Ergebnis 1 bis 12 von 12

Versandkosten zu teuer!

  1. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Reden Versandkosten zu teuer!
    Person A ersteigert die Ware (Versandkosten waren 7 Euro (unversichert)) Person A bekommt die Ware und schaut, das die Versandkosten nur 0,70 Cent waren. Person A ist sauer und will die Differenz zurück. Person A droht mit einen Rechtanwalt und ist außer Sich. Person A ist kurz davor B mit negativ zu bewerten.

    Wa kann B dagegen machen?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Na ja, ich würde B empfehlen, vernünftige Versandkosten zu berechnen und vielleicht mal nachzugeben.
    Sicherlich mag es sein, dass die Kosten Bestandteil des Vertrags werden, aber bei Verstoß gegen die guten Sitten (was ich beim 10fachen der tatsächlichen Versandkosten durchaus sehen würde) könnte A sogar Recht bekommen und hätte neben der Pflicht zur Rückzahlung der Versandkosten auch noch die Anwalts-(und Gerichts-)kosten am Hals ...

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Ich dachte, das die Person die etwas kauft ist AUTOMATISCH mit allen Bedienungen einverstanden. Versand und Verpackungskosten.

    Muss Person A die Person B anschreiben?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Bei Auktionshäuse ist das doch normal. Wo bleibt dann die große Klagewelle?

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Ich dachte, das die Person die etwas kauft ist AUTOMATISCH mit allen Bedienungen einverstanden. Versand und Verpackungskosten.
    Dem habe ich ja nicht widersprochen.
    Bei Auktionshäuse ist das doch normal.
    Leider.
    Wo bleibt dann die große Klagewelle?
    Vielleicht nochmal zu Verständnis: Die Kosten sind durchaus Bestandteil des Vertrages. Und es wird auch anerkannt, wenn es "ein wenig" mehr ist als das Porto. Schließlich hat der Verkäufer Aufwand durch den Versand. Und wenn die 7 € gerechtfertigt wären (besondere Art der Verpackung, besonders hoher Aufwand beim Versand) und das der Verkäufer auch nachweisen könnte, würde natürlich auch nichts passieren können.

    Doch alles hat Grenzen. Und die nennen sich im Gesetz "gute Sitten".
    Das findet man zum Beispiel hier
    BGB § 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher
    ...
    2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung ... der Unerfahrenheit ... eines anderen sich ... für eine Leistung Vermögensvorteile ... gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.
    Wenn die Versandkosten also in deutlichem Mißverhältnis zum tatsächlichen Aufwand oder zum Wert der Ware stehen, könnte der Verkäufer schon Probleme bekommen. Es ging mir nicht um den Fall, wenn die Kosten gerechtfertigt wären.

    Die Klagewelle gibt es nicht, und es wird sie auch nicht geben. Wer rennt auch für 6,30 zu einem Anwalt, wenn man auf einen unbestimmten Rechtsbegriff setzen muss. Nur Pech hat der Verkäufer, wenn er mal an jemanden gerät, der eine Rechtsschutzversicherung hat und die auch bereit ist, gegen den Verkäufer vorzugehen.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    was würden Sie sagen wird das eine Rechtschutzversicherung machen? Wenn ja, welche? Das wollte ich schon immer abschließen, ich weiß aber nicht welche.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Zitat Zitat von samstag Beitrag anzeigen
    was würden Sie sagen wird das eine Rechtschutzversicherung machen? Wenn ja, welche? Das wollte ich schon immer abschließen, ich weiß aber nicht welche.
    Keine Ahnung.
    Ich könnte es mir vorstellen - würde es versuchen, wenn es mich treffen würde. Ob erfolgreich oder nicht, kann ich beim besten Willen nicht sagen Abgesehen davon, dass ich bei Verkäufern, die eindeutig auf Versandabzocke aus sind nicht kaufen würde

    Und welche: Einfach mal erkundigen. Es gibt einige ...
    Aber für den Fall wäre es eh zu spät, die versichern keine Fälle, die in der Vergangenheit (vor Abschluiss der Versicherung) liegen.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Das ist mir bekannt. 3 Monate wartezeit.

    Kann man während der Versicherungschutz unendlich viele Fälle melden?

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Kann man während der Versicherungschutz unendlich viele Fälle melden?
    Kommt auch auf die Versicherung an. Bei einigen ist die Kostenübernahme pro Jahr begrenzt, bei anderen gibt es ein Kündigungsrecht der Versicherung nach X Fällen pro Jahr ... Die sind da einfallsreich.
    Dann gibt es aber auch welche, wo man kostenlose telefonische Beratung erhält, also schon im Vorfeld abklären kann, ob es sich überhaupt lohnt, ohne dass das gleich als Versicherungsfall zählt.
    Da muss man sich wirklich mal umschauen, und abprüfen, was man selbst will Bei einigen gibt es auch nur in bestimmten Fällen Wartezeiten. Sollte man sich auch schlau machen.

    Und man sollte wirklich auf alle Bedingungen achten. Als Härte finde ich beispielsweise eine (große grüne) Versicherung, die die Kostenübernahme ausschließt, wenn der Gegner bei der gleichen Versicherung ist - als ob man das vorher wüsste ...

  10. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Ich sehe hier kein Problem. Wenn die Versandkosten bei Vertragsabschluss so vereinbart sind, hat er eingewilligt diese auch so zu zahlen. Wie hoch die Versandkosten wirklich sind, ist egal, sofern sie den vereinbarten Vertragsbedingungen entsprechen. Es ist ja nicht so das Versandkosten NUR Porto sind, dazu kommen auch Verpackung, Warenschutz (z.B. Styropor etc.), die Arbeit des Verpackens... wem die Kosten nicht passen, sollte sich vor dem Verkauf darüber klar sein wie hoch die sind.
    Etwas zurückfordern sehe ich hier als nicht möglich an, da die Kosten vertraglich vereinbart wurden.... wenn es denn auch so der Fall ist.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Sicherlichg, prinzipiell stimme ich damit überein. Die Kosten sind Bestandteil des Vertrages, dürfen zusätzliche Kosten enthalten (also nicht nur Porto), wenn man damit nicht einverstanden ist, muss man den Vertrag nicht eingehen ...
    Aber: Wenn man hinterher(! - weil vorher geht ja nicht - man muss dem also erstmal zwangsläufig zugestimmt haben) feststellt, dass diese völlig überzogen sind und dem tatsächlichen Auifwand nicht entsprechen, kann man aus meiner Sicht dagegen vorgehen. Selbstverständlich bleibt es dem Versender freigestellt, nachzuweisen, dass derartig hohe Kosten tatsächlich entstanden sind (er wohnt auf einer Insel und musste extra aufs Festland zur 50km entfernten Post ...), dann kann der Empfänger zwar dagegen vorgehen, wird aber kein Glück haben.
    Nur wenn es tatsächlich reine "Versandabzocke" ist, sehe ich schon in dem Genannten eine (winzige, weil nicht sehr sichere) Möglichkeit, dagegen vorzugehen. Doch ich würde es auch so sehen, dass der Versender nicht davon ausgehen sollte, dass der Empfänger ihm "ausgeliefert" ist ...

  12. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Versandkosten zu teuer!
    Nunja, die Differenz von 6,30€ find ich noch nicht als überzogen, 15 oder 20€ wären da etwas anderes als Differenz, aber die gut 6€ eher nicht und sind bei vielen Verkäufern zu finden. Es wäre ja nicht so das hier "abgezockt" wird, schließlich steht es dem Käufer frei die Ware nicht bei diesem Verkäufer zu ersteigern. Die üblichen Portokosten für die gewünschte Ware lassen sich auch einfach herausfinden und überschlagen und für sich entscheiden ob einem dies wert ist oder eben nicht.
    Ein Anwalt wäre hier wohl überflüssig. Die schlechte Bewertung, nun gut, kann man ja machen und schreiben das das Porto subjektiv zu hoch war.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von Jungerstudent94 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2015, 11:55
  2. Von JuliaW im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 15:37
  3. Von funny2k im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 06:54
  4. Von kirilb im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 23:08
  5. Von Montag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:10
  6. Von Benutzer_JH im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 21:36
  7. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 19:01
  8. Von finki333 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 22:38
  9. Von olee im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 21:04
  10. Von wmpf im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 20:50
  11. Von Katja im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 16:43
  12. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 10:17
  13. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 01:29
  14. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 19:30
  15. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 11:36
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •