Ergebnis 1 bis 4 von 4

Auslesen von Inhalten von Webseiten

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    2
    Standard Auslesen von Inhalten von Webseiten
    Hallo,

    da ich im Internet nichts brauchbares gefunden habe, hier mal eine Frage: Wie ist die rechtliche Situation beim automatisierten auslesen von Webinhalten, einer Weiterverarbeitung und kommerziellen Nutzung derselben?

    Bsp: man möchte Suchergebnisse von google auf einer anderen Webseite benutzen, diese aber z.B. in gefilterter Form, z.B. nur die Webadressen anzeigen. Geht das wenn man auf google als Urheber des Suchergebnisses verweist?

    Wie sieht es mit Informationen aus, welche per Robot gefunden werden? Ich denke da an diese zahlreichen Preisvergleichsseiten, die wohl die Inhalte von Onlineshops auslesen und in zusammengefasster Form selbst anbieten. Im Grunde macht der Robot ja auch nichts anderes, als der Mensch, der vorm Bildschirm hockt. Gibt es da Unterschiede, ob Mensch etwas vom Bildschirm liest und die Info irgendwie nutzt oder ein bot das (natürlich schneller und zahlreicher) macht?

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße,

    LingLing

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Auslesen von Inhalten von Webseiten
    Wenn man Inhalte von Webseiten veröffentlicht - gleich welcher Art - und sie sind durch Urheberrecht geschützt, benötigt man in jedem Fall die Zustimmung des Urhebers.
    Inhalte, die nicht durch Urheberrecht geschützt sind könnten ein Leistungsschutzrecht haben (darunter würde ich zum beispiel Suchergebnisse zählen).
    Ein automatisiertes Auslesen und Verwendung als "eigene" Inhalte wäre somit rechtswidrig.
    Ich würde in jedem Fall die Zustimmung des Betreibers der Webseite einholen. Sonst könnte es sehr schnell ein (teures) Erwachen geben. Und Betreiber protokollieren durchaus die Zugriffe auf ihre Seiten ...

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    2
    Standard AW: Auslesen von Inhalten von Webseiten
    Hallo,

    Danke für die Antwort. Was ich mich dabei aber frage: was macht denn google? Die nutzen schliesslich auch meine inhalte, ohne mich zu fragen. Interessant hierzu folgendes Urteil:
    [url]http://www.e-recht24.de/news/urheberrecht/450.html[/url]

    Also die Begründung, man könne sich mit der Robot.txt gegen das auslesen schützen finde ich ehrlich gesagt haarsträubend. Ein bisschen wie: Wenn ich mein Auto offenlasse und jemand stiehlt es ist es in Ordnung - ich hätte es ja abschliessen können.

    Naja, irgendwie scheint mir da beim Urheberrecht im Netz einiges unklar zu sein. Normalerweise (bei z.B. Seminararbeiten bzw. wissenschaftlichen Texten welche veröffentlicht werden) darf man ja sogar wörtlich zitieren, sofern man die Quelle angibt, im Internet scheint das dann wohl doch anders zu sein? Und warum eigentlich?

    Wo genau liegt der Unterschied zw. Internet und gedruckten Texten? Und noch eine Frage: Macht es denn rechtlich einen Unterschied, ob ich mir persönlich etwas anschaue und Informationen verwende (wie im Fall der Hausarbeit) oder ob ein robot dies tut? Für mein Verständnis sollte das doch das selbe sein, nur dass der bot das schneller macht.

    Viele Grüße,
    Ling Ling

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Auslesen von Inhalten von Webseiten
    Was ich mich dabei aber frage: was macht denn google? Die nutzen schliesslich auch meine inhalte, ohne mich zu fragen. Interessant hierzu folgendes Urteil:
    [url]http://www.e-recht24.de/news/urheberrecht/450.html[/url]

    Also die Begründung, man könne sich mit der Robot.txt gegen das auslesen schützen finde ich ehrlich gesagt haarsträubend.
    Das ist eben Recht. Recht ist immer Einzelfallgebunden. Und im vorliegenden Fall hätte das eben geholfen (da Google die robots.txt verwendet). Somit gibt es Maßnahmen dagegen. Und jetzt das zu verallgemeinern und auf alle Suchmaschinen zu beziehen ist eben ein Trugschluss und schlichtweg falsch. Ein Fehler den übrigens viele machen, wenn sie anfangen, Recht mit "gesundem Menschenverstand" interpretieren zu wollen.
    Ein bisschen wie: Wenn ich mein Auto offenlasse und jemand stiehlt es ist es in Ordnung - ich hätte es ja abschliessen können.
    Wie das so ist, Vergleiche hinken vorn und hinten. Schließlich stiehlt Google keine Bilder ... aber egal, das will ich hier nicht ausdiskutieren.

    Und dass man auf Seiten im Internet verlinken darf ist klar. Das spricht auch niemand ab. Aber Texte oder Sammlungen anderer zu verwenden - das ist eben was ganz anderes. Google stellt ja auch nicht die Inhalte der Seiten komplett dar - alle Links (und sogar die Bilder) sind nur für sich genommen.
    Naja, irgendwie scheint mir da beim Urheberrecht im Netz einiges unklar zu sein.
    Jein. Urheberrecht ist klar. Das gilt eben auch für das Internet. Sicherlich ist es vom Gesetzgeber her noch nicht aktualisiert, aber ich würde die fehlenden Punkte eher zugunsten des Internets sehen als dagegen. Zum Beispiel beim Thema Links.
    Normalerweise (bei z.B. Seminararbeiten bzw. wissenschaftlichen Texten welche veröffentlicht werden) darf man ja sogar wörtlich zitieren, sofern man die Quelle angibt, im Internet scheint das dann wohl doch anders zu sein? Und warum eigentlich?
    Wenn man sich den §51 UrhG anschaut, weiß man auch warum es im Internet anders ist. Weil das Internet eben kein wissenbschaftliches Werk darstellt.
    51 Zitate
    1Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. 2Zulässig ist dies insbesondere, wenn
    1.einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
    2.Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
    3.einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.
    Das Internet ist nicht aufgeführt - und somit ist auch die Zitatregelung nicht für das Internet gültig. Das ist eben die Definition des Rechts: Entweder es wird definiert, wo man etwas darf (wie in dem Fall), oder es ist definiert, wo man etwas nicht darf (dann darf man es an den übrigbleibenden Stellen). Da ich jetzt aber keine Lust auf die Diskussion "Das Gesetz ist doof" habe, beende ich das an dieser Stelle.
    Macht es denn rechtlich einen Unterschied, ob ich mir persönlich etwas anschaue und Informationen verwende (wie im Fall der Hausarbeit) oder ob ein robot dies tut? Für mein Verständnis sollte das doch das selbe sein, nur dass der bot das schneller macht.
    Es kommt nicht darauf an, wie schnell (oder überhaupt wie) man die Daten sammelt oder Texte kopiert, die Frage ist, was man letztendlich damit macht. Und das Recht zur Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verwertung hat nun mal der Urheber. Wenn man die Inhalte nur für sich persönlich nutzt interessiert das absolut niemanden - denn dies ist laut Gesetz zulässig.

Ähnliche Themen
  1. Von JaneBennett im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 20:47
  2. Von Cannon im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:10
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 21:41
  4. Von Sonderschülerin im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 19:00
  5. Von ralph im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 02:33
  6. Von Donjuansohn im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 15:16
  7. Von stormkite im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 13:38
  8. Von Majestic im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 15:46
  9. Von Hagenbeck im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 22:19
  10. Von agrakinyo im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 18:43
  11. Von gaggi im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 00:01
  12. Von Sonic2007 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 16:39
  13. Von Unregistriert im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 18:27
  14. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 21:23
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •