlich können die Betroffenen einfach die Verbindung trennen. StGB § 238 schon eher, allerdings muss hier eine "schwerwiegende Beeinträchtigung" vorliegen, auch das dürfte schwer beweisbar sein (eben auch unter dem Argument, dass man einfach trennen und löschen kann).

    Ich würde schon eher auf den Jugendschutz zurückgreifen - und da wäre auch der Betreiber in der Pflicht (Aufklärung, Information, Überwachung ...)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    28
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Allerdings sehe ich weder StGB §183 noch StGB §176 als erfüllt an, da hier eine Handlung erfolgen muss, die auch einen "Erfolg" hat. Schließlich können die Betroffenen einfach die Verbindung trennen.
    Wenn mein Kind also irgendwo im Park ist und jemand spricht es an und zeigt ihm danach sein "Gemächte", dann könnte sich das Kind sich ja vorher umdrehen und weglaufen und der Mann bleibt deshalb straffrei?
    Wenn ein Mann so mit Reden auf mein Kind einwirkt, dass es geschockt ist und in dem Moment nicht mehr weiß, was zu tun ist und der Mann packt dann sein "Gehänge" aus und legt es vor der Kamera auf den Tisch - was genau macht ihn da nicht zum Exibitionisten?

    Warum fällt jemand, der exibitionistische Handlungen vor einem KInd vornimmt Ihrer Meinung nach nicht unter StGB §176 Absatz 4 Nummer 1?
    ____


    MfG

    AHT


    Meine Beiträge sind Ausdruck meiner persönlichen Rechtsauffassung und als Diskussionsbeitrag gedacht nicht als Beratung oder Rechtsberatung.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Weil es bei dem StGB § 176 meiner Meinung nach um Handlungen geht.
    Bevor es in den falschen Hals kommt: Ich beurteile nicht die exibitionistische Handlung. Es geht mir nur um die Interpretation des § 176.

    Ein kleines Zitat aus Wikipedia
    Nach einem Urteil des BayObLG von Mitte 1998 (2 St RR 86/9 ist der Tatbestand des Exhibitionismus nur dann erfüllt, wenn die Entblößung der sexuellen Befriedigung dient. Ist dies nicht der Fall, kann nicht von Exhibitionismus gesprochen werden.
    Das blosse Vorzeigen fällt somit (leider) noch nicht unter den Tatbestand, sondern unter allgemeine Belästigung (was ich ja nicht ausgeschlosen habe)
    Weitergehendes, was in etwa meiner Meinung entspricht, findet sich auch in Wikipedia.

    Allerdings mache ich durchaus einen Unterschied zwischen dem Entblößen in der Öffentlichkeit und Darstellungen im Internet. In der Öffentlichkeit gibt es kein "Entrinnen" - man kann die Kinder nicht zum Schutz davor einsperren.
    Im Internet kann man durch Erziehung, Schulung und Kontrolle aber meiner Meinung nach durchaus darauf Einfluss nehmen, welchen Gefahren das Kind ausgesetzt ist.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    28
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Weil es bei dem StGB § 176 meiner Meinung nach um Handlungen geht.
    Bevor es in den falschen Hals kommt: Ich beurteile nicht die exibitionistische Handlung. Es geht mir nur um die Interpretation des § 176.
    Das ist klar. Im Prinzip glaube ich selbst, dass da die Handhabe für §176 in solchen Fällen unter Umständen "etwas dürftig" ist. Es schadet aber wohl nichts, das ganze mal anzudiskutieren. ([URL="http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__184f.html"]StGB §184f[/URL])

    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Ein kleines Zitat aus WikipediaDas blosse Vorzeigen fällt somit (leider) noch nicht unter den Tatbestand, sondern unter allgemeine Belästigung (was ich ja nicht ausgeschlosen habe)
    Es ist auf jeden Fall ein Unterschied, ob jemand "nur mal muss" oder sich einfach nur abkühlen will und sich entblößt oder ob er dabei exibitionistisch (serxuell) handelt. Nur weil jemand sich davon berührt fühlt, ist das wohl noch keine sexuelle Handlung nach StGB - da gehört wohl mehr dazu.
    Welcher § könnte das sein, den man sich in Bezug auf Belästiogung mal durchlesen könnte?

    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Allerdings mache ich durchaus einen Unterschied zwischen dem Entblößen in der Öffentlichkeit und Darstellungen im Internet. In der Öffentlichkeit gibt es kein "Entrinnen" - man kann die Kinder nicht zum Schutz davor einsperren.
    Im Internet kann man durch Erziehung, Schulung und Kontrolle aber meiner Meinung nach durchaus darauf Einfluss nehmen, welchen Gefahren das Kind ausgesetzt ist.
    Ist eine interessante Ansicht - lässt die Ansicht rechtlich begründen? Als Elternteil, das ständig bemüht ist seine KInder zu erziehen und zu schützen, sehe ich das etwas anders.
    ____


    MfG

    AHT


    Meine Beiträge sind Ausdruck meiner persönlichen Rechtsauffassung und als Diskussionsbeitrag gedacht nicht als Beratung oder Rechtsberatung.

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Belästigung Minderjähriger
    Das ist klar. Im Prinzip glaube ich selbst, dass da die Handhabe für §176 in solchen Fällen unter Umständen "etwas dürftig" ist. Es schadet aber wohl nichts, das ganze mal anzudiskutieren.
    Sicherlich kann man da geteilter Meinung sein, und das eine oder andere interpretieren. Allerdings sollte man sich besonders im Strafrecht etwas zurückhalten Soviel "Auslegung" wie im Zivilrecht gibt es hier nämlich nicht. Nicht das es Schwarz-Weiß ist, aber ein Grau gibt es nicht, nur ein helles Schwarz und ein dunkles Weiß
    Welcher § könnte das sein, den man sich in Bezug auf Belästiogung mal durchlesen könnte?
    Belästigung der Allgemeinheit § 118 OWiG
    Ist eine interessante Ansicht - lässt die Ansicht rechtlich begründen?
    Diese Vorgehensweise findet sich in Urteilen zur Haftung der Eltern bei Straftaten der Kinder im Internet (illegale Downloads, Kreditkarten oder anderer Betrug ...)
    Als Elternteil, das ständig bemüht ist seine KInder zu erziehen und zu schützen, sehe ich das etwas anders.
    So macht eben jeder seine Erfahrungen Das Erziehung etwas schwieriger ist als vor 20 Jahren ist klar, die Bedingungen und Einflüsse sind andere und als Elternteil muss man selbst erstmal damit klar kommen. Aber so war es bei unseren Eltern, deren Eltern, und auch deren Eltern .... Das macht Erziehung ja gerade interessant: Die neuen Möglichkeiten und Anforderungen.
    Für mich eindrucksvoll hat das mal ein Werbespot auf den Punkt gebracht: "Im wahren Leben würden Sie Ihre Kinder ja auch schützen"
    Mehr will ich jetzt nicht abschweifen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von TJay im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 15:24
  2. Von DerWissenSuchende im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 23:09
  3. Von Kira2011 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 19:03
  4. Von Agent007 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 23:51
  5. Von quaksel im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 17:28
  6. Von Timtimp im Forum Domain-Recht
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 20:43
  7. Von Zitante Christa im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 17:33
  8. Von RaZz3r im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 22:59
  9. Von jesus_carl im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 12:50
  10. Von Folon im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 23:05
  11. Von Dani.m01 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 17:14
  12. Von Huggyduggy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 21:53
  13. Von Mana-Kuzunoha im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 10:16
  14. Von Claudi@ im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 19:36
  15. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 16:34
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •