Ergebnis 1 bis 3 von 3

Allgemeine Frage zum Verkauf einer Internetseite

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    7
    Standard Allgemeine Frage zum Verkauf einer Internetseite
    Guten Tag,

    Person A möchte seine Webseite verkaufen und hat darauf auch viele Angebote zugeschickt bekommen. Nun hat er einen potenziellen Käufer gefunden. Bezahlung soll per Vorkasse erfolgen. Hat Person A noch irgendeine Möglichkeit sich da weiter abzusichern? Er hat nur Bedenken, dass das Geld überwiesen wird, er die Daten der Webseite herausgibt und dann das Geld wieder zurückgebucht wird.
    Wäre das einfach so möglich oder übertreibt Person A?

    Grüße

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Allgemeine Frage zum Verkauf einer Internetseite
    Das wäre prinzipiell möglich, allerdings könnte A die Zahlung fordern. Bringt zwar etwas Schwierigkeiten mit sich, aber im Endeffekt hätte A gute Chancen.
    Bei derartigen Problemken empfiehlt sich ein zuverlässiger (geprüfter) Treuhandservice. Vielleicht machen auch Banken sowas. Auf keinen Fall sollte A aber den erstbesten oder billigsten aus dem Internet nehmen

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    26
    Standard AW: Allgemeine Frage zum Verkauf einer Internetseite
    Zitat Zitat von madman Beitrag anzeigen
    Guten Tag,
    ...Er hat nur Bedenken, dass das Geld überwiesen wird, er die Daten der Webseite herausgibt und dann das Geld wieder zurückgebucht wird.
    Wäre das einfach so möglich oder übertreibt Person A?
    Grüße
    Eine Rückbuchung einer bereits getätigten/gutgeschriebenen Überweisung ist zwischen Banken nicht möglich. Da hätte A dann einen Zahlungsanspruch gegen seine Bank,wenn die den Betrag nach Gutschrift wieder zurückbuchen würden.

    Bei Lastschrift sieht das anders aus.

    Also Zahlung durch Überweisung und Gutschrift auf Kontoauszug ist ausreichend sicher.

    Im anderen Falle, hätte A auch die Möglichkeit, ggü. dem Registrar die Domain (Website) wieder umschreiben zu lassen, wenn B seinen Kaufvertragsverpflichtungen nicht nachkommt.
    Dazu wäre aber ein schriftlicher Kaufvertrag mit enstpr. Klausel hilfreich, um diesen Vorgang abzukürzen und nicht über einstweilige Verfügungen per Gerichtsbeschluß gehen zu müssen.

Ähnliche Themen
  1. Von Lotus1980 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 15:23
  2. Von Andy im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 18:40
  3. Von Michaela Kohlhaas im Forum Domain-Recht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 22:42
  4. Von Werbinich? im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 20:14
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 15:10
  6. Von danny1991 im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 19:21
  7. Von Garack im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 12:13
  8. Von Schorsch-Busch im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 19:47
  9. Von Mortimer im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 19:44
  10. Von Arztler im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 15:33
  11. Von leamaus2000 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 20:27
  12. Von Tamia im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 10:50
  13. Von Thellos im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 13:48
  14. Von Tangel im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 19:25
  15. Von waschi im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 18:43
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •