Ergebnis 1 bis 7 von 7

Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    2
    Standard Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    Hallo,

    wie sieht es eigentlich aus, wenn man im Internet eine Leistung in Anspruch nehmen möchte, die AGB´s auch akzeptiert, aber die Bestätigungsmail nicht aktiviert. Muss man da der Zahlungsaufforderung nachkommen oder nicht. Wichtig! Man hat die Leistungen nicht in Anspruch genommen.
    Gibt es Ausnahmen wenn man das Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen konnte, weil man keinen Internetzugang hatte?

    Danke

    Joe

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    wie sieht es eigentlich aus, wenn man im Internet eine Leistung in Anspruch nehmen möchte, die AGB´s auch akzeptiert, aber die Bestätigungsmail nicht aktiviert.
    Kommt darauf an, ob der Vertrag auch ohne Bestätigungsmail zustande gekommen ist. Kann ja durchaus sein und die Bestätigungsmail hat nur den Sinn, die Angaben zu prüfen. Der Vertrag könnte schon lange geschlossen sein.
    Muss man da der Zahlungsaufforderung nachkommen oder nicht. Wichtig! Man hat die Leistungen nicht in Anspruch genommen.
    Es kommt auf den Vertrag an, nicht die Inanspruchnahme von Leistungen.
    Gibt es Ausnahmen wenn man das Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen konnte, weil man keinen Internetzugang hatte?
    Nein, da der Widerruf nicht an das Internet gebunden ist. Man kann den Widerruf auch per Post, telefonisch ... machen (abhängig von der Art der Leistung). Aber "ich hatte kein Internet" ist keine Rechtfertigung für die Versäumung der Frist.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    Danke!

    Eine Frage noch. Soll man das Geld überweisen, oder den Anbieter anschreiben? Was macht überhaupt Sinn?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    Zitat Zitat von hamorientes Beitrag anzeigen
    Eine Frage noch. Soll man das Geld überweisen, oder den Anbieter anschreiben? Was macht überhaupt Sinn?
    Kommt immer darauf an, was man erreichen will und inwieweit man "im Recht" ist.
    Und wie gesagt, entscheidend wäre ob der Vertrag bereits geschlossen ist.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    1
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    habe da so einen ähnlichen fall.
    habe mich auf einer dienstleistungsseite registriert. 60€ für halbes jahr nutzung. da ich aber keine bestätigungsmail bekommen habe, bin ich davon ausgegangen, das der vertrag auf grund techn. schwierigkeiten seitens des verkäufers nicht zustande kam. aber: sinngemäß aus den AGB: "vertragsabschluß durch bestätigungsmail".
    nachdem also keine bestätigungsmail kam, hab ich mich im internet zu gleichen angeboten umgeschaut und entdeckt, das ich gleichen inhalt auch kostenlos nutzen kann. hab mich natürlich gefreut, da vertrag ja nicht zustande kam
    einige wochen später kam mail mit zahlungsaufforderung und dem hinweis, dass ich nicht vom widerspruchsrecht gebrauch gemacht habe. NACH zahlungsaufforderung kam bestätigungsmail mit zugangsdaten. neugierigerweise hab ich die zugangsdaten eingegeben.......und stecke nun in konfliktsituation.......
    einerseits steht im BGB §312e ....dass die bestellung unverzüglich auf elektronischem weg zu bestätigen ist.
    .....andererseits steht in den AGB, dass mit der aktivierung der zugangsdaten kein widerspruch mehr möglich ist.
    hätte ich bestätigungsmail erhalten, hätte ich widerspruch eingelegt......nun ist guter rat "teuer"

  6. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    Also:

    Die Widerrufsfrist beginnt (frühestens) mit Erhalt einer entsprechenden Widerrufsbelehrung in Textform, beispielsweise per Mail.
    Ein Einblenden auf der Bestellseite reicht m.W. nicht aus.

    Solange die Zugangsdaten noch nicht genutzt wurden, sollte es keine Probleme geben, die Leistung zu widerrufen, da die Leistung dann ja noch nicht genutzt wurde, sprich: Es liegt kein Grund zum Ausschluss des Widerrufsrechts vor.

    <-- alles nur Laienmeinung, keine Rechtsberatung.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Widerrufsrecht nicht in Anspruch nehmen können!
    Solange die Zugangsdaten noch nicht genutzt wurden, sollte es keine Probleme geben, die Leistung zu widerrufen, da die Leistung dann ja noch nicht genutzt wurde, sprich: Es liegt kein Grund zum Ausschluss des Widerrufsrechts vor.
    Doch gibt es, nämlich bei Dienstleistungen, bei denen mit der Ausführung begonnen wurde.

    Inwieweit die Sache mit der Bestätigungsmail wichtig und relevant für den vertragsschluss ist, müsste man im Einzelfall sehen, aber die Darstellung des Widerrufrechts auf der Seite (ist soviel ich weiß auch Textform) würde in dem Fall ausreichen, da der Auftraggeber der Ausführung zustimmt.

Ähnliche Themen
  1. Von zuiop1980 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 12:31
  2. Von Rix74 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 23:02
  3. Von morgoth7 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 10:59
  4. Von marsel martin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 19:07
  5. Von Chelsea im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 21:17
  6. Von bonafu im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 14:21
  7. Von NeoCass im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 13:57
  8. Von angi74 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 18:40
  9. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 18:59
  10. Von eshopper im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 16:22
  11. Von Radagast im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 18:21
  12. Von scales im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 17:44
  13. Von Yensid im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 15:27
  14. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 22:14
  15. Von Alexander-123 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2001, 13:13
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •